Wasserspeier

Diskutiere Wasserspeier im Dach Forum im Bereich Neubau; Tach, ich suche nach einer einigermaßen eleganten Lösung eines "Wasserspeiers", der eine Kastenrinne (knapp 2m) entwässert, viel Wasser kommt...

  1. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Tach,

    ich suche nach einer einigermaßen eleganten Lösung eines "Wasserspeiers", der eine Kastenrinne (knapp 2m) entwässert, viel Wasser kommt da nicht (Balkönchen mit Dachüberstand).
    Ich dachte an ein schlichtes verzinktes Röhrchen so 30mm Durchmesser vorne angeschrägt. Allein ich find sowas nicht z.B. bei Rheinzink
    Weiß doch bestimmt einer nen Hersteller ...

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 1. August 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Macht Dir ...

    ... jeder gescheite Dachdecker/Spengler - wie Du´s haben willst (und lötet´s Dir auch in die Rinne ein).
     
  4. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    eben das ist das Problem *g
    Er hat's gemacht und es ist, naja, also sagen wir mal es ist irgendwie nicht so Jedermanns Sache z.B. meine nicht
     
  5. Tilli

    Tilli Gast

    sollte der Dachdecker oder Klempner aus dem gleichen Material machen wie die Dachrinne. Beim Durchmesser kommt es auch auf die Größe der Dachrinne an, wegen der Proportion.
    Auch kommt es drauf an, wieweit der Speier eine Überbrückung überwinden muß, oder soll er nur senkrecht, wie ein Stutzen nach unten eingebaut werden, dann könnte eine Kette z.B. das Wasser einigermaßen gezielt nach unten ableiten.
    Soll der Speier das Wasser von der Rinne weiter ableiten, ist die Ausführung ebenfalls sehr einfach (Sollte es für einen versierten DD oder Klempner jedenfalls sein).
    Am vorderen Ende schneidet man am besten einen sogenannten Entenschnabel und bördelt das Blech am vorderen Ende etwas unten, damit das Wasser auch abtropft und sich nicht erst nach hinten zurückzieht bevor die Abtropfung erfolgt.
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 1. August 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Dann zeig´ doch mal ...

    ... wie er´s gemacht hat damit man sich überlegen kann, wie´s vielleicht ver(schlimm:eek: )bessert werden kann.
    Was Fertiges gibt´s da glaub´ ich nicht.
     
  7. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    :o das ist mir peinlich.
    Der erste Versuch ist auch schon wieder ab samt vermurkster Kastenrinne.
    Der erste war ein runder Versuch, sah in der Konsequenz irgendwie aus wie ein großer mißlungener Joint, es war eine Freitagmittagarbeit...

    Der zweite der jetzt dran ist, ist ein rechteckiger Versuch etwa 4 auf 3 cm so 15cm lang mit einer Schmollippe dran den könnt ich vorsichtig zeigen aber erst morgen habe heute abend kein Bild machen können, es regnete
    Um ehrlich zu sein gefallen tut mir das Teil immer noch nich, sieht jetzt nicht mehr aus wie ein Totalschaden, sondern wie ein frisch lackierter Totalschaden :D
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wasserspeier