Wegen Powerline Steigleitungen erneuern?

Diskutiere Wegen Powerline Steigleitungen erneuern? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Unser W-Lan läuft über TV/Koaxial-Kabel mit 1Gbit/s Anschluss. Da in unserem Haus dank Home-Schooling jetzt auch in der 2. Etage Live-Streaming...

  1. JARSi

    JARSi

    Dabei seit:
    12.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Unser W-Lan läuft über TV/Koaxial-Kabel mit 1Gbit/s Anschluss.
    Da in unserem Haus dank Home-Schooling jetzt auch in der 2. Etage Live-Streaming möglich sein muss,
    hatte ich mit Fritz Powerline die Etage über Stromkabel überbrückt.
    Leider kommt dort je nach Zimmer aus der Steckdose (getestet direkt am LAN-Stecker) nur noch 10 - 30 MBit an.

    Die Frage nun:
    Da es sich um ein altes Haus handelt, würde sich der Empfang durch Erneuerung der Steigleitung verbessern lassen?
    Und wenn ja, lässt sich das "minimal-invasiv" machen, oder müssen die Wände aufgehackt werden?
     
  2. #2 Lexmaul, 12.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Wieso machst kein Mesh-WLAN?

    Übrigens cooles WLAN - kannte das Coaxial-WLAN noch gar nicht ;)
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  3. #3 simon84, 12.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es ist wohl gemeint, dass der Internetzugang per Kabelnetz kommt.

    Ich würde erstmal prüfen, ob die beiden Steckdosen auf der gleichen Phase hängen, ggf. an andere Steckdosen platzieren oder die Phase der beiden Steckdose vom Elektriker ändern lassen (auf die Gleiche).

    Ansonsten würde ich bevorzugen ein Netzwerkkabel zu verlegen, ggf. durch vorhandene Leerrohre der TV Kabel Anschluesse.

    Oder WLAN Mesh, was je nach Standort recht gut funktionieren kann.

    30 Mbit/s sollte im übrigen problemlos für Videokonferenzen ausreichen.
     
  4. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    144
    Die Bandbreite reicht, aber der damit verbundene Paketverlust kann bei Videokonferenz ein Problem werden.

    Ich würde es tatsächlich erst einmal mit WLAN-Repeatern versuchen. Wenn du ne Fritzbox hast, nehm die von AVM, die arbeiten gut zusammen.

    Wenn das nicht hilft, leg direkt ein Netzwerkkabel ins Obergeschoss.
     
  5. JARSi

    JARSi

    Dabei seit:
    12.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @ Lexmaul: ok, ich dachte, dass wäre verständlich:
    Die Internet-Leitung kommt über eine 1Gbit-Koaxial-Leitung zum Router Fritz-Box 6591 Cable,
    der dann zum einen über
    - WLAN, zum anderen über
    - Fritz-Powerline
    ein WLAN-Netz aussendet.

    Bezüglich WLAN Mesh bedarf es wohl einer Begriffsabstimmung?

    Tatsächlich erzeuge ich ein WLAN Mesh, in dem Router (EG) und die Fritz-Powerline-Station (1.Etage) über den gleichen Namen und Kanal senden.

    Euch scheint aber ein anderes WLAN Mesh vorzuschweben?
    Auf der AVM Seite gibt es nur die 2 Varianten Powerline oder Repeater, wobei bei letzteren dann das Problem wäre, an welcher Stelle denn der Repeater zu platzieren wäre bei 2 Etagen?
    Oder schwebt Euch ein anderer Ansatz vor, der dort nicht genannt wird?
     
  6. #6 Lexmaul, 12.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Ich habe das mit dem Koax sehr wohl verstanden, aber manche haben echt ne lange Leitung hier...

    Mit Mesh-WLAN meine ich funkbasiertes Mesh, kein kabelgebundenes - über einen separaten Funkkanal syncen die Geräte sich und bauen ein homogenes WLAN im ganzen Haus aus. Das geht mit Fritz schon ganz gut, aber man sollte da auch bei einem Hersteller bleiben - hole Dir also einen Mesh-tauglichen AP von Fritz, ggfs. zwei, d.h. im EG, 1. OG und 2. OG - nornal reicht aber einer im 1. OG aus, wenn darüber Holzbalkendecke...
     
  7. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    144
    Nein, WLAN ist schon gemeint. Der optimale Standort der Repeater im OG hängt vom Grundriss, dem Material der Wände und der Position des Routers ab, da muss man ggfs. ein bisschen probieren. Da die AVM-Repeater die Signalstärke per LEDs direkt am Gerät anzeigen, geht das aber zum Glück ganz gut.

    Wenn nichts hilft: besorg dir ein langes Netzwerkkabel und dünne selbstklebende Kabelkanäle, und leg das Kabel durch Türspalte und entlang der Treppe ins Obergeschoss. Selbst das billigste 50m-Cat5-Kabel schafft locker mehr als deine 30Mbit/s.

    Wenn sowieso irgendwann mal neue Tapeten anliegen, kannst du auch ein Leerrohr in die Wände legen und es dann ordentlich machen, aber für den Schulbeginn ist das wohl das einfachste.
     
  8. JARSi

    JARSi

    Dabei seit:
    12.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    zwischen den beiden Stockwerkern ist eine Beton-Decke...
    ... also verstehe ich das richtig:
    - besser ein Mesh-System über Repeater als über Powerline?
    - noch besser eine Anbindung über Netzwerk-Kabel? d.h. die Repeater haben neben dem Netzwerk-Ausgang auch eine -Eingang?
    Bei meinem Powerline-Empfänger ist nur ein Netzwerk-Ausgangsstecker vorhanden.

    Und das Netzwerk-Kabel würde dann mit dem Router verbunden, korrekt?

    Die weiteren Koaxial-Dosen lassen sich wohl nicht integrieren, oder?
     
  9. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    144
    Wenn der Powerline-Adapter bei dir so schlecht funktioniert, ist es einen Versuch wert, ja.

    Ich war jetzt von einem Laptop mit Netzwerkbuchse ausgegangen. Falls es sich um ein Laptop ohne Netzwerkbuchse handelt, würde ich zu einem Ethernet-USB-Adapter greifen und darüber das Netzwerkkabel verbinden. Wenn es ein Tablet ist, brauchst du tatsächlich einen Repeater mit Ethernet-Eingang.

    Siehe z.B. hier, Abschnitt "FRITZ!Repeater als LAN-Brücke einrichten":

    FRITZ!Repeater 1750E Service
     
  10. JARSi

    JARSi

    Dabei seit:
    12.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    gibt ja mehr als einen Home-Schooler :-),
    insofern muss der Empfang auch in der 1. Etage über WLAN laufen.

    Welche Speed kann man denn Pi x Daumen erwarten, bei
    - Ethernet + Repeater
    - reines Repeater-Mesh?

    Einen 2. Router im 1.Stock über Koxial-Kabel und dann per MESH vernetzen, geht wohl nicht?
     
  11. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    144
    Dann steckt man halt im 1.OG noch ein Switch dazwischen :-) Ich bin Fan vom Kupfer, nichts ist zuverlässiger...

    Ethernet+Repeater dürfte im Bereich des Repeaters in etwa die selbe Leistung bringen wie im Bereich des Routers.

    Was das Repeater-Mesh an Leistung bringt, wird dir niemand seriös abschätzen können, ohne die Situation vor Ort zu kennen.

    Du könntest den Router im 1. OG anschließen und dann im EG und im 2. OG jeweils einen Repeater installieren. Einen zweiten Router am selben Anschluss wird dein Kabelnetzbetreiber vermutlich nicht zulassen :-)
     
  12. #12 simon84, 12.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Fritzbox funkt je nach dem mit dem repeater auf 2,4 und 5 ghz oder nur auf 5 ghz ( zb bei 2 fritzboxen)

    das 2,4 ghz band ist eher „anfällig“ wenn es viele andere WLANs in der Nachbarschaft gibt also zb MFH in der Stadt etc

    das 5 ghz band eher anfällig für externe Störungen Radar Scan etc usw

    Durch eine Geschossdecke sollten 100 MBits von Station zu Station machbar sein

    aber : ich würde ein Netzwerkkabel verlegen. Mit Abstand die beste Lösung
     
  13. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    144
    Und für Wände... durch die Stahlbetondecke wird vom 5 GHz-Signal nicht so viel übrig bleiben.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 simon84, 12.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    richtig deshalb denke ja dass da je nach dem vielleicht ca 100 Mbit/s übrig bleiben :)Empfehlung hier meinerseits ganz klar Kabel ziehen dann hast du 1000 Mbit/s ohne Probleme

    sind denn leerrohre vorhanden für die tv koax Kabel ?
     
