Welcher Dämmstoff für Sohlenranddämmung

Diskutiere Welcher Dämmstoff für Sohlenranddämmung im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Liebe Fachleute, bei einem Neubau mit zweischaligem Außenmauerwerk (Porenbeton/Dämmung/Ziegelverblender) wird die Sohle am Rand in der Ebene...

  1. robtrop

    robtrop

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremerhaven
    Liebe Fachleute,

    bei einem Neubau mit zweischaligem Außenmauerwerk (Porenbeton/Dämmung/Ziegelverblender) wird die Sohle am Rand in der Ebene der Kerndämmung mit einem Randstreifen gedämmt. Die Dämmung befindet sich also zwischen der eigentlichen Sohlplatte und dem Sockel mit Fostschürze. (siehe Anhang)
    Die gesamte Sohlplatte wird fachgerecht bis zum Sockelrand mit einer Schweißbahn abgedichtet. Meine Frage: Welcher Dämmstoff muss für den Randstreifen verwendet werden?
    Ich bin der Auffasssung, dass hier Perimerterdämmung (z. B. extrudiertes Polystyrol) verwendet werden muss, da diese Bereich dauerhaft feuchtebelastet ist (oder sein kann).
    Der Bauunternehmer will hier expandiertes Polystyrol (ohne Zulassung als Perimeterdämmmung) einsetzen.
    Was jemand (möglichst mit Quellenangabe), was verwendet werden muss?

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Das Dämmmaterial für erdberührte Bauteile muss wasser- und druckbeständig sein.
    Ein normales 'Styropor' einzubauen ist nicht fachgerecht.
    Was steht denn in den Ausführungsplänen und was ist vertraglich vereinbart?
     
  4. robtrop

    robtrop

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremerhaven
    Angaben im Bauvertrag zur Sohle

    In Bauvertrag/Baubeschreibung/EnEV-Nachweis ist das Detail nicht weiter beschrieben. Es ist nur der WB-Zuschlag mit 0,05 W/(m²·K) angesetzt und damit die Randdämmung erforderlich.
    Dass ein geeigneter Dämmstoff verarbeitet wird, muss ja nicht im Bauvertrag geregelt werden, da es ja selbstverständlich ist.
    Wo steht denn, dass "bei erdreichberührenden Bauteilen" der Dämmstoff wasserbeständig sein muss?
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ob jetzt in einer DIN explizit steht wie das Material beschaffen sein muss, weiß ich nicht. Werde morgen auf der Arbeit mal in DIN 18195 schauen... Ist aber auch nicht so relevant; die ausführende Firma ist in der Pflicht Dir nachzuweisen, dass sie entspr. dafür verwendbares Material einbauen!
    Z.B. sollte dies dann in der bauaufsichtlichen Zulassung des Produkts stehen.
    Wenn das vom Unternehmer beabsichtigte Produkt keine bauaufsichtliche Zulassung hat, dann lehnst Du die Verwendung ganz einfach ab mit der Aufforderung einen Produktvorschlag mit entspr. Nachweis eines adäquaten Produktes zu liefern.

    Zitat von robtrop:
    Das ist nicht zwingend richtig. Hängt vom Vertrag ab. Wie ist die Konstellation? EP-Vertrag, GU/GÜ-Vertrag; wer macht die Planung?
     
  6. robtrop

    robtrop

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremerhaven
    Erst mal vielen Dank für die Antworten!
    ·
    GU erstellt schlüsselfertig/Planung ist von einem "GU-assoziierten" Architekten und verschiedenen Fachpalnern (Bauleitung durch GU).
     
Thema:

Welcher Dämmstoff für Sohlenranddämmung

Die Seite wird geladen...

Welcher Dämmstoff für Sohlenranddämmung - Ähnliche Themen

  1. Unbekannter Dämmstoff (?) Styrodur? Asbest?

    Unbekannter Dämmstoff (?) Styrodur? Asbest?: Hallo Zusammen, wir haben im Rahmen unseres Umbaus ein unbekanntes Material entdeckt. Die oberste Geschossdecke ist derzeit wie folgt...
  2. Flachdachdämmung mit alternativen Dämmstoffen?

    Flachdachdämmung mit alternativen Dämmstoffen?: Wertes Forum, Unser neuer Anbau mit Flachdach ist nun soweit fertiggestellt, dass wir die Zwischensparrendämmung einbringen können....
  3. Ist zuviel Dämmstoff evtl. ein Problem?

    Ist zuviel Dämmstoff evtl. ein Problem?: Ich baue gerade den Dachboden aus. Die Dämmung wird zwischen den Sparren (18er) mit Glaswolle ausgeführt. Nun entsteht hinter den...
  4. Bitte um Hilfe. Welcher Dämmstoff ist das?

    Bitte um Hilfe. Welcher Dämmstoff ist das?: Ist Asbest im Spiel? Das Haus wurde 1950 gebaut (DDR). Kann auch später eingebaut worden sein. [ATTACH] Feuerzeug gegen gehalten: zieht sich...