Welcher Fußbodenbelag ist hier geeignet?

Diskutiere Welcher Fußbodenbelag ist hier geeignet? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Wir wohnen im Souterrain eines 1910 errichteten Stadthauses, welches ca. 2004 saniert wurde. Unsere Wohnung nimmt etwa ein Viertel der Grundfläche...

  1. dossi

    dossi

    Dabei seit:
    1. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Bad Doberan
    Wir wohnen im Souterrain eines 1910 errichteten Stadthauses, welches ca. 2004 saniert wurde. Unsere Wohnung nimmt etwa ein Viertel der Grundfläche des Kellergeschosses ein und befindet sich etwa 30 cm unter dem Fußboden der umliegenden Kellerräume. Bei der Sanierung wurde die Wohnung nicht in eine Wanne gesetzt, sodass mehrmals Feuchtigkeit durch die Wände drang. Nun wurde mit Flüssigwachs eine Sperrschicht hergestellt, sodass man hoffen kann, dass die Wohnung jetzt trocken bleibt. Diese Erklärungen vorab. Nun die Frage:
    Im Schlafzimmer befindet sich ein geklebter Teppich, der nun durch die Arbeiten stark beschädigt, zuvor aber auch schon durch andere Arbeiten lädiert und durch die Feuchtigkeit stockig und schimmlig geworden ist. Der Teppich kommt raus und unter ihm befindet sich Estrich und sicherlich wird es Klebereste geben.

    Wir favorisieren nun einen Belag, der keine Feuchtigkeit aufnimmt und abwischbar und damit auch Allergien mindernd ist. Einen neuen Teppich würden wir ungern einkleben lassen aber der Belag sollte in der Lage sein, eventuelle Misserfolge bei der Trockenlegung möglichst schadlos zu überstehen - also nicht zu stocken oder schimmeln.

    Außerdem sollte er nicht zu kalt sein, da es sich ja um ein Schlafzimmer handelt und auch, damit sich kein Kondenswasser absetzt. Belastbar soll er außerdem sein, denn die Wohnung sollte später weiter vermietet werden können, was bedingt, dass keine Abdrücke im Belag sind.

    Die letzte Bedingung ist, dass die ganze Sache nicht höher als ein Teppich sein sollte, weil sonst die Tür nicht mehr zu geht und sich ein Absatz zwischen Schlafzimmer und Flur bildet.

    Haben Sie Ideen oder Vorschläge, welche Beläge in Frage kommen könnten oder welche Vorbehandlungen? Ich würde mich sehr freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann lass einen einfachen Laminatboden verlegen.
    Den kann man im Notfall auch schnell wieder entfernen und entsorgen, und die Kosten halten sich auch in Grenzen.
    Er wird wohl geringfügig höher ausfallen als der Teppichboden, aber die paar Millimeter sollten keine Probleme bereiten.

    Alternativ könnte man auch über einen Vinylboden nachdenken. Gibt´s auch in unterschiedlichen Varianten und Dekors, wird aber preislich wohl über der Laminatvariante liegen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Martin1076, 1. Oktober 2011
    Martin1076

    Martin1076

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Kiel
    Laminatboden ist pflegeleicht, abwaschbar und gut haltbar.
    Zudem ist Laminatboden einfach zu verlegen, geht auch ohne Unterkonstruktion auf jedem trockenen und ebenen Untergrund sogar auf Teppichböden.
    Zum Punkt "Allergien mindernd":
    Laminatböden enthalten kaum natürliche Stoffe. Deren Oberfläche besteht aus reinem Kunststoff, der sich elektrostatisch stark auflädt und das Ionenklima im Raum verändert.
    Lange hat man Hausstauballergikern empfohlen, Teppichboden auf jeden Fall zu vermeiden. Heute weiß man: Wenn der Parkett-, Laminat- oder Fliesenboden nicht ständig feucht gewischt wird, kann Staub dort umso mehr aufwirbeln und die Luft mit Milbenkot belasten. Teppichboden hingegen hält den Staub eine Weile fest. Wichtig ist allerdings, dass der Teppichboden und gegebenenfalls die Verklebung an sich keine Schadstoffe abgeben und man muss regelmäßig zum Staubsauger greifen...
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das halte ich für keine gute Idee.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 kruemelchen2121, 1. November 2011
    kruemelchen2121

    kruemelchen2121

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malerin
    Ort:
    48499
    Laminatboden verlegen, wenn wieder die Gefahr von Feuchtschäden besteht? Ich hätte da Angst vor aufquillen.

    Ich würde da zu einem Designböden raten. :)
    Lass ich bei mir auch verlegen.
    Kein aufquillen... nicht zu kalt an den Füßen... und dazu noch extrem dünn.

    z.B. Domestic Expona von Objectflor.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum sagst Du nicht ehrlich "PVC-Boden"???

    Aber dann würde ich einen richtigen (massiven) nehmen und nicht wieder was mit eingearbeitetem Foto von echtem Bodenbelag...!
     
  8. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Was an diesen "Design" PVC-Böden halt vorteilhafter ist, sind die unterschiedlichen
    eingeprägten Oberflächenstrukturen, weshalb sie eben nicht die Haptik und das
    Aussehen von den bekannten PVC-Böden aus Schulen oder Turnhallen haben.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 kruemelchen2121, 1. November 2011
    kruemelchen2121

    kruemelchen2121

    Dabei seit:
    22. November 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malerin
    Ort:
    48499
    Richtig. Und es handelt sich auch nicht um Rollenware was man bei PCV schnell denken kann... sondern um einzelne Planke die verklebt werde.

    PVC hört sich immer gleich so abwertend an.
    Daher meine Wortwahl. ;)
     
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hmm,

    ich möchte ja die Euphorie nur ungern bremsen, aber die PVC- Böden, oder wie auch immer die grad genannt werden, sind doch, bis auf sehr wenige, dafür aber auch teure, Ausnahmen, etwas sensibel, was die Feuchte des Untergrundes angeht.

    Gruß Lukas
     
Thema:

Welcher Fußbodenbelag ist hier geeignet?

Die Seite wird geladen...

Welcher Fußbodenbelag ist hier geeignet? - Ähnliche Themen

  1. Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung

    Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung: Welche Art der Innendämmung ist für Euch bei vorhandener Innenabdichtung eines Kellers (Nasser KS, bindiger Boden außen und keine Außendämmung)...
  2. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  3. Rockwool Floorrock SE nicht geeignet für Anhydritestrich?

    Rockwool Floorrock SE nicht geeignet für Anhydritestrich?: Hi folks, folgendes Problem, wir stehen kurz davor die Bodenheizung zu installieren. unser Aufbau ist, wie schon in einem anderen thread...
  4. Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Innenwandaufbaus

    Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Innenwandaufbaus: Hallo zusammen, nachdem der Erwerb einer Bestandsimmobilie leider nicht geklappt hat, planen wir gerade den Neubau eines EFH als Effizienzhaus...
  5. Ein geeignetes Heizsystem kombinieren

    Ein geeignetes Heizsystem kombinieren: Hallo, wir sind in der Planungsphase unseres Hauses, könnten uns aber bis jetzt nicht für ein Heizsystem entscheiden. Wir möchten einen...