Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung?

Diskutiere Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung? im Gewerbe- und Industriebau Forum im Bereich Architektur; In unserer Firma wollen wir auf LED Technik umrüsten, die Beleuchtung ist schon in die Jahre gekommen und auf Grund von Umbauten und neuen...

  1. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    In unserer Firma wollen wir auf LED Technik umrüsten, die Beleuchtung ist schon in die Jahre gekommen und auf Grund von Umbauten und neuen Maschinen stimmt jetzt die Ausrichtung des Lichts nicht mehr. Wir wollen daher in einem ersten Schritt die Industriehalle und die Lagerhallen auf LED Beleuchtung umrüsten. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, Kauf oder Miete. Jetzt frage ich mich wo der Vorteil der Miete ist?

    Ich selbst habe noch wenig Erfahrung mit Mieten, bis auf meine Wohnung habe ich noch nichts gemietet. Wo liegen da die Vorteile gegenüber dem Kauf?
    Habt ihr vielleicht schon mehr Erfahrung damit gemacht, wie steht ihr zu so einem Konzept?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thejack, 13.10.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Ich kenn so ein Konzept eigentlich nur von Telefon-, Brandmelde-, Einbruchmelde-, ...anlagen,
    wo auch ein Wartungs- oder Instandhaltungsvertrag integriert ist.
    D.h. für die einwandfreie Funktion, Kontrolle und Reparaturen ist dann der Errichter verantwortlich.

    Ob dies allerdings hier, bei der doch eigentlich langlebigen LED-Technik Sinn ergibt? Keine Ahnung.
    Kommt natürlich auf den Umfang dieser Beleuchtungsanlage an.
    Was soll alles getauscht werden? Nur die Leuchtmittel oder auch die Lampen und/oder Steuerung?
    Und was denn dieser Mietvertrag alles beinhaltet.
     
  4. #3 fundament, 13.10.2017
    fundament

    fundament

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Gmünd
    Also ich kenne Mietmodelle mittlerweile eigentlich aus so gut wie allen Bereichen und glaube auch, dass sich das in einer schnelllebigen Zeit wie der aktuellen auch weiter durchsetzen wird. Nicht nur weil die Produkt- und Gewährleistungshaftung dann auf Seite des Vermieters bleibt, sondern auch aus anderen Gründen. Zum Beispiel aus steuerlichen. Oder wenn wie oben beschrieben die alte Beleuchtungsanlage nicht mehr zu den neuen Maschinen passt. Und man darf ja auch nicht vergessen, dass Unternehmensstandorte nicht mehr notwendigerweise über Jahrzehnte an einem Ort sind, sondern auch mal übersiedeln können. Und dann ist man mit ner gekauften Beleuchtungsanlage weit weniger flexibel als mit ner gemieteten. Eben gerade weil LEDs ja sehr langlebig sind.
     
  5. #4 thejack, 13.10.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    @fundament
    Bin da prinzipiell vollkommen bei Dir.

    Wobei es doch mal interessant wäre zu wissen, ob die Hallen Eigentum sind oder auch nur angemietet.
    So oder so. Denke ne pauschale Empfehlung kann man, mit den bisherigen Infos, hier schlecht geben.
     
  6. #5 petra345, 14.10.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Miete oder auch Leasing belasten das Eigenkapital nicht und sind steuerlich sofort als Betriebsausgaben voll abzugsfähig. Wenn die Firma bereits klamm ist, kann man das Ende des Unternehmens mit diesem Modell hinauszögern.
    Beim Kauf besteht immer die Auseinandersetzung über die Höhe der Abschreibung mit dem Finanzamt.

    Allerdings ist die Miete auch dann zu zahlen, wenn die Firma weniger Umsatz hat.
    Da weniger Eigenkapital benötigt wird, steigt die Kapitalrentabilität und erfreut die Aktionäre.

    In den sechziger Jahren galt mieten als das Erfolgsmodell eines erfolgreichen Unternehmens. Man verkaufte sein Firmengebäude und mietete es zurück. Als die SPD in den siebziger Jahren "die Belastungsfähigkeit der Wirtschaft" testete, kam es bei solchen Modellen zum Ende des Unternehmens. Die AEG zögerte das Ende hinaus und auch die Commerzbank zahlt seit dem Einzug Miete für " ihr" Hochhaus in Frankfurt.
     
  7. #6 thejack, 14.10.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Mit LED-Licht am Ende des Tunnels?

    Also Deine Einschätzungen zu so manchen Themen? Immer wieder echt überdenkenswert!
     
  8. #7 Lexmaul, 14.10.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Klugscheissmodus an:

    Der Commerzbanktower gehörte erst der Commerzbank und ist erst seit einigen Jahren im Besitz von Samsung.

    Klugscheissmodus aus.

    Petra, Du bist fachlich echt oft sehr gut unterwegs, schweifst aber zu oft so gnadenlos vom Thema ab und verirrst Dich in manchmal sehr seltsame Ansichten.

    Trotzdem immer wieder unterhaltsam zu lesen!
     
  9. #8 thejack, 14.10.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Das stimmt!!
     
  10. #9 Baggerbedrieb, 16.10.2017
    Baggerbedrieb

    Baggerbedrieb

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baggerfahrer
    Ort:
    Heidenheim
    Interessant wird es, wenn das Modell des Anbieters nicht aufgeht und der pleite geht ;-)
     
  11. #10 petra345, 16.10.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Nach Auskunft von Dr. Kohlhausen, dem Vorstandsvorsitzenden der Commerzbank, kostete der Tower 2,5 Mrd. DM und gehörte einem Fonds der Commerzbank. Auf diese Weise bezahlte die Commerzbank nicht die Baukosten sondern nur die Miete an den Fonds. Die Bank war also nie Eigentümer ihres Gebäudes.

    Wenn der Fonds den Tower jetzt weiterverkauft hat. Meinetwegen.
     
  12. #11 Lexmaul, 16.10.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Jo, der Fond gehörte aber auch der Commerzbank - das Modell mit der Miete in sich selbst ist nicht unüblich (steuerlich), aber letztlich bleibt es in einem Unternehmen ;).

    Das ist jetzt halt nocht mehr der Fall...kannst ja Freund Kohlhausen mal fragen, wie er das so findet. Der Blick aus den Kräutergärten ist aber unbezahlbar ;).
     
  13. #12 petra345, 16.10.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Der Fonds ist eine eigene juristische Person und der Fondsmanager untersteht nicht den Weisungen der Commerzbank. Eigentümer des Fonds sind die Anteilseigner des Fonds, die aber außer einem Verkauf ihrer Anteile nichts zu bestimmen haben. Sie bekommen die Miete als Ausschüttung des Fonds.

    Es ist nicht die Bank, die sich die Miete selbst bezahlt.
     
  14. #13 Lexmaul, 16.10.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich weiß ja, Du schweifst gerne ab, aber dann schau Dir mal lieber das Konstrukt bei der Commerzbank an...Du liegst falsch ;).
     
  15. #14 petra345, 16.10.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn Dr. Kohlhausen erläutert, daß die Commerzbank die Baukosten nicht bezahlt hat, wird es wohl nicht das Eigentum der Bank sein. Nichts zahlen und dann haben wollen, geht nicht.
     
  16. #15 Lexmaul, 16.10.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Och Petra, Firmengeflecht anschauen und verstehen - sollte nicht zu schwierig für Dich sein.
     
  17. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Also Großteils sind die Industriehallen, Fertigungshallen und Lagerhallen im Beitz der Firma wir haben aber auf dem Gelände auch gemietete Objekte, die ebenfalls umgerüstet gehören. Bei guter Auftragslage, wie es zurzeit aussieht, müssen wir auch bald noch eine Lagerhalle dazu mieten. Ist also ein Mix aus eigenen und bereits gemieteten Hallen.
    So unüblich ist ein Mietkonzept also glaube ich nicht, auch wenn ich bis jetzt wenig selbst damit konfrontiert wurde, wie thejack zeigt dürfte da noch viel mehr gemietet sein bei dem manchen nicht mal auf die Idee kommen würde, dass man da überhaupt mieten kann.
    Es handelt sich schon um eine echte Miete, also kein Leasing oder so, d.h. die Wartung würde übernommen werden, in diesem Fall von der Deutschen Lichtmiete, die dann alles umrüsten und danach auch wartet. Was ich mir dabei denke ist, wenn schon die Firma für die Wartung verantwortlich ist dann wird sie ja wahrscheinlich darauf achten, dass die Qualität stimmt. Denn je mehr Wartungskosten die haben desto weniger würde ja dann vom Mietpreis überbleiben.
    Wenn man kauft baut einem eine Firma alles ein und es geht sie danach nicht mehr wirklich etwas an was damit passiert.
     
  18. #17 fundament, 19.10.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.10.2017
    fundament

    fundament

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Gmünd
    Also ganz so dramatisch hätte ich das jetzt nicht gesehen, weil ein Unternehmen ja auch gut laufen kann und sich ein Mietmodell dennoch lohnen kann. Weil so für ein Unternehmen der Investitionsspielraum für das Kerngeschäft durch eine bilanzneutrale Miete erhalten bleibt. Im Gegensatz zu manchen anderen Finanzierungsmodellen hat Mieten wohl keine negativen Auswirkungen auf die Bilanzstruktur des Mieters und so bleibt die Eigenkapitalquote stabil.

