Wasserschaden vor 6 1/2 Jahren

Diskutiere Wasserschaden vor 6 1/2 Jahren im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo ins Forum, ich habe folgendes Problem: Fertigstellung des Hauses war Mitte 2006. In der Dusche im Obergeschoss wurde die neue...

  1. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo ins Forum,
    ich habe folgendes Problem: Fertigstellung des Hauses war Mitte 2006. In der Dusche im Obergeschoss wurde die neue Aufputzduscharmatur fehlerhaft eingebaut, sodass Wasser durch ein Leck in die Wand lief, an welcher die Armatur angebracht ist.

    An der Rückseite der Wand (im dahinterliegenden Zimmer) war unter den abgezogenen Tapeten ein großer Wasserfleck zu sehen - ca. 2 qm. Im selben Zimmer war auf dem Boden der Teppich auf etwa 1 qm nass. Ein Stockwerk tiefer tropfte es dort, wo im Zimmer darüber die Sockelleiste des Teppichs angebracht ist. Im Flur im unteren Stockwerk tropfte es ebenso durch - ungefähr dort, wo das Stromkabel für die Flurlampe aus der Decke ragte; vielleicht hat sich das Wasser seinen Weg über diese Leitung gesucht?

    In der Wohnung darüber sind im Flur Fliesen angebracht.
    Die Baubeschreibung gibt folgende Informationen:

    Die Geschossdecke besteht aus Stahlbeton gemäß den statischen Anforderungen mit Randabmauerung, seitlichem Dämmstreifen und Trennlage zum Mauerwerk. Ausführung der Filigrandecken mit Aufbeton, Unterschicht glatt. ..
    Estrich ist schwimmend verlegt mit entsprechender Wärme- und Trittschalldämmung sowie Randstreifen.

    Ein Bekannter, welcher selbst Bauträger ist, meinte, man solle den großen Wasserfleck auf der Rückwand trocknen lassen. Sollte dieser nach einer angemessenen Zeit verschwinden, so ist die Sache erledigt. Mehr müsse man nicht unternehmen.

    Die Sache liegt nun über 6 1/2 Jahre zurück. Ich lese immer wieder, dass man im Falle eines Wasserschadens die Zwischendecken bzw. den Estrich und die Trittschalldämmung / Wärmedämmung professionell trocknen lassen muss. Nun ist in den vergangenen über 6 1/2 Jahren nirgends ein feuchter Fleck entstanden, nirgends Schimmel aufgetreten und auch kein modriger Geruch wahrnehmbar. Es gibt aber kleine Risse in den Fliesen, dort wo die Dusch-Aufputzarmatur angebracht ist.

    Ich werde in den nächsten Tagen eine Messsung durchführen lassen, habe aber im Vorfeld schon ein paar Fragen und hoffe, Sie können mir weiterhelfen.

    Kann nach so langer Zeit noch Feuchtigkeit in der Zwischendecke sein bzw. sind Spätfolgen zu erwarten?

    Was passiert, wenn Feuchtigkeit entdeckt wird? Muss man dann alles rausreissen?

    Was ist, wenn in der Zwischendecke bereits Schimmel ist? Dann alles rausreissen?

    Über fachkundigen Rat würde ich mich sehr freuen. Ich finde nämlich nirgendwo eine Lösung und bin inzwischen ganz schön verzweifelt - danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    In welcher Rechtsbeziehung stehst Du zu dem Objekt?
    Etwa WEG-Miteigentümer eines MFH?
     
  4. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Ja...
     
  5. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Kann niemand helfen?
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Wasserschaden vor 6 1/2 Jahren

    Was versetzt Dich nach mehr als sechs Jahren in Panik?

    Gesendet mit Tapatalk
     
  7. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Es hat mir die ganzen Jahre über keine Ruhe gelassen. Was, wenn es unter dem Estrich längst schimmelt?
     
  8. #7 Achim Kaiser, 7. Januar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mehr als unwahrscheinlich.

    In dem Fall dürften die Geister der Vergangenheit vertrocknet sein.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Vielen Dank für Ihre Nachricht!
    Was aber im Bad, wo alles gefliest ist....da kann man doch gar nicht feststellen, wie es darunter aussieht, oder?
     
  10. #9 Achim Kaiser, 7. Januar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn seit 6 1/2 Jahren trocken ..... alles gut.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Und wenn Schimmel daruntet ist? Wie merkt man das? Und was macht man dann?
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann holst Du Presslufthammer-BBBBBernhard uns der rattert Dir alles raus...
     
  13. #12 Achim Kaiser, 7. Januar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ganz einfach ... solange es keine Anzeichen für sowas gibt ....
    Schimmel Schimmel sein lassen und sich nicht verrückt machen (lassen).

    Nach 6,5 Jahren Schimmelbefall gibts normalerweise entweder eindeutige, sichtbare Anzeichen dafür oder man kann davon ausgehen dass das Malheur schadlos abgetrocknet ist.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    laß doch mal einen schimmelspürhund durch die bude latschen, wenns die nerven beruhigt.
     
  15. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Würde man bei Fliesenbelag den Schimmel irgendwo sehen? Der kann doch gar nicht durchkommen?
    Welche Möglichkeiten hätte man denn bei Schimmel? Alles rausreissen?
     
  16. feelfree

    feelfree Gast

    Oder drinlassen. Oder ausziehen und Bude verkaufen. Oder in die Kirche gehen und beten.

    Sorry, ich konnte nicht anders. Alle sagen dir, lass dich nicht verrückt machen, und dann machst Du es noch abstruser, denn:

    Dann bleibt er da wo er (nicht?) ist und alles ist gut.

    Scheint mir ähnlich wie mit Schrödingers Katze zu sein: Man weiß nicht, ob da Schimmel ist oder nicht, solange man das Bad nicht zerstört. Und wenn man es zerstört hat ist es irgendwie egal ob der Schimmel da war oder nicht, aufbauen muss man ja eh neu...:mauer
     
  17. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Tut mir leid, aber ich hab halt die Sorge, dass unter den Fliesen Schimmel wuchert und irgendwann das böse Erwachen kommt....ist das nicht verständlich?
     
  18. feelfree

    feelfree Gast

    Deshalb hast Du hier nachgefragt und die Antwort bekommen, dass da nix ist und Du dich nicht verrückt machen lassen sollst.
    War das nicht das was Du hören wolltest? Dann nimm dir doch wie auch vorgeschlagen den Schimmelspürhund.
     
  19. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Ja, danke!
    Abschließende Frage:
    Wenn nun die Dämmschicht durchfeuchtet wäre, wie würde man das merken bzw. was wäre dann zu tun?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 7. Januar 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Dann hättest nach 6,5 Jahren ganz andere Probleme ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. Kenny3

    Kenny3

    Dabei seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Danke!

    Was wär dann eigentlich? Die ganze Bude verschimmelt?
     
Thema:

Wasserschaden vor 6 1/2 Jahren

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden vor 6 1/2 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Neuer Anstrich nach Wasserschaden

    Neuer Anstrich nach Wasserschaden: Hallo Zusammen Bin froh ein Forum mit kompetenten Experten gefunden zu haben :) Hatte kürzlich einen kleinen Wasseraustritt. Zum Glück nur ein...
  2. Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster

    Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster: Hallo, es geht um das Anbringen von Sicherheitsfolie der Klasse A 1 zum Einbruchschutz auf Fensterflächen. Nun geht es hier um doppelverglaste...
  3. Gehwegplatten Fundament für 6 Monate

    Gehwegplatten Fundament für 6 Monate: Hallo liebe Bauexperten, als Übergangslösung muss ich im Garten eine Fläche von 3x3 Metern mit Gehwegplatten pflastern. Die Fläche dient als...
  4. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  5. Dach aus den 30 iger Jahren

    Dach aus den 30 iger Jahren: [EDIT] Ich sehe ich bin im Neubauforum, kann das jemand verscheiben ? Danke Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier bei euch Richtig mit meinen...