Welche Schweissbahn?

Diskutiere Welche Schweissbahn? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Liebe Forumsteilnehmer, ich hatte gearde ein Gespräch mit einem Dachproduktehändler wegen äußerer Kellerabdichtung. Unser Architekt hatte...

  1. #1 Wolfgang Doerks, 13. Juli 2002
    Wolfgang Doerks

    Wolfgang Doerks

    Dabei seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Liebe Forumsteilnehmer,
    ich hatte gearde ein Gespräch mit einem Dachproduktehändler wegen äußerer Kellerabdichtung.
    Unser Architekt hatte Schweissbahn V 60 S4 ausgeschrieben.
    Nach den Diskussionen hier hatte ich G 200 S5 ins Auge gefasst.
    Der Händler sagte dazu:
    V 60 S 4 ist nicht mehr zugelassen
    G 200 zieht Feuchtigkeit, wenn man sie mal schneiden muß wegen der Gewebeeinlage.
    Er rät zu "PV 200 PYE S5 talk oder grün" Preisunterschied pro qm ca. 1,20 Euro.
    Wie ist Ihre Meinung?
    Vielen Dank und schöne Grüße
    Ihr W. Doerks
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB

    MB Gast

    Knapp daneben ist auch vorbei

    Zunächst mal der Unterschied: V 60 heißt 60 g/qm GlasVLIES, G 200 heißt 200 g/qm GlasGEWEBE. Die V60 ist zwar noch zugelassen, aber auf dem Dach nicht mehr als Abdichtunglage und im Keller nicht mehr bei drückendem Wasser.
    Eine PYE PV 200 S5 hat einen Träger aus Polyesterfaservlies, 200 g/qm, thermisch verfestigt. Es ist eine Polymerbitumen-Schweißbahn.
    So, und nun die beiden Möglichkeiten nach DIN 18195,Teil 4, 9.2 und 9.3:
    1. EINE Lage Polymerbitumenschweißbahn
    oder
    2. ZWEI Lagen Bahnen mit Gewebe oder Polyestervlieseinlage

    Das mit dem Wasser ziehen betrieft die V 60, nicht die G 200.
     
  4. #3 C.. Schwarze, 13. Juli 2002
    C.. Schwarze

    C.. Schwarze Gast

    Dann wäre es wohl besser den anderen doppelten Thread zu löschen, oder?
     
  5. MB

    MB Gast

    Nöö, nix löschen

    Waren ja gute Links bei.
     
  6. #5 Wolfgang Doerks, 13. Juli 2002
    Wolfgang Doerks

    Wolfgang Doerks

    Dabei seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Herzlichen Dank für die Antworten und die Links. Warum meine Frage 2 mal auftaucht, kann ich nicht sagen. Ich hab mich lediglich eine Stunde später wieder eingelogt und dann hatte ich gleich eine zweite Frage aufgemacht. Tut mir leid.
    Viele Grüße und vielen Dank
    Ihr W. Doerks
     
  7. #6 Wolfgang Doerks, 13. Juli 2002
    Wolfgang Doerks

    Wolfgang Doerks

    Dabei seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Herzlichen Dank für die Antworten und die Links. Warum meine Frage 2 mal auftaucht, kann ich nicht sagen. Ich hab mich lediglich eine Stunde später wieder eingelogt und dann hatte ich gleich eine zweite Frage aufgemacht. Tut mir leid.
    Viele Grüße und vielen Dank
    Ihr W. Doerks
     
  8. #7 stefan_ibold, 17. Juli 2002
    stefan_ibold

    stefan_ibold Gast

    Moin,
    kleine Korrektur: V60 ist am amorphes Glasvlies, das kein Wasser zieht.
    Anders kann es bei den Schnittkanten eine G 200 sein. Eben deshalb ist die G 200 als Oberlage ebenfalls nicht mehr zugelassen.
    M. f. G.
    stefan ibold
     
  9. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Ort:
    66663 Merzig
    Fakten auf den Tisch Herr Ibold (G200)

    Wer sagt bezw. schreibt das und wo kann man das nachlesen Herr Ibold.Butter bei de Fisch:-)

    Gruß Jupp
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Ort:
    66663 Merzig
    Herr Ibold

    Wünsche schönen Urlaub gehabt zu haben.
    Ich warte noch auf eine Antwort.

    Gruß Jupp
     
  12. MB

    MB Gast

    Es ist genau umgekehrt. Allerdings kann auch bei der G 200 Wasser aufgenommen werden, allerdings nicht kapillar. Nachteil der G 200: kaum Dehnung, nur hohe Reißfestigkeit.
     
Thema: Welche Schweissbahn?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachpappe schweissbahn v60 200 unterschied

    ,
  2. Kellerabdichtung welche Schweissbahnen

    ,
  3. Kellerabdichtung mit Schweissbahnen welche

    ,
  4. schweißbahn keller,
  5. schweißbahn v 200,
  6. schweißbahn mit gewebe,
  7. unterschied g und v dachpappe,
  8. bitumenschweißbahn unterschiede
Die Seite wird geladen...

Welche Schweissbahn? - Ähnliche Themen

  1. Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?

    Estrichdämmschichttrocknung - Bitumen-Schweissbahn beschädigt?: Hallo zusammen, bei mir wird im Keller gerade eine Estrichdämmschichttrocknung vorgenommen. Dazu wurden mehrere Löcher durch den Estrich und die...
  2. Schweissbahn auf bodenplatte bei WU Beton

    Schweissbahn auf bodenplatte bei WU Beton: Hallo zusammen, Wir sind grade am neubauen. Ist es eigentlich notwendig die Bodenplatte mit einer Schweissbahn noch abzudichten? Betonplatte...
  3. schweissbahn punktweise oder vollflächig aufschweissen ????

    schweissbahn punktweise oder vollflächig aufschweissen ????: HALLO ich bin gelernter klebeabdicher der begriff zu meiner zeit .ausbildungsort nürnberg wetzendorf . ich lebe in der dom.rep. und würde gerne...
  4. Abdichtungsbahn WW über Elektroinstallation möglich

    Abdichtungsbahn WW über Elektroinstallation möglich: Hallo Zusammen, ich möchte mich erst mal vorstellen, da ich neu hier im Forum bin. Wir sind eine 3-Köpfige Familie und bauen gerade ein...
  5. Abdichtung Bodenplatte; Anschluss der Schweißbahn G200 S4 an die G200 DD

    Abdichtung Bodenplatte; Anschluss der Schweißbahn G200 S4 an die G200 DD: hallo! Unter der ersten Steinreihe (36,5 er T8) wurde eine G200DD (statt eine R500) (50cm breiter Streifen) im Mörtelbett verlegt, als Abdichtung...