welche Mauerdicke bei T9 (auch für Keller???)

Diskutiere welche Mauerdicke bei T9 (auch für Keller???) im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin neu hier und habe mal ein paar fragen. Wir wollen an unser altes 3-Familie-Haus anbauen. Aber nur im Erdgeschoss. Also...

  1. siju

    siju

    Dabei seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Erlangen
    Hallo,

    ich bin neu hier und habe mal ein paar fragen.

    Wir wollen an unser altes 3-Familie-Haus anbauen. Aber nur im Erdgeschoss.
    Also nicht über die ganze Haushöhe.
    Der Anbau hat einen Keller der an der hinten am Altbau ansteht vorne eine Terassentüre und ein großes Fenster (Souterrain) hat und links und rechts teils unter der Erde liegt.
    Der Bau bekommt ein Flachdach (Sandwichpaneel) Die Grundfläche des Anbaus beträgt 6,5 m x 8 m.
    Aus Platzgründen dachten dachten wir mit einem 30cm Poroton zu bauen.
    Auch mit dem Architekten so abgesprochen.
    Wir wollten im Neubau eigentlich schon Energiesparend bauen.

    Die vielen Meinung die wir hören haben uns sehr verunsichert.

    Ist eine Außenwanddicke von 30 cm beim T9 ausreichend?
    Kann man ihn auch für unseren Keller verwenden ( da kommt ein Kinderzimmer und eine Sauna rein)

    Wir haben eine Angebot bei dem kostet der Stein 3,62 Euro.

    Andere Leute empfehlen den W9 von Unipor da der angeblich besser und billiger sein soll.....
    Ein anderer Händler meint das der T12 in 36,5 am besten wäre (auch wieder weil der T9 zu teuer ist) :confused:

    Welche Stein ist den nun empfehlenswert??????

    Der Bauch sagt der T9 (aber 30 oder 36,5 ??????)

    Wir sind sehr verwirrt und wären über hilfe sehr dankbar!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Im Keller T14, oder den Kellerziegel mit glatter Oberfläche, wenn nicht geputzt werden soll.
    Alternativ : Beton + Perimterdämmung (meine Empfehlung)

    Ab Erdgeschoss T9-36,5 - nicht nur aus Wärmeschutzgründen sondern hauptsächlich aus konstruktiven Gründen:
    Außen soll kein Putzträger sein, sondern Ziegel!
    Deckenauflager und Ringbalken in U-Schale funktionieren so aber nicht bei 30cm dicken Wänden. (Oft diskutiert hier, bitte mal suchen)

    Die folgenden "Musterlösungen" funktionieren nicht mit 30er Mauerwerk:
    http://www.baumurks.de/schluesselloch/ringbalken/ringanker1.jpg
    http://www.baumurks.de/schluesselloch-deckenauflager.htm
     
Thema:

welche Mauerdicke bei T9 (auch für Keller???)

Die Seite wird geladen...

welche Mauerdicke bei T9 (auch für Keller???) - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...