Weiterbildung Gebäudeenergieberater (HWK)

Diskutiere Weiterbildung Gebäudeenergieberater (HWK) im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo alle zusammen. Ich überlege schon seid längerem die Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater anzufangen. Ich stelle mir aber immer öfter...

  1. EMSO789

    EMSO789

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler- und Lackierermeister
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo alle zusammen.

    Ich überlege schon seid längerem die Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater anzufangen. Ich stelle mir aber immer öfter die Frage ob die Weiterbildung sinnvoll ist,
    oder ob der Gebäudeenergieberater z.b mit der Zeit wieder verschwinden wird.

    - Wird der Gebäudeenergieberater auch in Zukunft gebraucht?
    - Gibt es andere sinnvolle Weiterbildungsmaßnahmen?
    - Wie hoch ist grob geschätzt der Wöchentliche Lernaufwand?

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gegenfrage, Was versprichst Du Dir davon?

    Energieberater wird man auch in Zukunft brauchen, da sehe ich kein Problem. Wenn es Dir darum geht zusätzliches Wissen anzueignen, dann wäre diese Weiterbildungsmaßnahme sicherlich nicht schlecht. Sollten monetäre Gründe im Vordergrund stehen, dann solltest Du Deine Erwartungshaltung überprüfen. Wirklich "reich" wird man damit sicherlich nicht. Der Markt ist schwer umkämpft, gerade wenn es um kleine Gebäude (EFH etc.) geht. Ich kenne Energieberater die bieten das schon gar nicht mehr an, weil die Preise kaputt sind und der Ertrag in keinem vernünftigen Verhältnis zum Aufwand steht. Schaut man sich die Praxis an, dann geht es doch nur noch darum, möglichst billig einen bunten Zettel zu bekommen.

    Keine Ahnung ob man den Lernaufwand wirklich abschätzen kann, ich würde mal sagen, das hängt von den persönlichen Voraussetzungen ab.

    Somit sind wir wieder bei meiner Eingangsfrage? Was versprichst Du Dir davon?
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wenn du dich weiterbilden möchtest, warum nicht.
    wenn du damit geld einnehmen möchtest, vergiss
    es, der markt ist voll von "energieberatern", aus
    allen handwerksgewerken.
     
  5. EMSO789

    EMSO789

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler- und Lackierermeister
    Ort:
    Oberfranken
    Ich will mir in aller ersten Linie mehr Wissen aneignen, vor allem dingen Gewerke übergreifend.
    Und klar wollen wir dann ( ich bin Angestellter Malermeister), dann damit auch Geld verdienen.
     
  6. #5 toxicmolotow, 9. September 2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Viele Förderprogramme verlangen nach meinem Verständnis mittlerweile unabhängige und speziell geprüfte Energieberater, sprich, die Ausführung darf nicht durch denjenigen erfolgen, der die Energieberatung durchführt.

    Grundsätzlich schadet mehr Wissen natürlich nie.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Löbliche Einstellung.

    Das wird nicht funktionieren. Schau einfach mal, wieviele Energieberater es in Eurer Umgebung gibt. Dann überlegen, wieviele Aufträge man dadurch generieren könnte.
    Bei Neubauten ist das Thema uninteressant, da ist der Kram schon längst vergeben bis der Maler in´s Spiel kommt. Planer & Co. sitzen hier ziemlich fest im Sattel.
    Im Sanierungsbereich gäbe es vielleicht ein Ansatzpunkt, aber da hat der Kunde sowieso schon die freie Auswahl. Je nach Umfang ist das alles schon geplant bevor Du das mitbekommst.
    Bei großen Projekten sind so viele involviert, die treten sich schon gegenseitig auf die Füße. Ob Du Dich da durchsetzen kannst? ;)
     
  8. EMSO789

    EMSO789

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler- und Lackierermeister
    Ort:
    Oberfranken
    Danke für die Antworten
    @ toxicmolotow, wir führen keine WDVS aus, es ginge mir auch mehr um den Beratenden und Planenden teil, als um die Ausführung selbst.
    @ R.B. erwirbt man den als Gebäudeenergieberater ein übergreifendes Wissen? Kannst du mir andere Interessante Weiterbildungsmöglichkeiten nennen? Mich interessiert sehr der Bereich Ausbau.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das können andere detaillierter beantworten, ich bin mehr in der Technik zuhause.
     
  10. AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    Gebäudereinigermeister wäre gewinnbringender!
     
  11. Elopant

    Elopant Gast

    Ist eigentlich schon alles geschrieben, reich werden mit Energieberatung wird nix. Ich habe den Energieberater damals gemacht, um meine Kunden besser beraten zu können. Damals durfte der Ausführende Handwerker auch noch die Anträge stellen für KfW 430 o.ä., hier hatte man schon einen Vorteil gegenüber Kollegen, die kein Energieberater waren, dann wurde es seitens der KfW geändert, in unabhängig usw. Dies wurde zwar jetzt wieder geändert, aber der Aufwand mit Listung bei der Dena und so weiter ist mir zu groß, aber das Wissen kann dir ja keiner mehr nehmen.
    Ich sehe den größten Vorteil in der Beratung des Kunden. Es ist natürlich auch ein gewisser Zeitfaktor, ich habe das damals in Abendschule gemacht, da Vollzeit wegen dem Betrieb nicht ging, aber es war schon nervig.
     
  12. EMSO789

    EMSO789

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler- und Lackierermeister
    Ort:
    Oberfranken
    Hat noch jemand Ideen bzgl Weiterbildung ?
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    restaurator.
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    .... ist aber ein sehr weiter und steiniger weg.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Dann beschäftige dich mal mit den *Haftungsfragen* dafür.
    Es könnte sein, dass dir dann die Tränen in die Augen steigen ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  17. EMSO789

    EMSO789

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler- und Lackierermeister
    Ort:
    Oberfranken
    Hat sonst noch wer vorschläge ? :)
     
Thema:

Weiterbildung Gebäudeenergieberater (HWK)

Die Seite wird geladen...

Weiterbildung Gebäudeenergieberater (HWK) - Ähnliche Themen

  1. Weiterbildung

    Weiterbildung: Hey, ich würde mich gern zum Gutachter weiterbilden, nur weiß ich absolut nicht an welche Stelle man sich wenden muss um mal ein paar...
  2. Gebäudeenergieberater (HWK) und/oder Vor-Ort-Energieberater (BAFA)

    Gebäudeenergieberater (HWK) und/oder Vor-Ort-Energieberater (BAFA): Gibt es Unterschiede zwischen Gebäudeenergieberater (HWK) und Vor-Ort-Energieberater (BAFA)? Wenn ja, welche? Gruß Fragenmonster ;)
  3. Weiterbildung in Sanitärtechnik?

    Weiterbildung in Sanitärtechnik?: Als GOMOPA-Mitglied erhielt ich heute morgen folgenden Text, den ich euch nicht vorenthalten möchte: "der morgendliche Gang zur Toilette hat in...
  4. Weiterbildung nach §21 ENEV

    Weiterbildung nach §21 ENEV: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum habe es durch Zufall entdeckt und habe auch schon einige Beiträge gelesen, ich denke zum einen oder...
  5. Weiterbildung in Richtung Tiefbau?

    Weiterbildung in Richtung Tiefbau?: Hallo zusammen :) Und zwar hätt ich da eine Frage :P Ich bin gerade im 2. Lehrjahr in meiner Straßenbauer Ausbildung und denk doch schon...