WDVS-Fensteranschluss ok?

Diskutiere WDVS-Fensteranschluss ok? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo und Guten Abend, unsere Baufirma ist zur Zeit bei der WDVS Ausführung und nun stellen wir uns die Frage, ob die Fensteranschlüsse auch...

  1. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    Hallo und Guten Abend,

    unsere Baufirma ist zur Zeit bei der WDVS Ausführung und nun stellen wir uns die Frage, ob die Fensteranschlüsse auch wirklich soweit ok sind......:confused:

    Was sagt Ihr dazu...?
    Fachmännisch oder eher Laihenhaft?

    Vielen Dank
    Und einen Prächtigen Feiertag:winken

    Lieben Gruß
    JanJu:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    sorry

    habe glatt die Fotos vergessen......:mauer :mauer
    :winken
     
  4. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    habt

    Ihr noch keine Meinung am frühen morgen....?:lock

    Oder schon alle unnerwegs zu Oma und Opa...

    :yikes :yikes
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Na,nicht ungeduldig werden. :D
    Hast du vielleicht auch Detailfotos von den Fensteranschlüssen?
    So von der weite aus sieht man nicht viel.
    Da können die besten Bauexperten nichts feststellen.
    Bei Bild 2 unten links 'das kleine schwarze' ist das ne Steckdose? wird da auch noch gedämmt?

    Grüsse
    Jonny
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    bild 1-3: mind. 1 f. (ausser, es gäbe eine ganz besondere zulassung)
    bild 4: ist reparabel

    ach ja: bin wdvs-halblaie ;)
     
  7. #6 Olaf (†), 3. Oktober 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Bring mal..

    bitte noch ein paar Details, sonst kann man sich wirklich nur als Vermuter betätigen.
    Was ich bis jetzt sehe und vermute (:Roll ):
    Die Rahmen sind nicht mal 2-3 cm überdämmt, weil die R.-führungsleisten zu weit außen sitzen. Korrekt?
    Wer hat eigentlich nun die Fenster bestellt? Und was ist aus den 210er Kästen geworden?
    Olaf
     
  8. #7 Hundertwasser, 3. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Die Fenster sind mit der ersten Platte von unten falsch eingebaut. Hier gibt es eine T Fuge, das ist so nicht zulässig. Die Ecken der Gebäudeöffnungen müssen in einer Platte ausgeklinkt werden sonst wird das nix.

    Der Anschluss an den Fensterstock sieht man nicht so richtig. Sieht aus wie Kompriband das nicht richtig aufliegt. Die Kompribänder müssen auf dem Fensterstock vollständig aufliegen sonst ist die Dichtigkeit nicht gewährleistet. Abgesehen davon verwende ich bei Fenstern und Türen nur Anputzleisten mit integriertem Dehnfugenband.

    Nach nochmaliger Ansicht der Fensteranschlüsse: Ist der Anschluß seitlich? Also ist nicht der Rahmen überdeckt sondern wird die Dämmplatte von der Seite daran gestoßen? Wenn das so ist ist das auch Pfusch.

    Wie weit wird denn die Dämmung heruntergezogen? Geht die mal über die Bodenplatte? Wäre empfehlenswert. In erdberührten und spritzwassergefährdeten Bereichen muss übrigens eine spezielle Sockelplatte (Permiterdämmplatte) eingebaut werden.
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 3. Oktober 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nix Genaues ...

    ... kann man auf den Bildern sehen (siehe Olaf).
    Es scheint, als wären die Rolladenkästen mauerwerksbündig und die Rolladenschienen noch in der Leibung zurückgesetzt. Das wird schon mal nix.
    Dann scheint es, als wären die Außenbänke aus Naturstein o.ä. Das ist nochmal nix.
    Wer ist für die Planung verantwortlich?
     
  10. #9 Olaf (†), 3. Oktober 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Erst drängeln..

    und dann passiert hier nix - das haben wir gerne. Also mal ein bisschen paletti:bounce:

    Interessehalber:
    Das Problem..
    habe ich kommunikativ nicht ganz verstanden - help mir mal.

    Olaf
     
  11. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    sorry

    waren aber auch mal kurz bei oma und opa...

    aber nun..
    also ersteinmal vielen Dank für Eure Expertenmeinungen zu unseren Bildern:lock

    @ Jonny: ja, eine Steckdose. Und unten herum wird eine Perimeterdämmung angebracht,welche bis Unterkante der Bodenplatte gehen soll!

    @Olaf: richtig! Alle Rahmen wurden nicht überdeckt, da dieses angeblich aufgrund der Rolllädenkästen bzw. angebrachten Schienen nicht möglich ist. Hier wurde uns durch die ausführende Firma mitgeteilt, dass eine Überdämmung des Rahmens bei Fenstern mit Rollläden grundsätzlich nicht möglich sei??

    @Hundertwasser: Heisst das also für uns, das die Ausführung mit den T-Fugen hier nicht fachgerecht ist?? :yikes
    Bei den Gebäudeöffnungen wurden nirgends in den Platten ausgeklinkt. Die Fachfirma hat fein eine neben die andere gesetzt.
    Die Anschlüsse aller Platten sind, wie Dir bereits aufgefallen ist, alle seitlich an den Fenstern:( Die Dämmplatten liegen nirgends auf den Rahmen auf. Auch nicht bei der Hauseingangstür und den Terrassentüren. Die Dichtungsbänder oder dergleichen sind seitlich zwischen Mauerwerk und Dämmung eingebracht. Wie meinst du das mit dem Aufliegen auf dem Fensterstock??Also eher vorne drauf oder wie jetzt...?
    Gibt es dazu Detail-Zeichnungen oder ähnliches? (evtl. einen Link)

    @Volker: Ja, die Rollladenkästen sind bündig, aber ob die Schienen zurückgestzt sind, kann ich als Laie nicht beurteilen. Vielleicht helfen Euch die Bilder weiter...
    Und wie meinst du das nun, das wird schon mal nix....:cry
    Soll das heissen nicht fachmännisch, oder wie jetzt :fleen :fleen
    Und was spricht gegen unsere Granitfensterbänke außen?

    Soll das etwa heissen, dass unsere Fachfirma hier ein wenig nachlässig bei der Ausführung war....

    Bitte dringendst um Eure Hilfe.....

    Die wollen morgen mit der Armierung weiter machen...:frust

    Lieben Gruß
    JanJu
     
  12. #11 Jürgen Jung, 3. Oktober 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Also so wie ich auf den Fotos erkennen kann, häten die Rolladenführungsschienen durchaus überdeckt werden können, oder?

    Bin aber auch kein wirklicher Fachmann, was WDVS angeht.

    Un wer erklärt mir mal die Winkel? Das sind doch Wärmebrücken, wenn die so montiert bleiben? Sind die zur Befestigung des Geländers am bodentiefen Element?

    Gruß aus Hannover
     
  13. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Stoppt den...

    Mist und zwar stehenden Fußes. Da grinst ja innen schon die "Schimmelisotherme", weil sie sich nicht mal Mühe geben muss.
    Da hat wohl die WDVS-Firma nicht ganz unrecht. Allerdings ist es Schwachsinn, zu behaupten, dass das nie geht und gemacht wird - zur fachlichen Qualifikation hat ja Hw schon so ein paar Gedanken in den Ring geworfen.
    Die Fenster sind schlichtweg falsch konstruiert. Ausreichend breiter Blendrahmen und die Rollladenschienen eingerückt - so wärs richtig und die Rolladenschienen lassen sich auch überdämmen - soviel zum Thema Fachfirma.

    Was sacht denn Euer BT/GÜ/GU (?) dazu?

    Sofort Hilfe (zum Überzeugen) bei EIGENEM SV suchen, die quatschen Euch sonst zu. Hier wird nix gut!!

    Trotzdem: schönen Abend

    Olaf
     
  14. #13 Hundertwasser, 4. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Sofort stoppen. Eigenen Sachverständigen einschalten. Hier drohen Schäden die später nur mit immensem Aufwand zu beheben sind. Total schleierhaft ist mir z.B., neben allen anderen Mängeln die schon beschrieben wurden, wie der Anschluß zur Fensterbank dicht bekommen werden soll, da diese Bündig mit dem Fenster aufhört (siehe Bild 3). Die Fenster passen eigentlich nicht zum WDVS, das hätte die "Fachfirma" aber wissen müssen.

    Mit ein paar Links ist es nicht getan. Schalte sofort einen SV ein der dir hilft. Detailzeichnungen gibts z.B. unter www.sto.de oder www.hasit.de oder www.brillux.de.

    Immbeigefügten Bild habe ich mal grob gezeichnet wie eine ausgeklinkte Platte aussehen muss, weil NFS82 danach fragte.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 4. Oktober 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da gruselts einen ja....

    Keine Abdichtung unter den Sohlbänken, keine Halter (oder hat das WDVS eine Zulassung zur Lastableitung :smoke ???).
    Wie soll die Schlagregendichtigkeit hergestellt werden??? Im Leibungsbereich mag das mit APU Leisten gehen, aber im Sohlbankbereich ????
    Ach ja, ich vergaß. Wird natürlich noch mit Silikon zugeschmiert. :yikes
    Ich seh das wie Olaf - eigenen Gutachter her.
    MfG
     
  16. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    nun gut

    die Fachfirma hat heute mit den Nachbesserungen der Mängel und der Perimeterdämmung begonnen...:irre

    Mal schaun, was die noch so drauf ham...:motz :motz :motz

    Kennt jemand von Euch einen ö.b.u.v. SV für Ausführungen von WDVS
    im Raum Berlin...:confused:

    Die machen munter weiter die Jungs und Mädels der Fachfirma ....:smoke

    Vielen Dank für Eure Expertenmeinungen und Ratschläge:28:
    Wir hoffen, dass wir bis zum WE eine SV gefunden haben:fleen :fleen

    Lieben Gruß an Alle

    JanJu
     
  17. #16 Jürgen Jung, 4. Oktober 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Oja, und der Schaum, wie schön :mauer

    Sachverständige empiehlt die Handwerkskammer
     
  18. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Mehr als der Schaum irritieren mich die mini Kleberkleckse...

    Schadensursache abgefallen Platte:
    Das noch sichtbare Kompriband auf der abgefallenen Platte ist spontan explodiert :D
     
  19. #18 Jürgen Jung, 4. Oktober 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    *ggggg*, auch nicht schlecht.

    Aber im Ernst, Du musst schnell handeln.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 5. Oktober 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Frikadellentechnik....

    zur Befestigung :bounce: :bounce: :bounce: .
    Bitte mal zwei Dinge tun:
    1) Zulassung des WDV-Systemhersteller beschaffen und dort die Anforderungen an die Verteilung der Klebeflächen rausfummeln.
    2) Hier mal nach "Tauwasser aus der Fassade" suchen und den Beitrag lesen.
    Denn dank der Frikadellentechnik ist nicht nur (wahrscheinlich) zu wenig Haftfläche vorhanden (könnte mittels Dübeln ggf. geheilt werden), sondern vor allem ein super Kamin entstanden. :mauer :mauer :mauer :motz :motz
    MfG
     
  22. #20 Hundertwasser, 5. Oktober 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Die Perimeterplatten müssen entwedder mit einer Zahntraufel im Kammbettverfahren vollflächig angeklebt werden (70% der Plattenfläche muss mit Kleber "voll" sein) .
    Alternativ dazu ist die Punkt-Wulst Verklebung (40% der Plattenfläche muss mit Kleber "voll" sein) möglich. Hier wird auf die Platte eine umaufende Wulst mit dem Kleber aufgetragen. In die Mitte kommen noch zwei Kleberbatzen. Im Sockelbereich würde ich das Kammbettverffahren immer vorziehen, zumal der Untergrund ja eben sein dürfte.

    SV über Handwerkskammer oder Maler- und Lackiererinnung Berlin, Wuthenowstr. 1, 12169 Berlin, Tel. 030 - 22 32 86 0
     
Thema:

WDVS-Fensteranschluss ok?

Die Seite wird geladen...

WDVS-Fensteranschluss ok? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?

    Löscher im Gaubenbereich Pfusch oder Ok so?: Hallo zusammen, unsere Dacharbeiten sind beendet. Allerdings sind bei der Gaube überall löscher wo man nach aussen schauen kann. Ich fragte den...
  4. Größe der Kinderzimmer ok?

    Größe der Kinderzimmer ok?: Hallo zusammen, wir planen aktuell ein Haus zu kaufen, dessen Bau diese Woche begonnen hat. Der Grundriss unten hat uns sofort gefallen. Oben...
  5. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...