Wdvs

Diskutiere Wdvs im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hi, mich würde mal der theoretische Teil einer Fragestellung interessieren: Nach einem beheizten Raum und einem diffussionsoffenem Baustoff...

  1. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hi,
    mich würde mal der theoretische Teil einer Fragestellung interessieren:
    Nach einem beheizten Raum und einem diffussionsoffenem Baustoff sollte ja
    vor der Dämmung prinzipiell wohl eine Dampfsperre/Bremse verbaut werden.
    Jedenfalls in der Richtung zum Dachboden kennt man das ja geläufigerweise so
    und hab ich meine ich hätte über sowas auchschonmal auf der Kellersohle gelesen.... wie auch immer.

    Ich hab noch nie was davon gelesen, dass zwischen einer Steinfassade
    und einem WDVS eine dampfbremsende Konstruktion erfolgen müsste.
    Warum eigentlich nicht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 5. März 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Im Prinzip bleibt bei einem WDVS das richtig dimensioniert ist der ins Mauerwerk eindiffundierte Wasserdampf durch den ganzen Schichtenaufbau dampfförmig. Dadurch wird keine Dampfsperre benötigt.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Weil unterstellt wird, daß die vorhandene Mauer dauerhaft luftdicht ist. Im Gegensatz zur Innenverkleidung einer Dachschräge.
     
  5. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    @Julius,
    also hat im Umkehrschluss deines Postings eine Dampfbremse die primäre Aufgabe eine Luftdichtigkeit herzustellen?

    Ich war der Meinung, es solle die Dampfdiffussionsfähigkeit definiert werden, was natürlich auch vorraussetzt, dass eine Luftdichtheit vorliegt.
     
  6. #5 Alfons Fischer, 6. März 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Ein WDVS hat eine Zulassung, bei der natürlich auch gewährleistet sein muss, dass dabei auf den vorgesehenen Untergründen Dauerhaftigkeit erreicht wird.
    Rechnen Sie doch einfach mal mit Glaser nach, dann bekommen Sie ein Gefühl dafür, was passiert. Aber bitte mit dem richtigen my-Werten des WDVS-Materials, also beim Hersteller anfragen.

    Bei Fachwerk ohne definierte und gesicherte Luftdichtheitsschicht habe ich schon Außendämmungen mit Luftdichtheitsfolie gesehen. Das waren aber Kantholzaufdopplungen mit MinF und darüber eine Holzweichfaser-Putzträgerplatte.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bauphysik ist doch keine Fussgängerlichtzeichenanlage!

    Luftdicht muss immer sein. Das kann man auch über z.B. Sauerkrautplatten und Putz hinbekommen. Wenn dann der restliche Dachaufbau stimmt, brauchts weder Dampfbremse noch -sperre.
    Da aber der Trockenbau heute state of the art ist und der (auch wenn stille Mitleser anderes behaupten - jetzt krieg ich wieder ne böse e-mail :winken) nicht dauerhaft luftdicht herzustellen ist, wird das eben über dünne Baustoffe von der Rolle gemacht.
    Und die haben - ob mans braucht oder nicht - immer auch eine zumindest dampfbremsende Wirkung. Manche auch mehr.

    Und es gibt Konstruktionen, die das ausdrücklich benötigen. Egal, wie die Luftdichte hergestellt wird.
     
  8. #7 coroner, 6. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2012
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Demzufolge ist also die Aussenfassade nun so ein Bauteil, welches dies ausdrücklich nicht benötigt, oder wie ist das zu verstehen ?

    Wenn ich wie, auch immer geartete, BlowerDoor Tests richtig verstehe,
    wird dabei ja nur die Einhaltung eines gewissen Grenzwertes gemessen.
    Dicht isses nicht wirklich, zumindest nicht, wenn man nur Dicht/Undicht zur
    Definitionsauswahl hätte :o

    Warum muss dann also nicht doch eigentlich ne Folie vor die Aussen-Ziegelwände? (also mal von "hammer immer so gemacht" und "da iss noch nie was passiert" abgesehen)
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Watt issene BDT-Test? Da stelle mer uns mol jonz dumm.

    Hast schon mal nen BDT-Test gesehen, bei dem nur die Aussenwände ohne Öffnungen, Dach usw getestet werden?
    Wie soll das denn gehen?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Liebe Experten...
    es seid doch ihr, die hier Luftdichtigkeit und Dampfdiffssionsfähigkeit
    munter durcheinander werfen...

    Wir dürfen gerne bei letztgenanntem bleiben. Aber verstehen tu ichs halt noch nicht.
     
  12. Rigipser

    Rigipser

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbau
    Ort:
    Hirschegg
Thema:

Wdvs

Die Seite wird geladen...

Wdvs - Ähnliche Themen

  1. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  2. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  3. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  4. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...
  5. Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus

    Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus: Hallo, seid 2016 gelten ja neue Vorschriften bezgl. Brandriegel im sockelberreich usw. Ich finde aber nirgendswo Informationen ob alle diese...