Wassersparen

Diskutiere Wassersparen im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wo ich bereits beim Thema Sanitär bin würde ich gerne noch ein paar Fragen stellen. Ich überlege mir eine Regenwassernutzanlage...

  1. tojo

    tojo

    Dabei seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    köln
    Hallo zusammen,

    wo ich bereits beim Thema Sanitär bin würde ich gerne noch ein paar Fragen stellen. Ich überlege mir eine Regenwassernutzanlage installieren zu lassen oder mindestens vorbereiten zu lassen. Was muss ich denn ca. an Euros einplanen wenn ich sowas machen lasse?
    Boden ausgraben etc. würde ich mal aus der Rechnung lassen wollen, da dort eh noch ausgebaggert werden muss.

    Ich werde eine Gasbrenner Anlage mit 120 Liter Warmwasserspeicher und Zirkulationspumpe bekommen.

    Das Regenwasser sollte für Toilette und Waschen benutzt werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    ca. 2000 € werden es werden.

    mein Fazit nach 8 Jahren: 579 m³ Regenwasser verbraucht, 57 m³ nachgespeist (wenns Regenwasser leer war, besonders viel letztes Jahr).

    5 Personen im Haus, Nutzung des Regenwassers für Toiletten und Garten. Tank hat 7 m³.

    Besonderen Wert würde ich auf eine gute, leise Pumpe legen.
     
  4. Tino

    Tino

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projekt Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Hiddenhausen
    Preise für Regenwassernutzung

    Habe gerade auch eine Anlage gekauft.

    Beton Zisterne Rainkeeper 6000 l : ca. 880,- Euro
    Kompaktstation (alles in einem Kasten) : ca. 1500,- Euro

    zusätzlich Installationsleitungen : Preis war beim Sanitär integriert
    zusätzlich Zisterne einbauen : Bekomme gerade ein Angebot

    Beim Neubau ohne Keller auf jedenfall Rohr für Saugleitung vorsehen.

    Minus Förderung von 1500,- Euro, wenn man es anmeldet.
     
  5. tojo

    tojo

    Dabei seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    köln
    Hallo Tino,

    ich habe mich mal auf der Homepage von Rainkeeper umgeschaut. Sieht ja gar nicht so schlecht aus was die das anbieten!

    Ich muss jetzt erst mal abwarten was noch für unkosten kommen, bevor ich eine Zisterne bestelle.
    In jedem Fall würde ich eine Vorbereitung für eine Zisterne installieren lassen. Ich habe allerdings keinen Schimmer wie sowas funktioniert.
    Wasscheinlich müssen 2 Wasserkreisläufe installiert werden, da ich WC und Waschmaschine sowie Gartenwasser von der Zisterne beziehen möchte.
    Ist so etwas viel Arbeit im gegensatz zu einer normalen Hausinstallation?

    Nach wie viel Jahren (in etwa) rechnet sich die Anschaffung einer Zisterne (wir haben einen 2 Personen Haushalt).

    Was die Förderung angeht, gibt es diese Förderung pauschal wenn man eine Zisterne einbaut? Wo kann man dazu Informationen bekommen?
     
  6. Tino

    Tino

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projekt Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Hiddenhausen
    Hi Thorsten,

    also laut einem ersten Angebot vom Tiefbauer will der so ca. 1500 Euro für den Einbau der Zisterne mit Anschluss der Fallrohre und Versickerung des Überlaufes.
    Finde ich persönlich etwas teuer.

    Wann sich das rechnet habe ich nicht wirklich ausgerechnet.
    Hängt auch von der Gemeinde ab, wie das mit der Verrechnung mit Abwasser funktioniert und so. Oder wie z.B. der Überlauf angeschlossen ist. Ich versicker den auf dem Grundstück. Falls man das nicht will, also in den Kanal entwässert, werden machmal Teile der versiegelten Flächen wieder angerechnet.

    Abziehen muss man auch wieder die Stromkosten für die Pumpe.

    Bei mir ist das auch noch etwas anderes. Bauauflage ist eine 2500 Liter Rückhaltung mit gedrosselter Einleitung in den kombinierten Schnutz-/Regenwasserkanal. Und zusätzlichem Wartungsvertrag mit einer Fachfirma (jährlich).

    Die Sanitär kosten waren bei mir im Angebot, bekomme aber noch eine gesonderte Aufstellung bei der Entrechung. Wegen der Förderung. Dauert aber noch.

    Ist natürlich alles sehr von den Gegebenheiten abhängig. Wie lang sich die Leitungen zu legen. Bei mir ist alles sehr dicht zusammen.

    Du solltes Dich mal bei deiner Gemeinde informieren, wegen der Gebühren und der Förderung (läuft dann automatisch über den Kreis). Ich glaube die gilt bundesweit.

    Tschuldigung für die späte Antwort - Baustress.

    Till...
     
  7. tojo

    tojo

    Dabei seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    köln
    Hallo Tino,

    Kein Problem! Danke für Deine Antwort, das nicht jeder hier Zeit hat alle seine Antworten täglich zu durchstöbern ist doch ganz klar. Ich bin froh über jeden Hinweis und jede Antwort die ich bekomme.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wassersparen