weitere Kosten bei Hauskauf

Diskutiere weitere Kosten bei Hauskauf im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; hallo zusammen aller unkenrufe hier im forum zum trotz haben wir mit unserer hausbank eine 100% finanzierung zu einer tollen rate mit 15 jahren...

  1. #1 Jochen Greixl, 2. Juni 2010
    Jochen Greixl

    Jochen Greixl

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen

    aller unkenrufe hier im forum zum trotz haben wir mit unserer hausbank eine 100% finanzierung zu einer tollen rate mit 15 jahren zinsbindung hinbekommen.

    der kaufpreis der immobilie (gebraucht, voll erschlossen) beträgt 250.000 €. makler, notar und grunderwerbsteuer werden aus ek voll gedeckt. nun meine frage, welche zusätzlichen kosten können und werden noch auf uns zukommen können?

    wir haben einmal ein polster von 2.000 € für diesen fall zur seite gelegt. leider kann ich nirgends weitere informationen finden. die stadt und der kreis will doch sicherlich sich nicht nur mit der grunderwerbsteuer zufrieden geben.

    gruß der Jochen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Prestige, 2. Juni 2010
    Prestige

    Prestige

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Berlin
    Umzugskosten??? ;)
    Renovierungsbedarf... neue Tapeten, Farben o.ä.?
     
  4. #3 EeneMeeneMuh, 2. Juni 2010
    EeneMeeneMuh

    EeneMeeneMuh

    Dabei seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Kosten für Eintragungen ins Grundbuch z.B. für Eintragung der Grundschuld

    Die Kosten sind abhängig vom Eintragungswert, soweit ich es lt. Gebührenordnung für Grundbuchtransaktionen überblicke.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, aber bei 2.000,- € von einem Polster zu sprechen ist schon etwas......mutig.

    Ja ich weiß, man muss die 2.000,- € auch erst einmal verdienen, aber im Zusammenhang mit einem Hausbau oder Hauskauf ist das nicht einmal ein Tropfen auf dem heissen Stein.

    Sind Renovierungsarbeiten fällig? Muss Gas, Öl o.ä. gekauft werden? usw.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Manfred Abt, 2. Juni 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Kommt ihr aus Wohnung oder Haus?

    Du wirst auch staunen, wieviele Lampen man in einem Haus benötigt.
    Und Abdeckleistchen hier und da.
    Und Verlängerungskabel, Regalträger, Dübel, etc.
    Grundausstattung ordentliches Werkzeug braucht man auch
    Und Rasenmäher, Gartenschere, Spaten, Grabgabel, etc.

    Und halt u.a. die Themen der Vorredner. Kernaussage wie R.B.
     
  7. #6 HeRo1803, 2. Juni 2010
    HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    meist muss ja auch noch eine alte Wohnung renoviert werden. Wir haben die Streichen lassen und da hätte euer "Polster" gar nicht gereicht.

    Gruß Heiko
     
  8. #7 Linda2010, 2. Juni 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ui, also wir wollte ja auch mal ein gebrauchtes Haus kaufen. Die Renovierungskosten bei einem 1995 erbauten Haus betrugen bei uns knappe 7000,- Euro. Die Kosten der Eintragung der Grundschuld werden auch gerne vergessen mit einzuberechnen. In eurem Fall 432,- Euro für die Grundschuldbestellung und 432,- Euro für die Eintragung der GS ins Grundbuch.... Also 864,- Euro die ihr nicht vergessen dürft ;-)

    Also mit 2000,- Euro siehst du etwas alt aus....

    Wir hatten damals ein gebrauchtes Haus mit BJ 1997 ins Auge gefasst und hatten da knappe 7000,- Euro für die Renovierungskosten kalkuliert... neue Böden, neue Tapeten, Malerarbeiten und div. andere Kleinigkeiten.
     
  9. #8 Bonsai00, 2. Juni 2010
    Bonsai00

    Bonsai00

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Köln

    Hallo Jochen,
    mich würde interessieren zu welchen Konditionen du finanziert hast
     
  10. #9 Blackseven, 7. Juni 2010
    Blackseven

    Blackseven

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Wiesbaden
    Also, ich habe auch letztes Jahr eine 100%-Finanzierung eines "gebrauchten Hauses" gemacht. Da das Haus frisch renoviert war, hatte ich eigentlich keine (Renovierungs)Kosten. Trotzdem wollten wir natürlich farblich umgestalten, teilweise andere Böden legen, 2 Räume anders aufteilen, haben Gas- und Stromzähler, weil wir sie nicht mehr brauchten, entfernen lassen, neue Schließanlage, und und und. Bei mir war es so, das ich über Wochen fast jeden Tag in den örtlichen Baumärkten verbrachte und da selten unter 200-300Euro rauskam. Dazu solltest Du Kosten rechnen, die Du bisher vielleicht heute nicht nicht kennst: Müllkosten, Gebäudeversicherung, Wartungskosten Heizung, Schornsteinfeger, Steuern, Eintragungskosten, etc. So kam ich dann sicher nochmal auf ca. 6-8tsd. Euro an Zusatzkosten.

    Bei mir war es so, dass ich diese Kosten mit meinem Einkommen quasi kompensieren konnte, deshalb hat mir das nicht so weh getan, Urlaub ging halt flöten.... Wenn das bei Dir auch klappt, ist alles gut, wenn nicht, solltest Du jede Ausgabe auf Notwendigkeit überprüfen und priorisieren...

    BlackSeven
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 stefanSmi, 8. Juni 2010
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Was ist mit
    Aussenanlagen (Pflanzen sind nicht billig wenn man nicht nur schnellwachsenden Kram will, mal abgesehen von Gartenmöbeln, Rasenkanten;Terassenbelag; Rasenmäher;Markiese;Zaun......)
    Und wenn es heist das mache ich selber dann sparst du zwar auf der einen Seite, gibst aber weit mehr für Werkzeug aus
    Gruß Stefan
     
  13. #11 Manfred Abt, 8. Juni 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    @bonsai00 siehe hier
     
Thema:

weitere Kosten bei Hauskauf

Die Seite wird geladen...

weitere Kosten bei Hauskauf - Ähnliche Themen

  1. Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?

    Kosten Betonplatte für 2000m2 Lagerhalle?: Servus allerseits, ich plane den Kauf einer 2000m2 Lagerhalle, aktuell besteht der Bodenaufbau aus 30cm Schüttung und 6cm Gussasphalt. Der...
  2. Kosten Abwasserkanal

    Kosten Abwasserkanal: Folgende Frage: Es gibt zwei unbebaute Grundstücke und eine Strasse mit teilweise verlegten Kanal für das Abwasser. Beide Grundstücke sind...
  3. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  4. Kosten für Verspachteln der Deckenfugen

    Kosten für Verspachteln der Deckenfugen: Hallo zusammen, ich baue derzeit eine DHH in HH-Niendorf (ca. 100 qm Wohnfläche). Laut Bau- und Leistungsbeschreibung wird eine...
  5. Wie weit kann die Wand entfernt werden?

    Wie weit kann die Wand entfernt werden?: Hallo miteinander, mir ist klar das ich für die nachfolgende Frage auf jeden Fall einen Statiker brauchen werde, aber mich würde zunächst...