Welche Dämmung zwischen den Zangen ??

Diskutiere Welche Dämmung zwischen den Zangen ?? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Dachexperten. Ich saniere demnächst mein Dach und das Dachgeschoss. Über dem Dachgeschoß befindet sich noch ein Spitzboden, der ebenfalls...

  1. #1 dachgaube, 13. März 2010
    dachgaube

    dachgaube

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    donauwörth
    Hallo Dachexperten.
    Ich saniere demnächst mein Dach und das Dachgeschoss. Über dem Dachgeschoß befindet sich noch ein Spitzboden, der ebenfalls als Raum (z.B. Büro) genutzt werden soll (Höhe bis zum First 2,33m). Der neue Dachaufbau erhält von außen nach innen: Pavatex 60mm, Zwischensparrendämmung mit Steinwolle 180mm, Dampfsperre, Lattung, Gipskartonplatten. In der Decke zum Spitzboden bräuchte ich jetzt normalerweise keine (Wärme-)Dämmung mehr. Die alte hab ich entfernt.

    Aber wäre nicht wegen des Trittschalls eine Dämmung erforderlich ?? Welches Material wäre empfehlenswert ??
    Muß dann eine Folie rein ??
    Mein Zimmermann meinte: Einfach altes Dämmaterial zu verwenden, aber ich bin da etwas skeptisch, wegen der Fasern, die in den Wohnraum gelangen können.

    Danke schon mal für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 13. März 2010
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    trittschall

    Moin,

    da sind zwei Dinge wesentlich.

    1. Verminderung des Luftschalls: Das geht in der Tat über einen weichen Dämmstoff zwischen den Balken/Zangen. Hohlräume ausfüllen, weil die andernfalls wie große Resonanzkörper wirken.

    2. Trittschall: geht nur über eine schwimmende Verlegung des Bodens. Z. B. in der Form, dass Streifen aus Kokosfasern auf die Balkenoberseite gelegt werden und der nachfolgende Belag nicht mit den Balken verbunden wird. Weiche Teppiche dämpfen im geringeren Umfang beides.

    Grüße

    stefan ibold
     
  4. #3 dachgaube, 13. März 2010
    dachgaube

    dachgaube

    Dabei seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    donauwörth
    Danke !

    Hallo danke für die Antwort...
    ....genau das meinte ich, die Hohlräume auszufüllen um keinen Klangkörper zu haben.

    Was wäre denn hier für Dämmaterial ratsam ?? Ökologisches (Hanf) oder auch Steinwolle ? Wobei ich ja hier nicht auf die WLG achten muß !!

    Muß ich hierfür auch eine Folie einziehen bevor ich das mit Gipskarton verkleide, damit ich keine Dämmfasern im Wohnraum bekomme ??
     
Thema:

Welche Dämmung zwischen den Zangen ??

Die Seite wird geladen...

Welche Dämmung zwischen den Zangen ?? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...