Welche Grundierung

Diskutiere Welche Grundierung im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; guten abend, unser haus ist bald fertig und wir müssen teilw. die malerarbeiten selber machen. welche farbe wir nehmen ist klar (eine sehr gute...

  1. borland

    borland

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Benutzertitelzusatz:
    interessierter laie
    guten abend,

    unser haus ist bald fertig und wir müssen teilw. die malerarbeiten selber machen.
    welche farbe wir nehmen ist klar (eine sehr gute wandfarbe eines namenhaften herstellers, sehr teuer aber seinen preis wert).

    stellt sich noch die frage nach der grundierung. es müssen q4 verspachtelte gk platten und ein gips(fein)putz grundiert werden.

    nimmt man dort unterschiedliche grundierungen oder einfach nur "tiefgrund" für beides?

    danke und gruß

    b.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Ich denke, nach den Erfahrungen der User hier (Suche bemühen) reicht ein einfacher Tiefgrund (lösungsmittelfrei) aus dem BM aus (10l, 10 Euro).
     
  4. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Hallo borland,
    ich denke, wenn Du mit einer gewissen Portion Qualitätsbewußtsein Dich schon für eine "sehr gute Wandfarbe" entschieden hast, wirst Du es nicht riskieren wollen, bei der Grundierung den Pfennigfuchser zu spielen.

    Der Händler Deines Vertrauens wird Dir neben der guten Farbe bestimmt auch die richtige Grundierung bereitstellen, denn die muss nicht nur auf den Untergrund, sondern mehr noch auch auf die Beschaffenheit der Farbe (Latex, Dispersion, Silikat und was es da so alles gibt) angestimmt sein.

    Und wenn Du dem (Händler) nicht traust, hat jeder rennomierte Farbenhersteller eine Servicehotline.

    Ein Tip wie "nimm die billige aus´m Baumarkt - hat bei mir auch geklappt" kann auch mal kräftig in die Hose gehen.
     
  5. #4 schwarzmeier, 26. Oktober 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Macht nicht alles so kompliziert

    Geh zu Deinem Fachhändler, bei dem Du die Markenwandfarbe gekauft hast und erkläre Ihm Deinen Anstrichträger . Dann bekommst Du auch das passende Grundiermittel und dmdußt Dich hier nicht von Leien und anderen DIY-Experten beraten lassen .:bierchen:
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Einen Guten - ja, aber der einzig relevante Unterschied, ist der zwischen mineralisch und Kunstharzbasis.

    Alles andere ist Käse.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 schwarzmeier, 26. Oktober 2011
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Das mußt Du aber schon begründen .
    Vielleicht hast Du schon mal von Festkörperanteilen gehört, von Grundierkonzentraten, von Silicon-Tiefengrund, Silicon-Microemulsionen die 1:10 zu verdünnen sind etc. ?
    Das ist alles organisch basiert und das soll alles der gleiche Käse sein ?
    Erzähle doch den Leuten nicht so einen Unsinn, so einfach wie Du es Dir macht ist es nun wirklich nicht . Sonst bräuchte jeder Hersteller ja nur eine Dispersionsgrundierung und eine Silikatgrundierung . Basta ! Dem ist aber nicht so !!!!:hammer:
     
  9. borland

    borland

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Benutzertitelzusatz:
    interessierter laie
    guten morgen,

    vielen dank für eure antworten.

    ich werde das produkt des farbenherstellers nehmen für den ich mich entschieden habe. dort lasse ich mich auch beraten. in bremen gibt es eine niederlassung.

    am we gehts los :-)

    danke und gruß

    b.
     
Thema:

Welche Grundierung

Die Seite wird geladen...

Welche Grundierung - Ähnliche Themen

  1. Welche Grundierung?

    Welche Grundierung?: Hallo Freunde, Ich habe einen Kellersockel der zur Zeit mit Sockelfarbe gestrichen ist. Nun wollte ich Verblendersteine darauf kleben. Welche...
  2. Grundierung für Rauputz vorgeschrieben?

    Grundierung für Rauputz vorgeschrieben?: Hallo zusammen, Ich habe mit meiner Frau ein schlüsselfertiges Haus gekauft und sind im Oktober endlich eingezogen. Nach ein paar Monaten im...
  3. Easyputz - Grundierung?

    Easyputz - Grundierung?: Hallo Wir wollen unsere Wände (Gipsputz) mit Easyputz streichen. Kann ich die Wände auch mit Tiefengrund grundieren oder muss es zwingend...
  4. Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?

    Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?: Hallo, bei meinem Neubau soll die Bodenplatte vor dem weiteren Fußbodenaufbau mit einer Schweißbahn V60 S4 versehen werden. Ich bin gerade...
  5. Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?

    Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?: Hallo, bei meinem Neubau soll die Bodenplatte vor dem weiteren Fußbodenaufbau mit einer Schweißbahn V60 S4 versehen werden. Ich bin gerade...