WDVS - Laibungsdämmung

Diskutiere WDVS - Laibungsdämmung im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, Thema nachträgliche Fasssadendämmung. Muss man auch hinter der Rolladenführungsschiene dämmen, oder lässt man den Bereich aus und...

  1. #1 Jette094, 02.02.2022
    Jette094

    Jette094

    Dabei seit:
    24.04.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    Thema nachträgliche Fasssadendämmung.
    Muss man auch hinter der Rolladenführungsschiene dämmen, oder lässt man den Bereich aus und dämmt nur bis an die Schiene?
    Wie schaut es wärmebrückentechnisch mit dem Bereich unter der Schiene aus und wie macht man es üblicherweise bei einer Sanierung?
    Fenster usw. wurden letztes Jahr ausgetauscht. Wenn die Schienen abgenommen werden müssen, müsste ich natürlich auch alle Rollläden kürzen in der Breite.
    Danke für eure Tipps! IMG_8655.jpg
     
  2. #2 chillig80, 02.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    1.557
    Rein technisch betrachtet muß da mindestens der sog. „Mindestwärmeschutz“ nach DIN 4108 gewährleistet sein, das ist dieser „Anti-Schimmel-Wärmeschutz“.

    Die Wärmebrückenbehandlung nach GEG (das ist die Klimaschutz-Wärmedämmung) ist nicht ganz so dramatisch, das kann man sich (derzeit noch) schönrechnen und ggf. kompensieren.

    Ob es im Jahre 2022 besonders schlau ist das so zu bauen lasse ich mal dahingestellt, ich persönlich meine nicht, aber das ist nur meine Meinung.

    Wie auch immer, je nach Wandaufbau im Bestand könnte es rein technisch betrachtet evtl. noch reichen ohne die Schienen abzumontieren und die Rolladen zu kürzen, man weiß es aber aus der Ferne nicht ganz genau. Dass es noch reicht, wenn man auch den zugänglichen Teil der Laibungen ungedämmt lässt, das bezweifle ich jetzt einfach mal. Und wenn da gedämmt wird, dann passt der Fensterbank nicht mehr, aber die passt bei WDVS ja schon von der Ausladung her nicht, die Rolloschienen müssen also vermutlich eh ab um den Fensterbank tauschen zu können, von da her ist das Kürzen der Rollos dann wohl auch noch gleich machbar (also wenn man Handwerker hat für die das machbar ist halt)…

    Und für alle Mitleser bei denen das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen ist: Ein seriöser Energieberater macht bei Bestandsbauten die nach und nach saniert werden eigentlich einen „Sanierungsfahrplan“ (was in welcher Reihenfolge) und weisst auch auf solche problematischen Schnittstellen hin. Und wer entweder keinen, oder halt einen schlecht gemachten, Sanierfahrplan hat, der hat halt Pech gehabt und macht manches öfters mal doppelt…
     
    BaUT gefällt das.
  3. #3 petra345, 02.02.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Vermutlich wird man die Fenster noch einmal ausbauen müssen. Besser ist es jedenfalls.
    Auch die Leibung des Fensters sollte gedämmt werden. Man kann der Wärme nicht vorschreiben, daß sie nicht auf dem kürzesten Weg um die Ecke entweicht.

    Aber ich würde die Leibung nicht mit 10 cm dämmen. Wenige cm reichen auch. Eine gute Lösung ist es, die Fenster außen auf die Wand zu schrauben. Sie lassen sich dort besonders gut dicht an das Mauerwerk anpressen und vom Dämmstoff überdecken. Die bisherigen Rahmen bekommen einfach eine Verbreiterung und schon geht das auch auf der Wand.

    Die renomierten Dämmstoffhersteller geben da ausführliche Musterbeispiele an, die man sich runterladen kann. Im Anhang der DIN stehen sie sowieso.
    .
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    3.123
    Beruf:
    BauIng.
    Ort:
    Berlin
    Da hätt ich doch - bevor ich drüber laber - gern mal genaue Angaben, welche Fensterrahmen und welche Rollladenführungsschienen da genau eingebaut worden sind. Und dann natürlich auch mal ein paar Infos zum vorhandenen Wandbaumaterial...
     
  5. #5 Jette094, 03.02.2022
    Jette094

    Jette094

    Dabei seit:
    24.04.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal danke für deine Ausführliche Antwort!
    Einen Energieberater hatten wir für die neuen Fenster letztes Jahr, da stand aber auch noch nicht fest, dass wir die Fassade dämmen möchten, sondern nur, dass ein neuer Putz auf den Bestandputz kommt und daher auch eine 1cm längere Fensterbank als aktuell benötigt. Inzwischen hat sich da aber meine Ansicht geändert, weswegen die Fassade gedämmt werden soll.

    Wandaufbau: 30cm Hochlochziegel. Darauf Grundputz (Kalkzement? nicht sicher) und Oberputz ist mit 7mm Körnung ein Kalkputz wahrscheinlich.

    Also mein favorisierter Weg wäre derzeit:
    - ja, Rolladenführungsschienen raus, damit die Fensterbänke rauskönnen (die Rolloschienen lassen sich recht einfach abklipsen, wenn man die Acrylfuge trennen würde, es hat nämlich schon gut Spiel)
    - um das Fenster herum dämmen, die Laibung noch nicht
    - tiefere Fensterbank einbauen und die Rolloschienen wieder einklipsen
    - die Laibung bis zu den Rolloschienen dämmen; der Streifen der Laibung an dem die Rolloschienen anliegen bleibt also ungedämmt

    Neben deiner vorgeschlagenen Variante mit dem Versetzen der Rolloschienen nach innen, kürzen der Rollos usw, damit ich hinter der Schiene dämmen kann,
    gibt es ja auch noch die Möglichkeit, diesen Part so zu belassen wie er derzeit ist, dafür aber den Putz und evtl. etwas Mauerwek (um auf 3cm zu kommen) von der Laibung abzutragen. Den Teil der Laibung könnte man dann mit 3cm Laibungsplatten dämmen und später an die Rolloschiene wieder anputzen.
    Was haltet ihr davon?

     
  6. #6 Jette094, 03.02.2022
    Jette094

    Jette094

    Dabei seit:
    24.04.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Gerne:
    Wandaufbau: 30cm Hochlochziegel. Darauf Grundputz (Kalkzement? nicht sicher) und Oberputz ist mit 7mm Körnung ein Kalkputz wahrscheinlich.

    Anbei ein genaueres Bild mit Maßen.
    4,5cm breite der Rolloschiene
    Der Fensterflügel beginnt bei ca. 7,5cm

    Die Rolladenführungsschienen wurden auf (Pilzkopf-?)Schrauben einfach draufgeklipst. Es lässt sich daran wackeln, ich kann mir vorstellen, dass sie leicht abzunehmen sind. Die Acrylfuge zum Mauerwerk hält sie aktuell gut fest.

     

    Anhänge:

  7. #7 Jette094, 03.02.2022
    Jette094

    Jette094

    Dabei seit:
    24.04.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Wie bitte.. nochmal ausbauen? :bounce: - Das geht nicht, zumal es von vielen anderen Faktoren abhängt, wie dem Rolladenkasten, der Fensterbank innen, allen Putz und Malerarbeiten innen. Das kommt nicht in Frage.
    Die Fensterlaibung möchte ich dämmen, gar keine Frage. Mir macht nur die Stelle hinter den Rolloschienen Bauchschmerzen, die ich gerne auslassen würde, aber das Risiko nicht wirklich abschätzen kann und es deshalb hier ausdiskutieren möchte.
    Ja wenige CM Dämmung sind üblich, 3cm der speziellen Laibungsdämmplatten sind der Standard.

     
  8. #8 chillig80, 03.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    1.557
    Wenn das die Bauherrschaft selbst macht, oder wirklich zuverlässige Handwerker kann man das tun. Wenn da aber zwei Spezialexperten einfach hingestellt werden und man sagt ihnen sie sollen da halt bisschen wegmachen, dann geht das eher schief…
     
  9. #9 Jette094, 03.02.2022
    Jette094

    Jette094

    Dabei seit:
    24.04.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Und nun die Frage aller Fragen..
    lohnt sich der Aufwand den Putz so abzutragen, nur um auch die Schiene zu hinterdämmen, oder ist der Bereich zu vernachlässigen?
    Hat jemand vielleicht Erfahrungen, wie das bei Sanierungen mit nachträglicher Dämmung sonst gemacht wird?

     
  10. #10 BaUT, 03.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2022
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    3.123
    Beruf:
    BauIng.
    Ort:
    Berlin
    Die Rollladenführungsschiene sieht mir aus als wäre sie hinten gekammert. Da muss die Dämmung nicht dahinter geführt werden.
    Da kann man jetzt vorne drauf eine Leibungsdämmung von 4 cm plus Putz mit APU-Leiste drauf führen.
    Wichtig ist dass ihr neue regendichte Fensterbankverblechungen einbauen lasst und dass das WDVS dann auch an diese Bänke mit entsprechenden Dichtbändern fachgerecht angeschlossen wird.

    Muss halt nur von einem Fachmann vorher gecheckt werden wie die Fensterbankendstücken zu der geplanten Fensterleibungsposition und zu den Rollladenschienen passt - ggf. sind die Rollladenschienen im Kammerbereich einzukürzen damit sie von der Fensterbank ordentlich untergriffen werden können.
     
    Fabian Weber und Jette094 gefällt das.
  11. #11 Jette094, 03.02.2022
    Jette094

    Jette094

    Dabei seit:
    24.04.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ja soweit ich mich daran erinnern kann, hatte die Schiene Hohlkammern. Das heißt diese Hohlkammern bringen schon eine gewisse Dämmleistung mit sich, sodass das dahinter Dämmen sich erübrigt?
    Vielen Dank!

    Regendichte Alu-Fensterbänke.. also quasi eine Wanne und nicht wie üblich mit diesen abnehmbaren Kappen?
    In den fachgerechten Anschluss an die Dämmung habe ich mich bereits eingelesen, damit es dort später keine Risse usw gibt; da finde ich das Video von Sto nahezu perfekt:


     
  12. #12 chillig80, 03.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    1.557
    Für den techn. Mindestwärmeschutz könnte das reichen, aber ob man das im Jahr 2022 noch so machen sollte ist die andere Frage…
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    3.123
    Beruf:
    BauIng.
    Ort:
    Berlin
    @chillig80
    Wir reden hier über energetische Sanierung von Altbestand und nicht von Erreichnung eines Neubauniveaus! Natürlich HÄTTE HÄTTE FAHRRADKETTE man die Fenster gleich außenbündig setzten können, wenn man den Fenstertausch zeitlich mit dem WDVS gemacht HÄTTE.
     
    pawiebex gefällt das.
  14. #14 chillig80, 03.02.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    1.557
    Genau das ist die Frage. Kann man das 2022 noch so sehen? Ich zweifle da immer mehr… Aber hast ja Recht, außer Zweifeln hab ich halt keine Argumente, weiß ich selbst…
     
  15. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    3.123
    Beruf:
    BauIng.
    Ort:
    Berlin
    Ich denke mal. dass wir dort mit den 4 cm Leibungsdämmung und der Kammerung in der Rollladenführungsschiene auf einen fRsi-Wert von deutlich über 0,80 liegen werden.
     
    Jette094 gefällt das.
  16. parcus

    parcus

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Ort:
    NRW-Hessen-RLP
    Also zunächst einmal hat da Acryl ohnehin nichts verloren. Der wird gar keine Zulassung dafür haben.
    Die Rollladnführungsschine kann nur berücksichtigt werden, wenn eine Dichtband zwischen dieser und dem Rahmen ist.
    Die Dämmstärke ergibt sich nicht durch die breite der Schiene sondern den Kammerbereich der Schiene, also Schienenbreite abzüglich der Panzernute,
    weil hier schon die Außenluft anzusetzen ist.

    Rahmenverbreiterungen werden i.d.R. von den Herstellern nur lose mitgeliert, weil diese sonst zum Uf-Wert des Fensters zählen.
    Das mit dem "Aufdübeln an die Wand" vergrößert zudem die Wärmebrücke und erschwert die Schlagregendichtheit wie die Dampfbremse.
    Ansonsten gilt es die sogenannte Gewerkelücke zu beachten.
     
  17. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    3.123
    Beruf:
    BauIng.
    Ort:
    Berlin
    @parcus
    Viel Wind um nichts!
    Auf das 3D-Problem "Gewerkeloch" hatte ich bereits hingewiesen.
    Natürlich kann man außen eine 4 cm WDVS-Dämmung auf die Außenleibung aufbringen und mit APU-leiste auf der Rollladenführungsschienen anschließen.
    Entsprechende Detaillösungen inkl. Rollladenführungsschiene gibt's in der Technischen Richtlinie Nr.20 des Glaserhandwerks (Die kann ich hier aber aus Urheberrechtsschutzgründen nicht posten).

    Wenn Du Bedenken hast, dass bei dieser Bauweise eine schimmelpilzkritische Wärmebrücke verbleibt, dann rechne das doch mal mit psi-therm durch. Schwafeln bringt doch nix.
     
  18. parcus

    parcus

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ing. | Arch. | Wirt.-Inf. | KfW Berater
    Ort:
    NRW-Hessen-RLP
    Natürlich kannst du auch 10cm drauf kleben, im Wärmebrückennachweis in PSI Therm bringt das nichts, denn du wirst vom Hersteller voraussichtlich keine techn. Angabe zur Schiene bekommen.(ggf. sind die Schienen aus diesem Grund auch nicht vormontiert) Mehr wie der geschlossene Profilbereich kann nicht angesetzt werden.
    Sobald Außenluft zwischen die Schiene und den Rahmen kommt, ist da ohnehin das Ende der Betrachtung der Wärmebrücke in PSI-Therm.
    Bedenken zu einer schimmelpilzkritischen Wärmebrücke kann es keine geben, da die Schienen außen sind.
     
    Jette094 gefällt das.
  19. #19 thohelzen, 12.09.2022
    thohelzen

    thohelzen

    Dabei seit:
    12.09.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich stehe gerade vor dem gleichen Problem. Möchte unseren Anbau mit 4 Fenstern dämmen. Die Laibung hat bei uns auch nur 4cm Breite bis zur Rolladenschiene. Werde aber die Alufensterbänke gegen Steinbänke austauschen. Wie hast du das jetzt gelöst? Hast du an die Rolladenführungsschiene hin gedämmt oder hast du links und rechts die Laibung jeweils 4cm weggeklopft und dann mit 3cm gedämmt? Hinter der Rolladenschiene auch oder nur bis zur Schiene hin?
    Wenn ich die Rolladenschiene weg mache und dann die Laibung dämme müsste ich ja alle Lamellen von der Breite her um 4-5 cm kürzen. Das möchte ich eigentlich nicht machen.
     
  20. #20 Jette094, 12.09.2022
    Jette094

    Jette094

    Dabei seit:
    24.04.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Servus,
    also ich habe die Rolladenführungsschiene so gelassen wie sie ist und einfach den Zwischenraum zwischen Schiene und der Fassadendämmung mit leider nur 2cm gedämmt, da 3cm schon zu knapp gewesen wären. 3D Anputzleiste an die Rollladenschiene und fertig..
    Wenn ich irgendwann mal dadurch Probleme in der Laibung bekommen sollte, dann gibt es immernoch viele Möglichkeiten, den Bereich hinter der Rollladenschiene zu dämmen. Eine Möglichkeit wäre, je nach Höhe der Rolladenschiene bspw. 3-5 kleine Löcher durch die Führung zu bohren, sodass man sich einen Kanal in den hohlen Raum hinter der Schiene verschafft und dort kann man dann durch die Löcher in den Hohlraum mit einem hochwertigen Isolierschaum ordentlich aussfüllen. Die Löcher anschließend natürlich verschließen; ich glaube/hoffe aber nicht, dass es so weit kommt.

    Inzwischen bin ich mit der Gewebearmierung schon fast fertig, fehlt noch 1 Fassadenseite und anschließend können auch schon die Verputzer für den Oberputz kommen.
    Viel Kraft!
     
Thema:

WDVS - Laibungsdämmung

Die Seite wird geladen...

WDVS - Laibungsdämmung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung von WDVS und Laibungen (welche Fläche zählt?)

    Abrechnung von WDVS und Laibungen (welche Fläche zählt?): Hallo, wir haben unseren Altbau mit 20cm Mineralwolle gedämmt. An den Laibungen war natürlich kein Platz für 20cm Dämmung, weswegen es im Angebot...
  2. Sto Miral bei 2° AT als Abschluß vom WDVS

    Sto Miral bei 2° AT als Abschluß vom WDVS: Hallo zusammen, ich habe die letzte Wochen ein WDVS von Sto an unserem Haus bekommen. Die Mineralwolle ist 16 cm stark, danach kam Sto...
  3. Nach hintenversetzte Fenster/Fassade ans WDVS schieben

    Nach hintenversetzte Fenster/Fassade ans WDVS schieben: Ich brauche Hilfe bei einem Fassadendetail. Siehe Fotos Ich werde energetisch Sanieren (neue Fenster und WDVS) und würde gerne die Fenster so nahe...
  4. Unterschied Anbringung Holzfaser vs. Steinwolle WDVS

    Unterschied Anbringung Holzfaser vs. Steinwolle WDVS: Hallo, wir wollen das 24er Mauerwerk aus KS mit einem WDVS versehen. Bevorzugt mit 16er Holzfaserplatten. Unsere erste Überlegung war Steinwolle....
  5. WDVS-Kanten bei Reihenmittelhaus ?

    WDVS-Kanten bei Reihenmittelhaus ?: Ich stehe vor der Beauftragung einer Wärmedämmung der Fassade eines Reihenmittelhauses an einen (deutschen) Fachbetrieb. Allerdings mache ich mir...