Welche Wärmepumpe bei monolithischer Bauweise?

Diskutiere Welche Wärmepumpe bei monolithischer Bauweise? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Ja, genau deshalb ist das manchmal so krank, das letzte Prozent irgendwie rausdrücken zu wollen - wenn keine groben Fehler drin sind, laufen alle...

  1. #21 Lexmaul, 06.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, genau deshalb ist das manchmal so krank, das letzte Prozent irgendwie rausdrücken zu wollen - wenn keine groben Fehler drin sind, laufen alle Heizungen in einem ähnlichen Verbrauch.

    Wir haben ohne Kühlung ca 2900 kWh mit 240 qm2 beheiztem Haus, 22 Grad Wunschtemperatur, inkl. Warmwasser für vier Personen. 80 zu 20 Prozent Anteil Heizung/Warmwasser.

    Das sind ebenfalls um die 40 Euro gewesen, mit Kühlung für vier Monate waren es dann 46 Euro in 2018.

    Und dank PV kannst nochmal sicher 30 Prozent da abziehen - genau lässt es sich leider nicht rausrechnen.
     
  2. #22 simon84, 08.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.464
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das könntest du sicher, wenn du wirklich willst, mit ein wenig Aufwand :)
     
  3. #23 Lexmaul, 08.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wie denn? Ok, ich müsste loggen, wenn der Strom ins Haus geht und gleichzeitig die WP bedient wird.

    Aber das ist schon kompliziert und genau ebenso nicht - denn man hat zum Teil Parallelbezug.

    Letztlich sehe ich ja, was ich selbst verbraucht habe. Ob nun für WP oder Haushalt ist egal, das kann ich ja zusammenziehen.
     
  4. #24 SirWayne, 08.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2019
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    19
    Ich würde mich hier mal einklinken, weil ich über ein paar Aussagen, verwundert bin.
    Was plant ihr denn für Verbräuche bei euren Wärmepumpen?
    Bei uns sind im Jahr ca. 5000kwh für Heizung + Wasser mit einer (Innen) Luftwärmepumpe eingeplant. Bei 3 Leuten und 135qm + 50qm Keller.

    Interessanter wäre doch dein Verbrauch anzugeben in kwh, die 70 Euro hängen ja stark von deinem Stromtarif und Anbieter ab. Wenn man den günstigsten Atomstrom nimmt können auch 70 Euro (zu)viel sein ;)

    War das ironisch gemeint? Was findest du daran teuer?

    Ah okay gerade erst gesehen, dass du 2900 kwh brauchst. Das ist schon ein guter Wert finde ich. Mhm dann bin ich mal gespannt wieviel ich brauche aufs Jahr gesehen, wohne erst seit Oktober im neuen Haus.
     
  5. #25 Lexmaul, 08.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Genau, Deine Planung ist viel zu viel - so ein Teil würde ich mir ja nie verbauen :wow
     
  6. #26 simon84, 08.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.464
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja genau, und idealerweise dann auch noch wie viel, also zumindest wie viel die WP zu den Zeitpunkten verbraucht hat....
     
  7. #27 Fabian Weber, 08.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    1.403
    Bei einer gut geplanten Wärmepumpe mit Fußbodenheizung ist halt jeden weitere Anschaffung (WMZ, Datenlogger) genau zu überlegen. Da kauft man ganz schnell Bauteile im Wert eines Jahresverbrauches zusammen.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #28 SirWayne, 08.11.2019
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    19
    Hätte nichts dagegen ;). Aber im Oktober waren es jetzt so 400 kwh und war noch nicht arg kalt.
     
  9. #29 Lexmaul, 08.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, doof...
     
  10. #30 Lexmaul, 09.11.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.839
    Zustimmungen:
    1.351
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Viel zu kompliziert - ohne Sinn ;)
     
    simon84 gefällt das.
  11. #31 SirWayne, 10.11.2019
    SirWayne

    SirWayne

    Dabei seit:
    07.08.2018
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    19
    Ja mal schauen wie es sich entwickelt. Vielleicht muss ich auch noch was umstellen am System
     
Thema:

Welche Wärmepumpe bei monolithischer Bauweise?

Die Seite wird geladen...

Welche Wärmepumpe bei monolithischer Bauweise? - Ähnliche Themen

  1. Wärmepumpe vs. Gas-Solar

    Wärmepumpe vs. Gas-Solar: Hallo Freunde, da ja hier des Öfteren das Thema der Heizungsfrage im Neubau aufkommt möchte ich dies gerne mal genauer besprechen und zwar ohne...
  2. Verbrauch und Einstellungen Wärmepumpe

    Verbrauch und Einstellungen Wärmepumpe: Hallo zusammen, da ich einige Verbraucherzahlen gelesen habe bin ich wenig verwundert, ob ich vielleicht noch was an der Luft-Wärmepumpe und/oder...
  3. Erfahrung/Anleitung Wärmepumpe

    Erfahrung/Anleitung Wärmepumpe: Guten Tag zusammen, ich haben einen Weißhaupt Kombisspeicher mit Weishaupt Luft/Wasser-Wärmepumpen (WWP L I) zur Innenaufstellung. Irgendwie...
  4. Einstellung Wärmepumpe

    Einstellung Wärmepumpe: Hallo zusammen, Haben eine DHH von 2013 mit 125qm beheizte Wohnfläche über FBH betrieben mit einer Luftwärmepumpe. Seit 2 Jahren sind unsere...
  5. Infrarotheizung vs. Luft-Wasser-Wärmepumpe

    Infrarotheizung vs. Luft-Wasser-Wärmepumpe: Gelöscht. Diskussion unmöglich, da der Lächerlichkeit preisgegeben.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden