WDVS ohne Armierung / etappenweise Armieren

Diskutiere WDVS ohne Armierung / etappenweise Armieren im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wielange kann man ein WDVS ohne Armierung stehen lassen? Es geht um 1 (60 cm) Plattenbreite unterhalb eines 80 cm und teilweise 50 cm...

  1. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert
    Hallo,

    wielange kann man ein WDVS ohne Armierung stehen lassen? Es geht um 1 (60 cm) Plattenbreite unterhalb eines 80 cm und teilweise 50 cm Dachüberstandes.

    Oder...

    Kann man eine Wand in mehreren Etappen Armieren? Das heißt man Armiert heute 10 qm und in einer Woche erneut 10 qm. Machen die Sichtbaren Stöße nacher etwas dem Oberputz?


    Es geht um etwas was wir dieses Jahr bereits verkleiden müssten, das WDVS aber erst nächstes Jahr komplett aufbringen möchten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Blankes Styropor würde ich nicht machen. Ich glaube ist UV-Empfindlich. Auch würde Wasser durch die Fugen zum Mauerwerk eindringen und dieses durchnässen.

    Etappenweise ist kein Problem. Dazu den Armierungskleber dünn auslaufen lassen und das Armierungsnetz herausschauen lassen.

    Laienmeinung
     
  4. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw
    Da glaubst Du richtig. Also mit ewig lange offen stehen lassen is nicht

    Wenn Du einen dünnlagigen Oberputz verwenden willst, würde ich das mit dem Etappenarmieren bleiben lassen. Da kann es Dir sehr gut passieren das man die Ansätze hinterher durchschimmern sieht.
    Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, das Du solche riesigen Flächen hast, die man nicht an einem Stück schafft.
    Normalerweise putzt man eine Seite an einem Stück!!!

    Mußt Du hinterher bei dem Oberputz ja sowieso
     
  5. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert
    es geht vielmehr darum, das dieses Jahr für das komplette WDVS keine Zeit mehr ist. Trotzdem müßte unter dem Dachüberstand schon die Dämmung rauf. Das man soetwas eigentlich in einem Schritt macht, ist mir bewusst.
     
  6. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert
    es geht vielmehr darum, das dieses Jahr für das komplette WDVS keine Zeit mehr ist. Trotzdem müßte unter dem Dachüberstand schon die Dämmung rauf. Das man soetwas eigentlich in einem Schritt macht, ist mir bewusst.
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    M.E. sind ein paar Wochen bis zum Frühjahr, zumal unter dem Dachüberstand einigermassen UV-g-schützt, zu verschmerzen. Möglicherweise muss man die Platten im Frühjahr halt nochmal kurz anschleifen (Schleifbrett) und fegen.

    Ein Bekannter musste seine Platten am ganzenm Haus ein halbes Jahr so lassen, bis der Streit mit dem Hersteller des fehlerhaften Klebers soweit über die Bühne war.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Hundertwasser, 14. Oktober 2008
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Jepp, ist kein Problem. Die Oberfläche sollte aber bevor es weiter geht geschliffen und abgekehrt werden. Dabei wirst du etwa 1 - 2 mm Dämmstoff verlieren. Das ist imho besser, als später Überlappungen des Armierungsgewebes zu haben
     
  10. sharky

    sharky

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix am Bau
    Ort:
    St. Ingbert

    Genau das sagte mir heute ein Ortsansässiger Verputzer auch. 1 - 2 mm verlust bei einer Dämmstoffdicke von 16 cm ist absolut zu verkraften. Der Verlust wird geringer als ein schlecht ausgeführtes WDVS sein.

    Vielen Dank für die Hilfe.
     
Thema:

WDVS ohne Armierung / etappenweise Armieren

Die Seite wird geladen...

WDVS ohne Armierung / etappenweise Armieren - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...