Wasserschaden durch Heizung

Diskutiere Wasserschaden durch Heizung im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Ich habe ein Haus mit ausgebauten Spitzboden. Dort wurden neue Heizkörper (Weishaupt) installiert. Nun hat ein Installateur nicht richtig...

  1. Elma

    Elma Gast

    Ich habe ein Haus mit ausgebauten Spitzboden. Dort wurden neue Heizkörper (Weishaupt) installiert.
    Nun hat ein Installateur nicht richtig aufgepasst und am Wasserzufuhrrohr an der Heizung eine Schraube nicht richtig festgedreht, so dass Wasser ausgetreten ist. :mad: Dieses Wasser ist nun
    durch den Holzboden (mit Dämmstoffen versehen) bis in das darunter liegende Zimmer in den Rolladenkasten gesickert. Vorn außen ist nicht viel zu sehen. Der Installateur meinte, die Geschichte wäre halb so schlimm, da höchstens 2 Becher Wasser aus dem Heizkörper entwichen sind. obwohl die Druckanzeige der Therme auf Null stand. Er meinte dazu, dass habe nichts mit der im Kreislauf befindlichen Menge an Wasser zu tun. :confused:
    Kann das so stimmen? Wer kann helfen?
    Dnke im Voraus,
    Elma
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Markus Gräfe, 27. November 2002
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    mmmmh...

    Bei 'ner Therme unter'm Dach steht ja keine Wassersäule auf dem Manometer (wie z.B. bei 'ner Heizung im Keller). Dementsprechend kann der Druck schon bei Null stehen.

    Ich würde mir die Arbeit machen, und den Fußboden an der Stelle wegnehmen (oder lassen). Fakt ist, daß offensichtlich daß Wasser aus dem Rolladenkasten im Geschoß darunter rausgekommen ist. Demzufolge ist die Dämmung in der Kehlbalkenlage wohl nicht nur feucht, sondern "naß". Daß kann m.E. so nicht bleiben. Zwei Gläser hin oder her (oder meinet er Maßkrüge :D )

    Gruß, Markus
     
  4. Lutz

    Lutz

    Dabei seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eschenburg/ Hessen
    hallo,
    ich gebe dir den tipp diese sache deiner wohngebäudeversicherung zu melden ( sofern leitungswasserschäden versichert sind ).
    Sollte dies der fall sein wird sich diese um evtl. haftungsansprüche, notfalls auch vor gericht, ohne kosten für dich, kümmern.

    MfG Lutz
     
Thema:

Wasserschaden durch Heizung

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden durch Heizung - Ähnliche Themen

  1. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  2. Neuer Anstrich nach Wasserschaden

    Neuer Anstrich nach Wasserschaden: Hallo Zusammen Bin froh ein Forum mit kompetenten Experten gefunden zu haben :) Hatte kürzlich einen kleinen Wasseraustritt. Zum Glück nur ein...
  3. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  4. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  5. Heizung umstellen konkreter Fall

    Heizung umstellen konkreter Fall: Hallo, da jeder Sanierungsfall individuell ist, eröffne ich ein neues Thema, auch wenn die grundlegende Frage hier oft auftaucht. Haus,...