    Davon kann man ausgehen, denke ich. Und gute LEDs haben ja ne richtig lange Lebensdauer. Aber was passiert bei euch, wenn doch der unwahrscheinliche Fall eintritt und mal ein Leuchtmittel ausfallen sollte?
     
  19. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Dann kommt jemand von der Deutschen Lichtmiete und repariert bzw. tauscht die Lampe aus. Da es sich um ein echtes Mietmodell handelt ist die Wartung ja inbegriffen. Man muss da also nichts selbst machen wenn man nicht will. Für einen Austausch einer Lampe muss man jetzt keinen Elektriker holen, der dann von deren Firmenzentrale kommt. Aber wenn man das möchte dann kommt natürlich jemand. Die haben auch ein Partnernetzwerk damit auch Elektriker aus der Umgebung das reparieren können. Denke auch die eigenen Haustechniker können dafür geschult werden wenn man da etwas anderes machen muss als sonst üblich. Aber wie gesagt wenn man nicht möchte dass es die Haustechniker machen dann kommt jemand und repariert es.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 fundament, 04.11.2017
    fundament

    fundament

    Dabei seit:
    08.04.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Gmünd
    Okay, das klingt ja ganz durchdacht. Hatte mich zuerst nämlich schon gewundert, wie zum Beispiel in Österreich so ein Service angeboten werden soll, wenn der Standort des Vermieters zum Beispiel irgendwo mitten in Deutschland ist, oder so. Aber durch ein Partnernetzwerk kann dann ja auch eine größere Fläche abgedeckt werden. Wenn der Haustechniker auch eingeschult werden kann, ist das aber wahrscheinlich für kleinere Angelegenheiten auch ganz praktisch.

    Wie weit seid ihr bei euch in der Firma jetzt mit euren Überlegungen bezüglich Umrüstung? Vergleicht ihr noch die verschiedenen Möglichkeiten, oder habt ihr schon die nächsten Schritte in die Wege geleitet?
     
  22. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Da habe ich jetzt schon länger nichts mehr gehört, glaube aber nicht, dass es wieder verworfen wurde, eher, dass schon alles auf Schiene ist und da bald mal was geschieht. Angeblich soll das im Winter gemacht werden wenn nicht ganz so viel Betrieb ist bei uns.
    Was die Mietvariante betrifft glaube ich auch, dass es ziemlich sicher darauf hinauslaufen wird, einfach weil man dann flexibler ist und weil wir ja doch ein paar Objekte nur gemietet haben. Da würde es wenig Sinn machen dort alles zu Kaufen und einzubauen. Am Ende wird der Standort doch zu klein und man muss noch umziehen, dann kann man das Licht nicht mitnehmen.
    Da die Firma von sich aus auf die Deutsche Lichtmiete gekommen ist, denke ich auch man bleibt bei denen.
    Wenn ich mehr weiß kann ich ja berichten bzw. wenn sich dann mal was getan hat.
     
Thema: Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. azs

    ,
  3. news

Die Seite wird geladen...

Welche Vorteile hat die Miete von LED Beleuchtung? - Ähnliche Themen

  1. Altbauhaus mieten oder nicht evtl. Asbest

    Altbauhaus mieten oder nicht evtl. Asbest: Hallo! Wir stehen vor einer schweren Entscheidung. Wir haben nun seit langer Suche endlich die Möglichkeit ein Haus zu mieten. Das Haus ist ein...
  2. KS-Bauplatte oder massive Gipsdielen - Vorteile/Nachteile

    KS-Bauplatte oder massive Gipsdielen - Vorteile/Nachteile: Hallo zusammen, wir stecken aktuell in den (anstrengenden) Diskussionen mit Bauträgern. Ein Bauträger bietet uns im OG massive 10mm Gipsdielen...
  3. Zulässige Leitung für 12V LED Spots

    Zulässige Leitung für 12V LED Spots: Hallo, jetzt hab ich auch mal wieder selber eine Frage. Ich habe in meiner Ausbildung mal gelernt (ist aber schon fast 20 Jahre her), dass man...
  4. Rechteckige Aussparungen in Filigrandecke korrigieren (für runde LED-Spots)

    Rechteckige Aussparungen in Filigrandecke korrigieren (für runde LED-Spots): Hallo zusammen, ich habe seinerzeit die LED-Aussparungen in der Filigrandecke (nicht die fertigen LED-Boxen) in Auftrag gegeben (zu sehen im...
  5. LED-Spots in abgehängter Decke Küche, Wohnzimmer, Flur, Bad

    LED-Spots in abgehängter Decke Küche, Wohnzimmer, Flur, Bad: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei unser Haus etwas umzugestalten. Dazu wollten wir auch in der vorhandenen abgehängten Rigipsdecke LED-Spots...