    Cybso gefällt das.
  15. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    144
    In der Tat, das wäre eine gute Option, wenn die Anschlüsse nicht für TV benötigt werden: Koax raus, Ethernet rein.
     
  16. #16 simon84, 12.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    oder altes coax raus, Mini coax und Netzwerkkabel rein, dann hast du beides wenn es sich vom Platz her ausgeht
     
    Cybso gefällt das.
  17. Cybso

    Cybso

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    144
    Ich hab bei mir im Haus ja gar kein Koax mehr, auch TV läuft hier komplett über's Netzwerk. Ist aber zugegebenermaßen nur eine Option, wenn man von Anfang an dafür plant und die Geräte dafür ausgelegt sind.
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 derjacky, 13.01.2021
    derjacky

    derjacky

    Dabei seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    Hatte hier ähnliche Probleme.
    EINZIGE Lösung:
    LAN-Kabel zumindestens mal vom Router unten zum Repeater oben legen und den Repeater dann per LAN an den Router anbinden.
    Je nachdem wie es oben aussieht (Anzahl der Wände/Dicke) sollte das schon ausreichen.
    Internet über Steckdose ist immer nur die absolute Notlösung und sehr störanfällig (Hatte da früher auch eine andere Meinung).
    Ein nicht völlig entstörtes Netzteil/Ladegerät irgendwo in der Steckdose reicht und alles bricht zusammen.....
    Oder Fön AN = Videokonferenz AUS

    Einmal Kabelziehen und es ist Ruhe, alles läuft und du wirst dich nie mehr damit beschäftigen müssen...
     
    simon84 gefällt das.
  19. #19 simon84, 13.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja so meinte ich das auch.
    WLAN zu den Endgeräten auf der Etage ist meist ziemlich verlässlich

    aber zwischen den Access Point sollte auf jeden Fall Netzwerk Kabel liegen
     
  20. #20 Lexmaul, 13.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Es muss aber nicht - ein Funk-Mesh funktioniert in der Regel sehr gut.

    Das würde ich zuerst ausprobieren, bei Amazon bestellt, kannst es auch wieder zurück senden.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Wegen Powerline Steigleitungen erneuern?

Die Seite wird geladen...

Wegen Powerline Steigleitungen erneuern? - Ähnliche Themen

  1. Problem wegen Zapfventil mit Rohrbelüftung???

    Problem wegen Zapfventil mit Rohrbelüftung???: Hallo zusammen, die Sanitärfirmen haben mich völligst verunsichert. Deshalb würde ich sehr freuen eure Meinung zur folgenden Sachlage zu hören....
  2. Zwangsversteigerung altes Haus kaufen wegen des....

    Zwangsversteigerung altes Haus kaufen wegen des....: .....Grundstücks ? Ist es ratsam sich auf Zwangsversteigerung zu konzentrieren. Das Haus abzureißen da im moment Bauland nicht zu bekommen ist ?...
  3. Wandstärke wegen Abflussrohr

    Wandstärke wegen Abflussrohr: Hallo, ich baue gerade den Dachboden aus und frage mich, wie der Wandaufbau für das Bad sein soll, an der die Toilette hängt. (Kein Vorbau...
  4. HILFE - Ganze Treppe neu wegen kleinem Schaden ??

    HILFE - Ganze Treppe neu wegen kleinem Schaden ??: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  5. Neubau nebenan - Ärger wegen Unterfangung

    Neubau nebenan - Ärger wegen Unterfangung: Liebe Forenmitglieder, wir wohnen an einem Hanggrundstück in Hessen. Unsere Garage steht direkt auf der Grenze und ist unterkellert. Nebenan...