WDVS, TOX-Styropor Dübel locker, was machen?

Diskutiere WDVS, TOX-Styropor Dübel locker, was machen? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, der Blechner hat beim neuen WDVS (14cm EPS, organische Armierung, Siliconharzputz') die Regenfallrohre mit TOX Styropordübeln befestigt...

  1. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Hallo,

    der Blechner hat beim neuen WDVS (14cm EPS, organische Armierung, Siliconharzputz') die Regenfallrohre mit TOX Styropordübeln befestigt (weisse Dübel die nur in den EPS geschraubt werden). Zwei dieser Dübel sind jetzt locker, der Blechner sagt dass alles fest war, der Maler (der den Oberputz aufgebracht hat) will auch nichts beschädigt/gelockert haben.

    Wie auch immer, ich würde jetzt diese TOX Dübel eine Nummer grösser kaufen, die alten rausdrehen und die grösseren Rein, eventuell etwas Klebstoff/Dichtstoff (MS Polymer Basis) rein und danach das ganze abdichten (z.B. Ceresit Allwetter Dicht, lösemittelhaltiger Kautschuk, duchsichtig) damit kein Regenwasser in das EPS reinkommt. Oder soll ich Fischer Thermaxdübel ins Mauerwerk befestigen und das 4 cm (duchmesser) grosse Loch mit dem Silikonharzoberputz auffüllen? (Die Thermaxdübel sind 2cm im Durchmesser, der TOX Dübel hatte 4 cm, so dass auf der Fassadenoberfläche ein Kreisring bleibt den ich sinnvoll abdichten will)

    Ist das so praktikabel? Von den beauftragten (Fach-) Handwerker erwarte ich (leider) keine Hilfe.

    Danke und gruss, uban
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Nimm die Thermaxdübel. Vorher das Loch ausschäumen, dann sollte es gehen.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso? Es gibt ja immerhin noch so Dinge wie Gewährleistung. Ich würde hier gar nichts unternehmen, denn dann wirst Du zu hören bekommen, dass DU in deren Gewerk herumgepfuscht hast und dadurch der Mangel entstanden ist.

    Ergo, die sollen ihre Arbeit richten.

    Gruß
    Ralf
     
  5. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Die TOX Dübel sind sicher gut, aber nicht so stabil wie Dübel die im Maueranker liegen. Wenn jetzt von 6 Dübel einer so locker ist dass er raus muesste, der Blechner aber sagt dass er vor zwei Wochen alles 100% gemacht habe und irgend jemand später
    daran zu stark gerüttelt und dafür sei der Dübel nicht ausgelegt, eine Falschbedienung die von der Gewährleistung nicht abgedeckt ist.

    Schon zieht hier keine Gewährleistung, sondern allenfalls Kulanz,

    Streng genommen muesste nur der Maler in Haftung stehen, das Abdichten des WDVS ggü benachtbarten Teilen gehört ja zu seinem Umfang bzw er muesste vor dem Oberputz mich auf einen lockeren Dübel hinweisen (die Fallrohre/Dübel wurden nach dem Armieren angebracht)
    Das Fallrohr ist auch mit dem lockeren Dübel ausreichend fest, das Problem ist aber das Regenwasser wegen dem Riss beim Dübel rein laufen kann. Er hat sich nicht über die Dübel/Fallrohre beschwert als der den Oberputz aufbrachte, hat er jetzt den schwarzen Peter? Mal sehen wenn ich beim WDVS von der Schlussrechnung Geld einbehalte was passiert.
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Wer ist den auf die Idee gekommen, eine Verdübelung im WDVS sei ausreichend?

    Das ist ein WDVS, keine Wand. Alleine das Eigengewicht des Rohres schließt eine solche Montage aus. Wenn es die Idee des Blechners war, ist der dran. Alledings stehen ihm die Mehrkosten für die richtigen Befestigungsmittel zu. Das sind sowiso-Kosten.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Da von 4 Blechnern nur einer Zeit hatte kann ich hier keinen grossen Aufstand machen, es gibt kaum noch belebende Konkurrenz. Wenn mir was wirklich wichtiges kaputt geht möchte ich nicht als quängelnder Kunde verschrien sein.

    Die Idee, Planung und Ausführung ist vom ortsansässigen Blechner. Die Dübel selbst sind dafür Freigegeben, aber meine EPS Platten waren relativ weich, so dass ich dem Blechner meine Thermax-Dübel gezeigt habe, ohne Erfolg (die TOX Dübel lassen sich praktisch mit der Hand ins EPS drehen, ist natürlich viel einfacher als ins Mauerwerk zu bohren). Der Vorteil von den TOX EPS Dübels ist ferner dass man mit normalen Stockschrauben die Schellen befestigen kann, bei den Thermax muss man von einer Gewindestange erst ein paar cm ablängen da es hier entsprechend Gewindestifte DIN 916 M10 und ca 4-6cm Länge nicht einzeln zu kaufen gibt.

    Der Malermeister wollte nach dem Ausbau der alten Rohrschellen die alten Löcher mit langen Eisenstangen markieren damit man keine neuen Löcher bohren muss, dann neue (verlängerte) Rohrschellen dran und alles mit PU aus- festschäumen. Da er aber keine alten Eisenstangen zur Hand hatte hat sich das für ihn erledigt.


    Leid und Elend
     
  9. Baustopp

    Baustopp

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Bergisches Land
    Hm.. ich hab im Sommer mal eine Schelle völlig ohne (!) Dübel in das EPS geklebt. Mit so einem Polymer-Kleber. Das sollte eigentlich nur provisorisch sein und ich habs total vergessen. :)

    War eben direkt drausen, hält immer noch super! Ist allerdings nur ein 50er Fallrohr vom Erker, das gerade an der Wand steht, also keine Zuglast nach unten. An deiner Stelle würd ich's erst mal so probieren (also einfach den alten Dübel einkleben), bevor du ewig Terror mit den Handwerkern wegen so einer Lappalie hast.

    Wenn die Schellen aber das Gewicht des Rohres aufnehmen sollen, dann würde ich eventuell auch eine Nachbesserung der Verankerung einfordern. Nichts dass es abreißt, wenn da im Winter mal ein Drei-Kilo-Eisbrocken durchs Rohr donnert.

    Baustopp
     
Thema: WDVS, TOX-Styropor Dübel locker, was machen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. duebel einkleben

Die Seite wird geladen...

WDVS, TOX-Styropor Dübel locker, was machen? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  4. Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig

    Perimetrerdämmung wer ist für die Dübel zustämdig: Hallo, ich habe den Rohbau komplett vergeben. Der Auftrag enthält das Anbringen von Perimeterdämmung EPS WLG 035 an den Stahlbetonkellerwänden....
  5. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...