Welche Balkenstärke für ein Flachdach ?

Diskutiere Welche Balkenstärke für ein Flachdach ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Wir wollen auf einem Anbau ein Flachdach setzen. Es soll begehbar werden. Die Spannweite beträgt 5,50 m. Der Abstand der Balken beträgt 51cm....

  1. alfi31

    alfi31

    Dabei seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    hannover
    Wir wollen auf einem Anbau ein Flachdach setzen. Es soll begehbar werden. Die Spannweite beträgt 5,50 m. Der Abstand der Balken beträgt 51cm. Welche Balkenstärke müssen wir nehmen ?
     
  2. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da fragst Du am besten Pauline!
    Oder einen Statiker...
     
  3. #3 pauline10, 26.09.2008
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo,

    bei 5,5 m würde ich an Stahlträger denken. sonst biegen sich die Holzbalken so stark, daß die Entwässerung in der Mitte stattfindet.

    Bei der üblichen zulässigen Durchbiegung von l/200 biegt sich das Dach 3 cm nach unten.

    Das gibt schon Pfützen!!!:Baumurks

    Oder man bemisst mit l/300 oder l/400. Aber das gibt hohe Holzbalken.
    Oder eben ausreichend Gefälle. Das ist beim Flachdach sowieso sinnvoll.

    Gruß

    pauline
     
  4. #4 VolkerKugel (†), 26.09.2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Pauline ...

    ... :mega_lol:
     
  5. #5 Shai Hulud, 26.09.2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Pauline,

    du bist unschlagbar! :respekt

    Irgendwie gehörst du mit deinen herzerfrischenden Beiträgen zum Forum dazu, hier genießt du doch mittlerweile schon Bestandsschutz. :biggthumpup:
     
  6. #6 Jürgen Jung, 26.09.2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    neben der Spannweite und dem Balkenabstand (wieso eigentlich 51 cm ? ) hängt die Dimensionierung natürlich auch noch von der gewählten Bedachung ab (Eigengewicht!) und von dieser Bedachung dann auch die zulässige Durchbiegung :)

    also, lieber ein paar Euro anfassen und einen Statiker kurz überschlagen lassen, wird nicht die Welt kosten und Du bist auf der sicheren Seite

    Gruß aus Hannover
     
  7. #7 pauline10, 27.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.09.2008
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
  8. #8 VolkerKugel (†), 27.09.2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Vermutlich ...

    ... wird ein Statiker auf weniger Holz kommen :konfusius

    Nachfrage: 51cm Achsabstand oder geplante lichte Breite zwischen den Balken?
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    flachdach begehbar .. aha ..

    bevor´s hier noch mehr gesundheitsschädliches gibt (einzig richtig: der weg zum twp - und
    was sagt eigentlich der verantwortliche entwurfsverfasser?): bremst euch mal ein :p
     
  10. Quincy

    Quincy

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlwerker
    Ort:
    Wagdassen
    Hallo,
    ich habe das ähnliche vor. Nun meine Maße Breite 7m und Sparrenlänge 2,5m.
    Ich wollte folgende Abmessungen benutzen. Firstpfette 10/140; Sparren 6/120; Fußpfette 10/10. Auf die Sparren V100 Spannplatten darauf Trapezblech.
    Die Firstpfette würde ca 30cm beidseitig aufliegen der Rest freitragend.
    Die Fußpfette liegt komplett auf der Mauer auf. Die Sparren wollte ich 80cm auseinander legen.

    Sind die Abmessungen der Balken in Ordnung?

    MFG Andreas
     
  11. #11 Carden. Mark, 27.09.2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ein begehbares Flachdach mit Firstpfette???

    Ich lerne immer wieder was neues hier :)
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Zumindest sollte mal der Dachaufbau (Eigengewicht), Gegend (Schneelast) und der Begriff Begehbarkeit (von Mannlast bis Terrasse) definiert sein.

    Aaaha die ganz große Glaskugel äh Glasballon ist gefordert.


    Hi Mark: ... denn Sie wissen nicht was sie tun...
    Bei Flachdach + Fußpfette + Firstpfette, wirft der Ratefix ein flaches Pultdach aus...:D
     
  13. #13 Jürgen Jung, 27.09.2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Liebe Laien.

    eure Fragen sind verständlich und mit einer gewissen Berechtigung aus eurer Sicht könnte man sogar erwarten, hier eine verbindliche Antwort zu bekommen. Nur dem ist nicht so. Wenn wir euch raten, einen Statiker zu fragen (und natürlich auch zu bezahlen), dann hat das schon seinen Grund. Wir haben lange studiert und zahlen alle kräftig unsere Berufshaftpflichtversicherungen, warum wohl?

    Leider geben nicht alle Fragesteller ihren Beruf an, wie würdet ihr antworten, wenn ihr eine verbindliche Antwort aus eurem Berufszweig von uns erwartet, die aber nicht oder nur unzureichend zu beantworten ist??

    Wir können hier eindeutige Fragen beantworten, aber erwartet bitte nicht kostenlose und verbindliche Aussagen über Statik, Wärmebedarf etc., aber volle Haftung, wenn was schief geht?

    Bemmessungstafeln , wie oben verlinkt, sind ganz hilfreich für eine erste grobe Schätzung der Querschnitte, da gibt es jedoch so viele Randbedingungen, die nur an Hand der Pläne etc. berücksichtigt werden können. Dabei spielt z.B. auch die Verankerung der Balken auf dem Mauerwerk eine Rolle, und.. und... und...

    Im Übrigen sind die Bemessungstafeln für Fachleute eine Hilfestellung, nicht für Laien, die nicht wissen was eine Verkehrslast oder eine ständige Last ist, geschweige den x KN Einzellast umzurechnen wissen

    Und eine Antwort des ursprünglichen Fragestellers ist ein Gebot der Höflichkeit, meine ich

    Gruß aus Hannover
     
  14. #14 Ralf Dühlmeyer, 27.09.2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Noch was.
    Was nutzt eine On-Line Statik a´la Hausfrau, wenn der Balken zwar hält, aber beim nächsten Sturm in Nachbars Garten - oder schlimmer - auf dem Nachbarn liegt, weil man "mal eben" die Windogsicherung nict gerechnet hat.
    Die HAZ liebt solche Meldungen. ;)
     
  15. #15 Jürgen Jung, 27.09.2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    das wäre eher was für die grüne Bildzeitung :-)
     
  16. Quincy

    Quincy

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlwerker
    Ort:
    Wagdassen
    Okay ich merke das ich was falsch gemacht. Ich wollte auch keine Haftung von euch wenn was schief geht. Es ist so mein Nachbar hat eine Terassenüberdachung aus dem Baumarkt, da Habe ich mir mal die Balken angeschaut. Die sind die hälfte dünner als die welche ich nehmen würde. Und diese Hat auch ne Breite von 7m und eine Länge von 3m.

    Deshalb habe ich hier im Forum gefragt.

    Gruß Andreas
     
  17. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ist die für Begehbarkeit ausgelegt? eher nicht

    Belag, Dachaufbau nur ein Wellblech (Alu, Acryl oder sonstwas Dünnes)

    passende Schneelast, wenn nur der unterste Fall (steht im Kleingedruckten)


    Aber ist ja aus dem Baumarkt. Kann nur brauchbar sein - ohne Einschränkungen.
     
Thema: Welche Balkenstärke für ein Flachdach ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche balkenstärke für ein flachdach

    ,
  2. balkenstärke berechnen

    ,
  3. dachsparren flachdach

    ,
  4. sparren berechnen flachdach online,
  5. sparren berechnen flachdach,
  6. balkenstärke bei 4m spannweite,
  7. flachdach sparrenstärke,
  8. balkenstärke,
  9. holzbalken für garagendach,
  10. sparrenhöhe Flachdach berechnen,
  11. sparrenabstand Flachdach berechnen,
  12. statik flachdach holz,
  13. dach balkenstärke berechnen,
  14. statik garagendach,
  15. sparren flachdach,
  16. welche sparrendicke bei flachdach,
  17. balkenstärke 4m spannweite,
  18. balkenabstand flachdach,
  19. flachdach balken berechnen,
  20. sparrenabstand flachdach,
  21. garagendach holz,
  22. sparren berechnen statik,
  23. Abmessungen der Pfetten für Garage,
  24. sparrenabstand berechnen,
  25. balkenstärke bei 3m spannweite
Die Seite wird geladen...

Welche Balkenstärke für ein Flachdach ? - Ähnliche Themen

  1. Deckensanierung - Balkenstärke / Anzahl

    Deckensanierung - Balkenstärke / Anzahl: Hallo Leute, weiß jemand von euch, welche Balkenstärke in den 1930er Jahren bei den Etagendecken verbaut wurde und in welchen Abstand die meist...
  2. Begrüntes Dach auf Gartenschuppen, Balkenstärken und Dachaufbau?

    Begrüntes Dach auf Gartenschuppen, Balkenstärken und Dachaufbau?: Hallo, bei uns soll noch immer dieses Jahr ein neuer Gartenschuppen entstehen. Maße des Schuppens: ca. 5,0 m breit, 2,5 m tief und 2,4 m hoch....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden