Welcher Boden-Aufbau empfehlenswert?

Diskutiere Welcher Boden-Aufbau empfehlenswert? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Anbau (Wohnraumerweiterung) ist fertiggestellt und nun überlegen wir, wie wir den Boden ausgestalten möchten. 12cm sind zu befüllen,...

  1. #1 mike0512, 10.04.2020
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    unser Anbau (Wohnraumerweiterung) ist fertiggestellt und nun überlegen wir, wie wir den Boden ausgestalten möchten. 12cm sind zu befüllen, damit die gleiche Höhe des Wohnzimmers erreicht wird. Randinfo: Unter dem Anbau befindet sich ein unbeheizter Kellerschuppen (Betondecke):

    Unsere Laienhafte Überlegung:
    - Folie (was für eine? Dampfsperre, Dampfbremse?)
    - Ausgleichsschüttung (2-3cm?)
    - Trockenestrich-Element (3cm mit 1cm Mineralwolle)
    ?
    - Laminat 1cm

    Meine Frage ist: Kann ich und wenn ja, mit welchem Material die Schicht zwischen Trockenestrich und Laminat nutzen (ca. 5cm), um zum einen eine gute Wärmedämmung zu erhalten und zum anderen die richtige Höhe zum Wohnzimmer zu erreichen?

    Danke und Gruß
    Mike
     
  2. #2 Fabian Weber, 10.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    2.077
    Dampfsperre z.B. Katja-Sprint, 2-3cm zementgebundene Ausgleichsschüttung z.B. Thermozell, 4cm druckfeste Dämmung z.B. Holzfaser, 2Lagen OSB 20mm schwimmend (Oberlage auf Unterlage versetzt verklebt), Bodenbelag.
     
    mike0512 gefällt das.
  3. #3 mike0512, 10.04.2020
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Super vielen Dank. Hätte nochmal drei Fragen:

    Kann ich die Dampfsperre z.B. Katja-Sprint auch für den Keller verwenden?

    Kann ich bei der Ausgleichsschüttung auch welches aus Porenbeton Granulat nehmen?

    Und eignet sich Dachboden Dämmung (aus Steinwolle) oder einfach EPS auch als Dämmung für das Wohnzimmer?
     
  4. #4 Fabian Weber, 10.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    2.077
    3x ja

    Die Dämmung muss aber druckfest sein.
     
    mike0512 gefällt das.
  5. #5 Andreas Teich, 10.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Zi.2 m. Fenstern u Tür.jpg Folie auslegen, wobei PE-Folie 0,2 mm genügen würde
    und auch diese bei diffusionsoffenem Aufbau ggf entfallen könnte.

    50 x 100 oder 50 x 80 mm KVH auslegen und mit Gummigrnulatstreifen nivellieren,
    dazwischen Zellulose, Holzfaserdämmplatten, Perlite etc als Dämmung
    ca 20 mm dicke geölte Massivdielen aufschrauben.

    Hält fast ewig, ist bei Bedarf komplett rückbaubar, schadstofffrei-umweltfreundlich,
    angenehm zu begehen, beste Dämmwerte, später ggf problemlos zu entsorgen- auch Restmaterial,
    bietet gute Möglichkeiten zur Verlegung von Leerrohre, Installationen etc
    kostengünstig selbst zu verlegen.
    Der abgebildete Pitchpine- Dielenboden ist 110 J alt und wurde nur einmal vor 25 J nachgeschliffen und geölt, Erdgeschoß über Keller, ohne Folie, mit bisher zahlreichen Mietern.
     
    mike0512 gefällt das.
  6. #6 Fabian Weber, 10.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    2.077
    .....und doppelt so teuer.
     
  7. #7 mike0512, 10.04.2020
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Neben den Kosten erscheint mir das auch sehr aufwändig. Aber trotzdem vielen Dank :-)

    Statt der Dampfsperre kann ich also für den Wohnbereich auch PE-Folie nehmen? Z. B. ISOVER Unterdeckbahn Integra ZUB Light?
     
  8. #8 Andreas Teich, 11.04.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    PE-Folie ca 0,50 €/qm
    Unterkonstruktion max 8,-€ / qm,
    Perlite max 12,-€ / qm
    Eiche-Massivdielen, 21 mm, geölt ab ca 40,-bis 45 € je qm
    also ab gut 60,-€/qm inkl Schrauben.

    Dafür 100% ökologisch und schadstofffrei,
    hält mind 100 Jahre
    feuchtigkeitsunempfindlich und kann bei Feuchtigkeit schnell wieder austrocknen.
    100 % rückbaubar ud wiederverwendbar, keinerlei Entsorgungsprobleme
    Ziemlich leicht selbst auszuführen
     
  9. #9 Fabian Weber, 12.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    2.077
    genau bei 21mm, ist klar. Die kann man dann genau wie oft schleifen?
     
Thema:

Welcher Boden-Aufbau empfehlenswert?

Die Seite wird geladen...

Welcher Boden-Aufbau empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. Alt Bau Boden aufbau

    Alt Bau Boden aufbau: Hallo bin neu hier Meine Frage habe eine Erdgeschoss Wohnung wo nicht unterkellert ist Baujahr 1908 Und will sie von Grund auf sanieren Habe...
  2. Aufbau Boden Obergeschoss mit Lehm

    Aufbau Boden Obergeschoss mit Lehm: Hallo, ich habe folgendes vor: Ich habe ein altes Bauernhaus mit Balkendecke gekauft. Diese Balkendecke möchte ich nun sanieren. Im Moment hat...
  3. Doppelten Boden auf Beton aufbauen

    Doppelten Boden auf Beton aufbauen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und ich hoffe ich habe das richtige Unterforum für meine Frage erwischt. Es geht um einen Bodenaufbau in...
  4. Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich

    Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich: Hallo zusammen, wir sind dabei unser Dachgeschoss auszubauen. Jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe, wie ein Fußboden aufgebaut werden muss, bzw. was...
  5. Optimaler Aufbau Fußbodenheizung / Schieflache des Bodens

    Optimaler Aufbau Fußbodenheizung / Schieflache des Bodens: Beim Ausbau des Dachbodens habe ich mich nun doch für Estrich entschieden (vorheriges Angebot von 3000€ für 55m2 war abschreckend, da der gesamte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden