Welche Dämmung für FBH bei geringer Aufbauhöhe

Diskutiere Welche Dämmung für FBH bei geringer Aufbauhöhe im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass ich zumindest hier gut beraten werde :) Wir planen eine FBH für ein Objekt (Bungalow) aus...

  1. fata123

    fata123 Gast

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hoffe, dass ich zumindest hier gut beraten werde :)

    Wir planen eine FBH für ein Objekt (Bungalow) aus dem Jahr 1965. Dafür wollen wir den gesamten Estrich abtragen und komplett neu aufbauen.

    Wir vermuten (zumindest konnte wir das an einer Stelle nachmessen) das zurzeit ab OK Betonplatte eine Aufbauhöhe von 9-10 cm inkl. Belag vorhanden ist.

    Da der Keller nur teilunterkellert ist, kommt eine Dämmung an die Kellerdecke nur bedingt in Frage.

    Reicht diese Aufbauhöhe, um auf das alte Estrichniveau zu kommen und dabei gleichzeitig eine vernünftige Dämmung zu haben?

    Vorallem blicke ich nicht mir ganz durch über die verschiedenen Dämmmaterialen und deren Werte, Stichwort PUR, XPS, Hochleistungsdämmung etc....

    Mein HB sagt, dass diese Höhe knapp werden könnte und das er auch nicht viel von Dünnbett FBH halten würde.

    Muss ich wirklich alternativ alle Türstürze hochsetzen ??? oder gibt es Hochleistungsdämmungen mit geringer Aufbauhöhe??

    Vielen Dank im Voraus!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    Also, wir haben bei ähnlichen Platzverhältnissen:

    Abdichtung Bitumen 5 mm
    50 mm PUR alukaschiert (WLG 024)
    23 mm Schlüter Bekotec 23 N (14er Rohre, also vernünfitger Querschnitt)
    8 mm Estrich (Überdeckung)
    4 mm Ditra Matte zur Entkoppelung nur bei Fliesen notwendig
    10 mm Belag

    Ist ENEV konform und du landest perfekt bei 10 cm.
    Sicher kann man auch 40 mm PUR nehmen, da landet man imme rnoch in der ENEV 2007, aber da loht sich jeder cm, wenn amn eine FBH hat. man will ja nicht die Erde heizen...
     
  4. fata123

    fata123 Gast

    Erstmal vielen Dank für die super schnelle Antwort.

    Ich hätte allerdings noch einige Frage zu dieser Konstruktion:

    1. Ist Bitumenabdichtung erforderlich oder kann man dies auch mit Folie o.ä. realisieren?

    2. Wurde Bitumenlack oder Bitumenbahnen verwendet?

    3. Wie liegen die Kosten bei dem Schlüter Bekotec System? Habe hierzu leider nicht viel gefunden...

    4. Welcher Estrich wurde verwendet bzw. wie lange dauert die Trocknungszeit?

    5. Wie sind Ihre Erfahrungswerte für ein solches Dünnbettsystem?


    Vielen Dank!!!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann soll er das bitte begründen. Bei 10cm Aufbauhöhe kann man schon was machen, wie applegg ja bereits geschrieben hat.

    Es gibt viele verschiedene Dünnschicht-Systeme. Wichtig ist, dass man noch mit vernünftigen Rohrdurchmessern arbeiten kann und möglichst viel (hochwertige) Dämmung einsetzt.

    Gruß
    Ralf
     
  6. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    Also, bei uns war es Keller. Lt. Bodengutachten reichte eine Folie (Katja Sprint). Aber das soll der planende Architekt entscheiden, der muss dann seinen Kopf (bzw. seine Versicherung dafür hinhalten).
    Kosten Schlüter lag bei so 50 EUR pro qm Material (allerdings hatten wir schon eine FBH in anderen Räumen, daher nur Kosten für neuen Verteiler, Rohr, Noppenmatten, Randdämmstreifen, Thermosthat, Stellmotoren + Regler). Rechne Ungefähr gleichen Betrag für den Sanitärer nochmal.

    Estrich kann man lt. Schlüter CAF und Zement nehmen, wir haben wegen Keller Zement. Trocknungszeit Estrich:Wenn man mit Fliesen belegen will, kann man lt. Schlüter schon direkt nach Begehbarkeit loslegen. Bei uns haben wir aber eh 14 Tage Zeit gehabt.

    Wir haben aber noch keine Heizperiode hinter uns, alle dieses Frühjahr gemacht. Im Testbetrieb super, mal sehen, wie sie das System im tiefwinterlichen Dauerbetrieb macht....

    Viel steht hier:

    http://bekotec-therm-de.schlueter.de/systemprodukte.aspx

    Grüße
    applegg
     
Thema:

Welche Dämmung für FBH bei geringer Aufbauhöhe

Die Seite wird geladen...

Welche Dämmung für FBH bei geringer Aufbauhöhe - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  3. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  4. Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe

    Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe: Bei uns ist der Fußbodenaufbau im OG nicht sehr hoch (12cm). Bei uns gibt es ein Bereich wo sich die Leerrohre mit den Heiz-/Wasserrohren...
  5. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...