Wassertemperatur sinkt nach 2 Minuten für 15 Sekunden

Diskutiere Wassertemperatur sinkt nach 2 Minuten für 15 Sekunden im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus, Neubau. Wir sind die erste Wohnung an der Wasserleitung, nur wir sind betroffen. Man geht in die Dusche,...

  1. stefor

    stefor

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    München
    Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus, Neubau. Wir sind die erste Wohnung an der Wasserleitung, nur wir sind betroffen.

    Man geht in die Dusche, wartet 10 Sekunden bis warmes Wasser kommt, normal. Dann stellt man seine gewünschte Temperatur ein, das Wasser läuft Warm und konstant. Nach etwa 2 Minuten wird es rapide kälter für ca. 15-20 Sekunden, danach kehrt die Temperatur zurück zum vorher gewähltem.

    Unser Sanitärmeister ist sprachlos und meint "NORMAL! Ich stelle während des Duschens ständig die Temperatur neu ein!" Klarer Blödsinn. Ich wollte aber mal nachfragen ob jemand ähnliches erlebt hat und woran es liegen könnte.

    Es ist in allen Räumen, Bad, Dusche, Waschbecken und Küche der Fall.

    MfG
     
  2. #2 Rudolf Rakete, 07.02.2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Sowas hatten wir früher in einer Mietwohnung auch mal, da war es der Gasdurchlauferhitzer schuld.
     
  3. #3 Achim Kaiser, 07.02.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Wie erfolgt die WW-Bereitung ?
    Speicher mit Glattrohrwärmetauscher oder Frischwasserstation ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. #4 the motz, 07.02.2012
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Das Phänomen kenn ich- hatte ich auf einer meiner Anlagen.

    In dem Fall war's eine frischwasserstation, deren Regler noch ein paar Feineinstellungen nötig hatte...

    Solang kein Verbrauch war (nur Zirkulation) war die Temperatur in Ordnung, sobald der verbrauch sprunghaft stieg, brach die Temperatur ein...

    In dem Fall war der Regler mit Default werden gefüttert und noch nicht angepasst.

    BTW ist "ständiges Nachstellen der Temperatur" Schwachsinn!
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... oder wird vielleicht während des Duschens an einer anderen Zapfstelle Wasser entnommen?
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Es könnte auch eine relativ lange Zuleitung sein, die auf dem letzten Stück dicht bei Heizungsleitungen liegt und "vorgewärmt" wird.

    Gruß Lukas
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich sags ja immer wieder:
    Sehr schade, daß der thermostatische Brausemischer noch nicht erfunden wurde...!
     
  8. stefor

    stefor

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    München
    Danke für die Antworten, ich werde dies an unseren Heizungfachmann leiten, er ist ja auch sprachlos. Es ist ein Neubau, er meinte wir haben keinen Speicher wie es früher war. Außerdem sitzen 21 Parteien an der selben Leitung, da bräuchte man nen riesigen Speicher.

    Wie kann es sein, dass nur WIR (sind die erste Partei an der Leitung) dieses Phänomen haben? Heute beim Duschen habe ich gemerkt, dass es sogar mehrmals innerhalb von 5 Minuten wieder kühler und dann wieder wärmer wurde.

    Wenn es nur eine Einstellungssache ist bin ich glücklich :)
     
  9. #9 Achim Kaiser, 08.02.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du mal die Frage nach dem System der WW-Bereitung beantworten würdest ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. stefor

    stefor

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    München
    Habe die Frage an ihn weitergeleitet. Evtl sollte er sich hier im Forum anmelden und so eine Fortbildung starten ;)
     
  11. #11 Murphyslaw, 08.02.2012
    Murphyslaw

    Murphyslaw

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Wir haben derzeit ein ähnliches Problem.
    Das Wasser ist ...
    A) erst kurze Zeit kalt,
    B) wird dann warm,
    C) wird nach kurzer Zeit wieder kalt
    D) und wird dann wieder wärmer.

    Die Heizung ist eine Gastherme für Heizung und Warmwasser ohne Wasserspeicher. Die Therme wird nur für unseren Haushalt genutzt. Die Wassertemperatur ist auf die maximal mögliche Temperatur (60°C) eingestellt. Wir haben einen thermostatischen Brausemischer, welcher während der ganzen Zeit auf max. Temperatur ("60°C") eingestellt ist. Das Problem ist reproduzierbar und tritt auch auf wenn alle anderen Wasserhähne geschlossen sind. Es kann nur bei der thermisch geregelten Dusche und nicht bei den klassischen ungeregelten Wasserhähnen beobachtet werden.

    Ich vermute folgenden Grund für das Problem:
    A) Erst fließt das kalte Wasser aus der Leitung ab,
    B) dann kommt das warme Wasser am Brausemischer an, der die Temperatur für zu heiß hält und den Durchfluss von Warmwasser stark herunter regelt. Da die Heizung den Brenner ausstellt, wenn kein (oder nur sehr wenig) warmes Wasser abgenommen wird, geht die Heizung aus, aber an der Dusche kommt zunächst noch das heiße Wasser aus der Leitung an.
    C) Wenn das heiße Wasser aus der Leitung verbraucht ist, mischt der Brausemischer wieder mehr warmes Wasser hinzu und die Heizung geht (hörbar) an (bzw. wird lauter). Allerdings ist jetzt noch das kalte Wasser in der Leitung, welches erst wieder abfließen muss,... :motz
    D) Wenn wieder warmes Wasser in der Dusche ankommt bleibt die Heizung üblicherweise an und man kann duschen.

    Vielleicht habt ihr ein ähnliches Problem (falls ihr (überall?) thermisch geregelte Wasserhähne und eine als Durchlauferhitzer funktionierende Heizung habt)?

    Ich hoffe derzeit das Problem durch ein paar Experimente mit der Wassertemperatur an der Heizung oder einer Änderung der max. Temperatur am Brausethermostaten beseitigen zu können. Die max. Wassertemperatur in der Dusche ist mir derzeit sowieso viel zu gering (bei der max. Temperatur von angeblich 60°C friert man unter der Dusche).

    :offtopic:
    Kann man bei Unterputz Brause-Thermostaten üblicherweise die max. Temperatur einfach einstellen oder benötigt man dafür einen Installateur?
     
  12. #12 Wolfgang38, 08.02.2012
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    @murphislaw:
    Brausethermostat:
    Entweder schmutzig / verkalkt oder Kaputt
    Einstellen ja, einfach nein
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Kombination ungeregelter Durchlauferhitzer mit Brausemischer ist stets etwas problematisch.
    Einmal muß der Mischer ein für DLE geeigneter sein.
    Dann muß der erzielbare Gesamtdurchfluß hoch genug sein (was auch vom Duschkopf abhängt - also in diesem Fall KEINE Spararmaturen verwenden). Und natürlich auch im Gebrauch weit aufgedreht werden.

    Der mögliche Rest ist Optimierung der Einstellungen.
    Nicht immer lassen sich voll befriedigende Ergebnisse erzielen.
     
  14. stefor

    stefor

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    München
    Update: wir haben eine Frischwasserstation.

    Der Handwerker will nun überprüfen ob es evtl. daran liegt, dass Kaltwasser mit zu viel Druck reingepumpt wird und dadurch das WW teilweise überlagert.
     
  15. #15 Achim Kaiser, 14.02.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Er soll sich lieber die heizungsseitige Vorregelung ansehen ...
    die neigt anscheinend zum Überschwingen und wird dann zu schnell bzw. zu heftig ausgeregelt ... heisst das ist eher ein heizungsseitiges Problem denn ein sanitärseitiges ... vermutlich ist die Temperaturüberhöhung des Puffers auch sehr kräftig.

    Größe ausgelegt auf die vielen Wohnungen und im Schwachlastbetrieb bei einer oder zwei Zapfstellen neigt das Ding zum schwingen ...

    Ich würde erst mal vor die Frischwasserstation sitzen und mir dort das Regelverhalten ansehen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  16. #16 Achim Kaiser, 14.02.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    @Murphys....

    Lass den Thermostat mal reinigen und alle Rückflussverhinderer prüfen.
    Dann müsste das Ding wieder funzen ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema:

Wassertemperatur sinkt nach 2 Minuten für 15 Sekunden

Die Seite wird geladen...

Wassertemperatur sinkt nach 2 Minuten für 15 Sekunden - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Pendola - Wasser nicht heiß genug

    Viessmann Pendola - Wasser nicht heiß genug: Hallo, Habe eine Viessmann Pendola übernommen und nach Sanierung wieder in Betrieb nehmen lassen. Problem ist dass das Warmwasser (Trinkwasser)...
  2. Wassertemperatur - was ist sinnvoller?

    Wassertemperatur - was ist sinnvoller?: Hallo zusammen, ich frage mich gerade, was sowol aus Umwelt- wie auch Finanzgesichtspunkten sinnvoller ist: 1. Das Wasser dauerhaft über...
  3. Wassertemperatur an einzelner Zapfstelle

    Wassertemperatur an einzelner Zapfstelle: Hallo allerseits wir haben einen zentralen Warmwasserspeicher (der über eine Sole/Wasser-Wärmepumpe beheizt wird) und haben auch die...
  4. Wassertemperatur von neuem Warmwasser-Speicher zu hoch?!

    Wassertemperatur von neuem Warmwasser-Speicher zu hoch?!: Hallo und guten Tag! Ich bin neu in diesem Forum und hoffe, ich kann mich verständlich genug ausdrücken. Also ... Am 21.12. ging unser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden