Welche Latten als Unterbau für OSB

Diskutiere Welche Latten als Unterbau für OSB im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Moin zusammen, ich bin etwas unschlüssig welche Latten ich benutzen soll. Folgender Plan: Wir erneuern eine Balkendecke. Oben drauf soll OSB,...

  1. #1 HorstiBros, 27.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2022
    HorstiBros

    HorstiBros

    Dabei seit:
    26.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen,

    ich bin etwas unschlüssig welche Latten ich benutzen soll. Folgender Plan:
    Wir erneuern eine Balkendecke. Oben drauf soll OSB, Trockenestrich, Parkett (wird verlegt).
    Der Balkenabstand ist 60cm. Um eine ebene Konstruktion zu erhalten wollte ich Latten links und rechts an die Balken anflanschen und dort die OSB drauf verschrauben.
    Nun bin ich nicht sicher welche Stärke die Latten haben sollten. Höhe muss ich nicht viel ausgleichen.
    Ich würde nun 74mm*24mm kaufen. Bin aber nicht sicher ob die 24mm, bzw. dann ja 48mm pro Balken eine ausreichende Oberfläche für die OSB-Platten bieten.

    74*44 ist gleich deutlich teurer, weswegen ich das nicht sinnlos bzw. überflüssigerweise bezahlen wollen würde.
    Oder S10 Fichte in 60*40?
    Was sagt ihr dazu?
     
  2. #2 Hercule, 27.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    757
    Willst du die zwischen den 60cm Balkenabstand reinmachen ?
    Normalerweise macht man die oben drauf.
    Manche werden das zwar nicht als fachgerecht bezeichnen aber ich würde die 40x60 mit Distanzschrauben oben drauf befestigen. Lattenabstand 25cm. Dann mit den Distanzschrauben und Alulatte gerademachen und OSB draufschrauben.
     
  3. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    180
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hält das mit Justierschrauben?

    Ich hab so eine Aktion hinter mir, musste aber deutlich mehr ausgleichen. Und ich bin immer noch weit entfernt von "in Waage". Damit du nicht einen krummen Boden gegen einen anderen krummen Boden tauscht wäre KVH sinnvoll. Sägeraue Ware aus dem Baumarkt ist..sagen wir mal..nicht gerade maßhaltig. Die Höhe hängt stark davon ab, wieviel du ausgleichen musst. Und nicht vergessen, das KVH will mit entsprechendem Randabstand auch noch verschraubt werden. 24mm Auflagefläche für OSB ist jetzt nicht gerade viel - und du hast vermutlich auch stöße, da ist das dann deutlich zu wenig.

    Und zum Aufbau: Warum OSB und Trockenestrich? Dann kannste dir den Ärger doch gleich ganz sparen und mit Schüttung und Fermacell arbeiten - ohne OSB, ohne Balken aufdoppeln. Und auf den Trockenstrich dann Parkett? Verklebt? Verschraubt?
     
    Alex88 gefällt das.
  4. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    5.007
    Zustimmungen:
    2.580
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    vor allem Profis
    Hercule, du weisst, dass diese Schrauben nicht dafür zugelassen sind und dass das kompletter Pfusch ist.
    Du solltest aufhören deine Basteltipps hier weiter zu geben oder ins Bastelforum abwandern
     
  5. #5 Hercule, 28.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    757
    Ich habs schon so gemacht und es hällt einwandfrei - in einem normalen Raum ohne tonnenschwerer Belastung.
    Wie Alex aber schon erwähnt hat, ist es so nicht zugelassen ! Für hohe Belastungen ist so eine Punktverbindung ohne Unterkeilung nämlich nicht geeignet.
     
  6. #6 HorstiBros, 30.12.2022
    HorstiBros

    HorstiBros

    Dabei seit:
    26.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe jetzt verstanden, dass die schmale Latte zu klein ist. Oben auf den Balken ist keine Option, da ich um jeden mm Deckenhöhe kämpfen muss.

    KVH ist ja reichlich teuer. Ich würde jetzt zu einer 6*4 S10 Dachlatte greifen. Gibt es dazu Einwände?
     
  7. #7 Hercule, 30.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    757
    Du willst mit den Latten ja eine Ebene schaffen weil die Grundbalken uneben sind.
    Also wird die OSB Platte nicht auf den Balken sondern auf diesen Zwischenlatten aufliegen.
    Jetzt müssen die auf den 60cm Länge steif und stabil genug sein um das zu realisieren und man sollte schrauben können ohne das die Schrauben eine zu dünne Latte spalten.
    Ich denke da kommen eigentlich nur Blech Balkenschuhe in Frage und etwas größere Lattendimensionen.
    Balkenschuhe mit Laser einjustiert damit am Schluss alles eben ist. Festschrauben. Latte rein. Festschrauben. Fertig.
    Tip: es gibt von den OSB Plattenherstellern Tabellen zu Belastbarkeit, Lattenabstand etc etc. Würde ich vorher auch studieren.

    [​IMG]
     
  8. #8 VollNormal, 30.12.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    1.575
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Vom Prinzip her funktioniert das seitliche Anlaschen schon. Aber 60 mm Höhe der Latten halte ich für deutlich zu wenig. Aus dem Bauch raus würde ich das Doppelte annehmen.

    War denn der Raum oben bisher schon genutzt?
     
  9. #9 HorstiBros, 30.12.2022
    HorstiBros

    HorstiBros

    Dabei seit:
    26.07.2020
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja, der Raum war genutzt. Die Balken waren mit Holzdielen beplankt, die völlig runter waren.
    Youtube ist halt voll mit Videos, die es genau so machen, wie ich es vorhabe. Aber YouTube ist nunmal nicht der heilige Gral und welches Holz konkret zum Einsatz kommt bleibt auch offen.
    Häufig werden 10cm starke Latten benutzt, vor allem aber wohl weil recht viel Höhenunterschied ausgeglichen werden muss. Das habe ich nicht. Die Balken liegen fast im Wasser, nur mal ein paar wenige mm höher, mal tiefer, mal ist die Oberfläche uneben.

    Ich kann da auch 10*6 KVH verbauen wenn es sinnvoll und notwendig ist. Aber da das so viel teurer ist, möchte ich mir sicher sein, dass bspw. die S10 Dachlatte wirklich nicht funktioniert.
    Aus dem Bauch raus würde ich sagen funktioniert das. Aber ein Risiko möchte ich da auch nicht eingehen.

    Und um dem Kommentar vorzubeugen: wir würden das eine Zimmerei machen lassen, wenn wir so kurzfristig eine bekommen würden. :)
     
  10. #10 VollNormal, 30.12.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    1.575
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Dann würde ich den Zimmermann fragen, welche Dimension erforderlich ist. Der kann (hoffentlich) auch die oben genannten Tabellenwerke lesen und verstehen.
     
Thema:

Welche Latten als Unterbau für OSB

Die Seite wird geladen...

Welche Latten als Unterbau für OSB - Ähnliche Themen

  1. Rötlich gefärbte Latten in der Deckenkonstruktion - Sanierung ja oder nein?

    Rötlich gefärbte Latten in der Deckenkonstruktion - Sanierung ja oder nein?: Wir renovieren gerade unser Bad und haben in der Dusche die Decke demontiert. Leider sind wir dabei auf rötlich gefärbte Latten gestoßen...
  2. Dacheindeckung - Unterkonstruktion mit 21x70mm Latten?!

    Dacheindeckung - Unterkonstruktion mit 21x70mm Latten?!: Moin, ein nicht unrenommierter Dachdeckerbetrieb hat unser Dach neu eingedeckt und eine Unterkonstruktion mit 21x70 mm Latten hinterlassen. Wie...
  3. Holzständer Installationsebene Latten 40/60 vertikal mit OSB und GK-Platten

    Holzständer Installationsebene Latten 40/60 vertikal mit OSB und GK-Platten: Hallo Leute, es geht um die Installationsebene der Aussenwände (Holzständer mit OSB 15mm innen). Die Holzständer der Aussenwand sind ja vertikal...
  4. Latten am Ortgang nicht gestrichen

    Latten am Ortgang nicht gestrichen: Hallo, vielen Dank, dass es dieses Forum gibt. Als stiller Mitleser habe ich schon zahlreiche hilfreiche Informationen bekommen können. Ich...
  5. Spalten ohne Latte dahinter?!

    Spalten ohne Latte dahinter?!: Hallo zusammen, unsere Trockenbauer haben eigentlich ordentlich gearbeitet (soweit ich das beurteilen kann). Es gibt aber an der Decke etliche...