WDVS und die Abdichtung ggü Alu-Fenster-Fasade und Terrassentüre

Diskutiere WDVS und die Abdichtung ggü Alu-Fenster-Fasade und Terrassentüre im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Wir haben mit einem Bauträger gebaut und wohnen seit ca. 6 Monaten im Haus. Als wir uns jetzt an die Außenanlagen machen wollten, sind wir...

  1. #1 martinb07, 26.05.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Hallo

    Wir haben mit einem Bauträger gebaut und wohnen seit ca. 6 Monaten im Haus. Als wir uns jetzt an die Außenanlagen machen wollten, sind wir einen Mangel gestoßen bzw. hingewiesen worden, der uns vorher nicht klar war.
    Wir haben eine große Alu-Fenster-Fassade und eine Terrassentüre, die an unsere Terrasse grenzt. Zudem haben wir 240mm WDVS als Außendämmung. Seit gut vier Wochen versuchen wir unseren Bauträger dazu zu bekommen, diese Bereiche des WDVS ordnungsgemäß abzudichten.
    Unglücklicherweiße hat unser "Gartenbauer/Baggerfahrer" die Terrasse verdichtet und geschottert, ohne einen "Schwarzanstrich" zu machen. Wir haben vor dem Haus die Terrasse wieder wegbaggern lassen um den Schwarzanstrich zu machen. Diesen haben wir nun selbst angebracht. Als letztes fehlt jetzt nur noch die Abdichtung des WDVS, damit wir unseren "Burggraben" wieder zuschütten können.

    Unsere Frage ist nun, wer macht diese Abdichtung? Im Gespräch mit mehreren GaLaBau-Betrieben machen die das nicht. Uns wurde gesagt, dass dies Sache des Malers (hat bei uns das WDVS angebracht und verputzt) ist, da er sein gewerk ordnungsgemäß abschließen muss, damit das Nachfolgegewerk ohne weiteres darauf weitermachen kann.

    Anbei Bilder des ganzen im aufgeschütteten Zustand.
    2015-04-16 18.40.13(1).jpg 2015-04-16 18.40.32(1).jpg 2015-04-16 18.40.44(1).jpg
     
  2. #2 Hundertwasser, 01.06.2015
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Die Abdichtung des WDVS gegen Feuchtigkeit von außen ist Sache des WDVS Erstellers. Diese Abdichtung muss an die Mauerwerksabdichtung angeschlossen werden. Aber eigentlich kann euch das egal sein da der Bauträger ein Haus frei von Sachmängeln hinstellen muss. Also sein Job.
     
  3. #3 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Vielen Dank schon mal.
    Hatte letzte Woche kurz mit dem Maler (WDVS Ersteller) telefoniert und der verwies mich auf den Fensterbauer/Metallbauer. Tags darauf den Metallbauer der großen Alu-Fassade angerufen, der hat mich dann wieder an den Maler verwiesen. :-( Die Leute machen doch sowas nicht zum ersten Mal.

    Mir wurde empfohlen, das WDVS im 45° Winkel abzuschneiden und dann mit Bitumen-Dickbeschichtung das Ganze abzudichten. Ist das so gängige Praxis?

    Der Bauträger bekommt jetzt erstmal Post mit einer letzten Frist. Darüber wird er sich nach seinem Urlaub auf freuen.

    Grüße
    Martin
     
  4. Rico M

    Rico M

    Dabei seit:
    08.04.2015
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Lausitz
    die Perimeterplatte ist kein geeigneter Untergrund für die Abdichtung. diese wäre sonst hinterläufig
     
  5. #5 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Ok, wie wäre dann ein geeigneter Aufbau? Ich möchte sicherstellen, dass das Ergebnis dann auch passt. Nicht das noch gepfutscht wird, nur um den Kunden zufrieden zu stellen.
    Uns kommt es so vor, dass der Bauträger mit uns mit der Abnahme abgeschlossen hat. Sämtlich Mängelbeseitigungen laufen auch sehr schleppend. Wir wollen aber niemanden etwas unterstellen.
     
  6. Rico M

    Rico M

    Dabei seit:
    08.04.2015
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Lausitz
    Ich kenne keine Schnittdetails eures Hauses- diese Abdichtung gehört geplant- und nicht gemurkst. Euer Archi muss dass Detail vorgeben (bzw. richtigerweise vorgegeben haben)
    Mehr gibt mein Kaffeesatz momentan nicht her, da ich keine Baudetails bei euch kenne.
     
  7. #7 Ralf Dühlmeyer, 02.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die ganze Konstruktion einschl. des Unterbaus der Terrasse ist schlichter :Baumurks

    Da keine Rinne vorgesehen ist, müsste die Terrasse 15 cm unterhalb der Oberkante der Abdichtungsebene liegen. Das wäre bei Euch 15 cm unter UK Fensterrahmen, wenn man das auf den Fotos richtig erkennen kann.

    Das Ganze gehört rückgebaut, vernünftig geplant und dann fachgerecht ausgeführt!!!
     
  8. #8 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Nach geplantem Detail sieht mir das nicht aus. :-( Die haben das einfach so gemacht, wie sie gerade lustig waren. An anderer Stelle (Abschlussreihe vom nicht unterkellerter Bereich) haben Sie das WDVS auch im 45° Winkel geschnitten und mit Bitumenbeschichtung abgedichtet. Der Übergang von WDVS zum Putz wurde lediglich an einer Seite mit Bitumenbeschichtung geschützt. Ein "Schwarzanstrich" wurde gar nicht gemacht, wie man auf den Bildern sieht.
    Schlüsselfertig ist irgendwie was anderes. :-(

    An der betroffenen Stelle haben sie das WDVS bis ca 10-15cm unterhalb FFB geklebt und nur frontseitig verputzt. An der Oberseite wurde nichts gemacht. Der Fensterbauer/Metallbauer hat seine Fenster ordnungsgemäß mit der "Folie" zum Mauerwerk abgedichtet.
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 02.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich glaube nicht, das da irgendwas "ordnungsgemäß"ist!
     
  10. #10 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Mit dem Gartenbauer, der uns die Terrasse belegt, haben wir abgesprochen, dass wir vor den Austritten eine Rinne platzieren werden.
     
  11. #11 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Gibt es eigentlich eine Norm/Richtlinie/Ordnung, wo steht, wie ein Gewerk zu hinterlassen, bzw wie ein WDVS abzuschließen ist.

    Naja, als die Fensterfassade angebracht wurde, war ja noch kein WDVS vorhanden. Somit kann der Fensterbauer/Metallbauer nur gegen das Mauerwerk abdichten. Seiner Aussage zu Folge ist das zu 1000%er Sicherheit dicht und passt so.
     
  12. Rico M

    Rico M

    Dabei seit:
    08.04.2015
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Lausitz
    Dann hat ja wenigstens etwas geklappt- das Fenster gehört auch zum MW abgedichtet
     
  13. #13 Ralf Dühlmeyer, 02.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Aber auch die hat dann min. 5 cm tiefer als UK Fensterrahmen zu liegen. Passt nicht!

    Wer was zu machen hat, ist eine Frage des Vertrags und der Schnittstellenkoordination!
     
  14. #14 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Dann stimmt aber hier auch etwas nicht: http://www.berschneider.com/uploads/tx_rgslideshow/007_Bild_010.jpg

    Die Außenanlagen macht nicht mehr der Bauträger, darum kümmern wir uns selbst und haben nun auch schon einen GaLaBau-Betrieb unseres Vertrauens gefunden. Er hat uns auf die 15cm hingewiesen, die die Terrasse tiefer liegen muss. Dass die Rinne auch 5cm tiefer liefen muss hat er nichts gesagt. Seiner Aussage zu folge reicht es, dass die Rinne unterhalb der Kondensöffnungen liegt.

    Ist die weiter oben beschriebene Ausführung des WDVS-Abschluss (45°, Bitumen-Dickbeschichtung) state of the art und können wir darauf bestehen, oder gibt es noch andere fachgerechte Lösungen?
     
  15. #15 Ralf Dühlmeyer, 02.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja und. Nur weils ein buntes Bildchen auf eine Bürohomepager gibt, ist es noch lange nicht richtig!
    Ausserdem könnte der AG ja hier eine Gewährleistungsfreistellung zu Gunsten der Optik gemacht haben oder es ist eine versenkbare Scheibe, die sowieso ganz andere Rahmenbedingungen hat! Oder beides!
    Nicht (unbedingt) Kondensöffnung, sondern OK der Abdichtung. Der Abdichtung fehlt schon mal die KLemmschiene, anderes ist so nicht zu beurteilen!

    Es gibt wie immer 163 verschiedene Lösungsansätze.
    Was beu Euch "richtig" ist, ist zu planen!!!
    UNd wer was zu machen hat, auch!!!

    Es gibt keine "waspassiertdann-Maschine" die immer Ergebnis X erbringt, wenn man oben Y auslöst!
     
  16. #16 Hundertwasser, 02.06.2015
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Natürlich gibt es Richtlinien und Herstellervorschrifetn wie das WDVS an die vorhandene Mauerwerksabdichtung herangeführt werden soll. Aber ich stimme mit Ralf Dühlmeyer absolut überein dass hier erst einmal eine vernünftige Planungsleistung erbracht werden muss. Alles Andere ist Murks².
     
  17. #17 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Dann warten wir mal ab und trinken die eine oder andere Tasse Tee bis der liebe Herr Architekt wieder aus seinem Urlaub kommt.

    Wo steht, dass das WDVS an die vorhandene Mauerwerksabdichtung herangeführt werden muss? Habe bei meinem Anwaltsgespräch gelernt, nur was irgendwo schwarz auf weiß geschrieben steht zählt.

    Wir sind mittlerweile extrem enttäuscht von der Leistung des Bauträgers. So ein Verhalten, wie er es derzeit wieder mal an den Tag legt unterstreicht das alles doppelt.

    Ich danke euch auf jeden Fall für eure Antworten.
     
  18. #18 Ralf Dühlmeyer, 02.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    UNd was hilft Euch das????

    Ihr habt keinen freien Architekten beauftragt, den ihr in die Pflicht nehmen könntet, sondern einen BT/GÜ, der Euch gar nichts an Details liefern muss!!!!
     
  19. #19 martinb07, 02.06.2015
    martinb07

    martinb07

    Dabei seit:
    09.01.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Q-Planer
    Ort:
    Edelsfeld
    Aber der BT/Architekt muss die Abdichtung des WDVS beauftragen. Oder muss er das auch nicht? B
     
  20. #20 Ralf Dühlmeyer, 02.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Woher sollen wir das wissen??? Der BT/GÜ muss, zu was er verpflichtet ist! Ob er hier zu einer Abdichtng verpflichtet ist, die sich aus von Euch geplanten und beauftragten Leistungen ergibt, ist zumindest nicht klar!
    Ich würde sogar juristisch eher zu einem Nein tendieren (auch wenn ich es moralisch anders sehe), weil Ihr z.B. auch eine aufgeständerte Holzterrasse hätte machen können oder die Terraasse auf einem anderen Niveau hätte errichten können - mit ein oder zwei Stufen!
     
Thema: WDVS und die Abdichtung ggü Alu-Fenster-Fasade und Terrassentüre
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terrassentür abdichtung detail

    ,
  2. bodentiefes Fenster hinter WDVS abdichten?

    ,
  3. wdvs terrassenanschluss

    ,
  4. trittkonsole haustür,
  5. entwässerungsrinne terrassentür detail,
  6. entwässerungsrinne bodentiefe fenster,
  7. anschluss terrasse an hauswand,
  8. anschluss terrasse an hauswand abdichtung,
  9. terrassentür abdichten,
  10. pflaster bodentiefe fenster,
  11. Terrassen Anschluss Fensterbrett terrassentüre,
  12. Entwässerungsrinnen Terrassentüren,
  13. trittkonsole terrasse,
  14. entwässerungsrinnen vor terrassentüren,
  15. abdichtung eingangsbereich,
  16. Sto trittkonsole ph,
  17. wdvs asal alu,
  18. Dachabdichtung hinter WDVS hochführen,
  19. hinweise pflicht bei abdichtung im bereich der wdvs,
  20. bodentiefe fenster ohne fensterbank plaster,
  21. sto trittkonsole,
  22. was gegen vertrag fensterbau fassaden beschädigt,
  23. anschluß haustür sockel dämmung,
  24. anschluss pflaster an sockel,
  25. abdichtung holzterrasse
Die Seite wird geladen...

WDVS und die Abdichtung ggü Alu-Fenster-Fasade und Terrassentüre - Ähnliche Themen

  1. Detail Abdichtung zurückspringender Sockel mit WDVS

    Detail Abdichtung zurückspringender Sockel mit WDVS: Hallo Experten , Ich bin dabei eine Detaillösung für meine Kellerabdichtung auszuarbeiten. Es soll im Sockelbereich eine Sockeldämmplatte 140mm...
  2. WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?

    WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?: Hallo, ich diskutiere derzeit mit dem WDVS-Bauer und dem Fensterbauer über ein Detail. Und zwar wurde bei uns Steico Protect eingesetzt, dieses...
  3. WDVS- Sockel richtig abdichten

    WDVS- Sockel richtig abdichten: Hallo zusammen. Ich gebe gleich zu, dass ich keine Ahnung vom Bau habe, deswegen habe ich bauen lassen. Alles ist gut gelaufen und es gab keine...
  4. "Abdichtung" von Sparren an WDVS

    "Abdichtung" von Sparren an WDVS: Hallo, ich habe mir gestern die Arbeiten am Neubau eines Bekannten angesehen, bei dem gerade das WDVS angebracht wird. Dabei ist mir...
  5. Wandanschluss abgekoppelte Dachterasse an bestehendes WDVS

    Wandanschluss abgekoppelte Dachterasse an bestehendes WDVS: Hallo, unsere Dachterasse (68 qm) muss neu eingedeckt werden und die Abdichtung unter dem Belag erneuert werden. Folgender Aufbau ist noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden