WDVS und Fensterrahmen

Diskutiere WDVS und Fensterrahmen im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich weiß echt nicht weiter. Bin ich plem-plem oder läuft hier'n Film? Vielleicht könnt Ihr ja helfen: Wir haben ein Haus...

  1. #1 BauBine, 15.11.2007
    BauBine

    BauBine

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellte
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo zusammen,

    ich weiß echt nicht weiter. Bin ich plem-plem oder läuft hier'n Film? Vielleicht könnt Ihr ja helfen:

    Wir haben ein Haus gekauft und kernsaniert mit allem drum und dran. Die Dämmung ist 20 cm dick. Die neuen Fenster sind außen in die Mauer eingebaut worden. Nach dem Leistungsverzeichnis unseres Architekten sollte die Dämmung 3 cm über den Fensterrahmen geführt werden.

    Nachdem der Maler fertig ist, schickt er die Rechnung zu unserem Architekten, der sie prüft und für in Ordnung befindet. Wir zahlen alles und merken dann per Zufall beim Messen der Fensterbank, dass das Dämmmaterial nur ca. 1,5 cm auf den Fensterrahmen geht.

    Der Maler meint, dass sei so von seinem Lieferanten vorgegeben und hatte das Leistungsverzeichnis gar nicht gelesen :wow Es wäre aber alles regelgerecht.

    Unser Architekt, der den Bau überwachen sollte, hatte es nicht gemerkt, weil er nicht nachgemessen hat und meint jetzt, ist ja alles nicht so schlimm, 3 cm waren wegen Wärmebrücken vorgesehen gewesen, mit 1,5 würde aber auch nichts passieren.

    Ich habe hier im Forum gelesen, dass 3 cm vorgeschrieben sind, weil sonst Wärmebrücken entstehen können. Was ich völlig irre finde ist, dass keiner ein Problem darin sieht, das Leistungsverzeichnis zu ignorieren. Ich mach demnächst auch einfach, was ich ich will und nicht, was mein Chef sagt.

    Jedenfalls ist sich keiner einer Schuld bewusst und will auch nicht nachbessern. Soll ich was tun? Lohnt sich das überhaupt oder sind 3 cm hysterisch?

    Grüße aus Braunschweig,

    die genervte BauBine
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 15.11.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Zunächst ist das Ignorieren des LV (gabs ne Zeichnung?) bzw. das was draus entstanden ist, ein Mangel.
    Ob und wenn welche Folgen daraus erwachsen, müsste mit einem Isothermendiagramm geprüft und belegt werden.
    Dies sollte Ihr Architekt machen (lassen).
    Dann können Sie die Folgen abschätzen und entscheiden.
    3 cm sind keine Vorschrift. 2 cm sind i.d.R. ein sinnvolles Maß - mehr oder weniger im Einzelfall nötig oder sinnvoll.

    ich find die Art des "Mängelmanagements ein bissel dürfitg - höflich gesagt.

    MfG
     
  3. #3 BauBine, 15.11.2007
    BauBine

    BauBine

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellte
    Ort:
    Braunschweig
    Architekt duckt sich weg

    Danke für die schnelle Antwort.

    Im LV gabs kein Zeichnung, sondern nur die Angabe, die Dämmung 3 cm über den Rahmen zu führen.

    Wenn ein Mangel (wieso kommt es dann noch auch die Isotherme an?) vorliegt, muss doch nachgebessert werden.

    Ich habe das Gefühl, der findest die Leistung in Ordnung, weil er sonst eingestehen muss, dass er einen Fehler gemacht hat. Ihn würde ich nicht mehr fragen.

    Vielen Dank und Grüße

    BauBine
     
  4. #4 VolkerKugel (†), 15.11.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Man müsste erstmal wissen ...

    ... warum 3 cm Überdämmung angesetzt wurden.

    Der Isothermenverlauf wird dadurch nicht soo entscheidend beeinflusst und das wesentliche Kriterium,
    nämlich Herstellen der Schlagregendichtigkeit
    wird auch mit 1,5 cm erfüllt.
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 15.11.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ist denn der Oberputz schon fertig???
    Wenn ja, wird ein Nachbessern der Leibungen IMMER sichtbar bleiben, weil sich Strukturputze (von dem ich mal frech ausgehe) nicht ohne optische Abweichungen ausbessern lassen.
    Warum wurden die Fensterbänke denn nicht IN das WDV eingearbeitet????

    MfG
     
  6. #6 Christian Wolz, 15.11.2007
    Christian Wolz

    Christian Wolz

    Dabei seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Boxberg
    Ich nehme mal an, der Herr Kollege hat sich am Beiblatt 2 der DIN 4108 orientiert, wo die 3 cm als Mindestüberstand angegeben sind.

    Interessant wäre auch, wie (wenn überhaupt) der Wärmebrückenzuschlag berechnet wurde. Eventuell wurde hier das o. a. Beiblatt als Bezug angesetzt...
     
  7. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    weil in der DIN 4108 Beiblatt 2 die empfehlung ausgesprochen wird, die öffnung des fensters 30mm mit dämmung zu überdecken.
    wohlgemerkt die öffnung, nicht der fensterrahmen.
    d.h. ab innenkante leibung gemessen
    diese empfehlung garantiert den mindestwärmeschutz.
    wird etwas anderes gebaut, muss der nachweis erbracht werden.
    allerdings sehe ich bei 1,5cm dämmung auf dem rahmen, auch keine gefahr.
    denn mit der anschlußfuge von 0,5 -1 cm sind wir schon im gleichen u-wert bereich des fensters (ca. 1.3)
    (alles nur hypotetisch)
     
  8. #8 BauBine, 15.11.2007
    BauBine

    BauBine

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellte
    Ort:
    Braunschweig
    Tschuldigung für die

    späte Antwort. Ich habe mich abgemüht, was hochzuladen (s.u.)

    Warum 3 cm? ursprünglich Aussage des Architekten war, um Wärmebrücken zu vermeiden. Jetzt will er davon nichts mehr wissen.

    Ich habe dazu hier im Forum und im Internet geforscht und z.B. gefunden:

    "Wird gleichzeitig mit der Fenstererneuerung
    eine Außenwanddämmung angebracht, ist
    es sinnvoll, die neuen Fenster entweder
    außenbündig mit der massiven Außenwand
    oder sogar in der Dämmebene anzuordnen.
    Wird der Fensterrahmen 2 bis 4 cm mit
    Dämmstoff überdeckt, ist ein fast wärmebrückenfreier
    Einbau gewährleistet." (http://www.impulsprogramm.de/downloads/Downloadbereich/energiesparinfo/Energiesparen.pdf)

    aus der gleichen Web-Seite:


    [​IMG]

    @Ralf Dühlmeyer: Es ist ansonsten alles fix und fertig, also auch der Oberputz. Auch der Maler hat gesagt, dass man beim nachbessern was sehen wird. Das ist doch Riesen...

    Wenn ich jetzt einen Sachverständigen beauftrage, kann ich hinter den Kosten auch noch hinterherlaufen.
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 16.11.2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei genauem Hinsehen stellt man fest, das die Zeichnung für ein Niedrigenergiehaus erstellt wurde. Ist Ihr Haus NEH-Standard?

    Nur mal als Beispiel neulich auf (m:cry)einer Baustelle.

    Der Geselle bekommt Zeichnungen nach denen sein Chef vehement geschrieen hat >> Wollen wir das noch durchsprechen?<< >> Nein, nicht nötig<<
    Am nächsten Tag wird der Bauteilabschluß im Bereich genau dieses Details falsch hergestellt.
    >>Haben Sie sich das Detail denn mal angesehen?<< >>Nö, das habe ich weitergegeben<< :mauer :eek: :mauer :cry

    MfG
     
  10. #10 BauBine, 16.11.2007
    BauBine

    BauBine

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellte
    Ort:
    Braunschweig
    Niedrigenergiehaus?

    Gute Frage. Wir haben ein Haus saniert, also nicht neu gebaut. Nach den KfW-Vorgaben sollten wir Neubaustandard erreichen. Ich habe mal gegoogelt und gefunden, dass heute alle Neubauten als Niedrigenergiehaus angesehen werden können. Die Skizze ist von 2003.

    Ist das denn relevant, wenn es "nur" um Wärmebrücken an den Fenstern geht? Wärmebrücke bleibt doch Wärmebrücke. Der ist es auch egal, wie das Dach oder der Keller gedämmt sind (und ob das Haus damit als Niedrigenergiehaus gilt).

    Aber zu Ihrem Beispiel: Das ist doch eigentlich zum Mäusemelken. Mitdenken kostet offenbar extra.

    Vielen Dank für die vielen Infos!

    Grüße

    BauBine
     
  11. #11 VolkerKugel (†), 16.11.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Bei noch genauerem Hinsehen ...

    ... stellt man fest, dass es sich um ein Fenster ohne Rolladen handelt.

    Habt Ihr Rolläden?
     
  12. #12 Olaf (†), 16.11.2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Man könnte...

    ja, wenn man wollte.
    Aber das wäre ein typisches Beispiel für die Unverhältnismäßigkeit von Mangelbeseitigungsanspruch und Aufwand. Mehr als ne Markfuffzig moralische Entschädigung is da nich drin. M.M.: Gutachter sparen und reden.
     
  13. #13 BauBine, 16.11.2007
    BauBine

    BauBine

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellte
    Ort:
    Braunschweig
    Nein.
     
Thema:

WDVS und Fensterrahmen

Die Seite wird geladen...

WDVS und Fensterrahmen - Ähnliche Themen

  1. WDVS Befestigungssystem Markise

    WDVS Befestigungssystem Markise: Guten Abend zusammen, aktuell halte ich Ausschau nach einer Befestigungssystem für eine Markise auf eine 16 cm WDVS? Häufig werden die Thermax...
  2. Fenster erneuern - korrekte Montage (kein WDVS)

    Fenster erneuern - korrekte Montage (kein WDVS): Hallo Bauexpertenforum, nachdem bei einigen unserer Nachbarn die Fenster erneuert wurden, steht diese Maßnahme nun auch bei uns an. Das Haus...
  3. WDVS im Sockelbereich, XPS mit Schrägschnitt

    WDVS im Sockelbereich, XPS mit Schrägschnitt: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Community, nach jahrelangem lesen ohne Account habe ich nun doch noch mal eine Frage die ich trotz...
  4. WDVS mit Aluminiumverkleidung zwischen Fenstern als optischer Akzent

    WDVS mit Aluminiumverkleidung zwischen Fenstern als optischer Akzent: Hallo Profis, wir versuchen die technische Umsetzung eines optischen Details. Schaut euch das Bild im Anhang an. Wir planen ebenfalls eine WDVS...
  5. Bodentiefe Fenster - Fensterbank bei der WDVS-Fassade

    Bodentiefe Fenster - Fensterbank bei der WDVS-Fassade: Hallo lieben Experten, ich war bisher ein aktiver Leser des Forums, nun möchte ich auch aktiv was nachfragen. Speziell geht es um die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden