Welcher Grill ist gut - Erfahrungen?

Diskutiere Welcher Grill ist gut - Erfahrungen? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Ich wollte mir für den Garten einen kleine Außenküche mit einem Grillbereich bauen. Planung ist schon fertig, was mir noch fehlt ist ein Grill für...

  1. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Ich wollte mir für den Garten einen kleine Außenküche mit einem Grillbereich bauen. Planung ist schon fertig, was mir noch fehlt ist ein Grill für den Bereich.
    Welcher Grill ist da gut, welchen Soll ich nehmen?
    Ist es besser einen Kohlegrill zu nehmen oder doch lieber einen Gasgrill?
    Muss man da auf irgendetwas achten oder ist da jeder Grill grundsätzlich dafür geeignet?
    Eine gute Qualität sollte der Grill schon haben, er soll ja möglichst lange halten.
    Hat da irgendjemand ein paar Erfahrungen gemacht und kann seine Tipps weitergeben.
     
  2. #2 cschiko, 22.06.2018
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    18
    Also Gas oder Kohle ist im Grunde eine Philosophie Frage! Geschmacklich tut sich dies eigentlich kaum etwas. Gas hat dann eben den Vorteil das es sich leichter steuern lässt als Holzkohle.

    Ich selbst habe einen Weber Kugelgrill (Kohle) und bin damit sehr zufrieden, mit Weber kauft man auch was qualitativ wirklich Gutes. Im familiären Umfeld gibt es noch weitere Webers, darunter auch ein Gasgrill (etwas größere Variante) und der ist schon auch sehr nett.

    Ich glaube mittlerweile würde ich persönlich fast eher zum Gasgrill greifen, da sich wie gesagt dieser leichter regulieren lässt und einen geschmacklichen Unterschied merkt man nicht. In Sachen Marke kann ich dann eben Weber empfehlen, es gibt aber noch weitere die in einem ähnlichen Bereich spielen und wo es teils vielleicht auch Philosophie ist welchen man nimmt.
     
  3. #3 Andybaut, 22.06.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    ich bin auch ein Gasfreund, obwohl ich früher Holzkohle als das einzig wahre betrachtet habe.
    Nach einem Essen bei Bekannten war ich aber vom Gas überzeugt.
    Es geht schneller, weniger Schmutz, höhere Temperaturen und besser regulierbar.

    Ich habe einen No Name Gasgrill für 200-300€.
    Nach drei Jahren weiß ich nun, dass ich das nicht mehr machen würde.
    Es gibt neben Weber noch z.B. Napoleon und sicher noch weitere hochwertige Hersteller.

    Es lohnt sich die Grills in echt anzuschauen und auf die Verarbeitung zu achten.
    Ein Problem des günstigen Grilss ist z.B. die Befestigung und das Material des Flammenblechs.

    Mittlerweile gibt es noch Grills mit Infrarot Brennern.

    Oder aber du kaufst dir einen günstigen Grill und dann noch so etwas
    https://www.amazon.de/Beefer-011000...TF8&qid=1529661699&sr=8-1&keywords=beef+grill
    Das gibt Steaks mit Kruste und innen schön saftig.
    lecker...................:bounce:
     
  4. #4 Manufact, 22.06.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    666
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Tja, hätte ich mir ja denken können, das @Andybaut sich den Beefer nicht verkneifen kann. :angel:

    Das ist ein richtiges Männerspielzeug und das Non-Plus-Ultra für Steaks
    (war mal bei einer Vorführung dabei .... perfektes Ergebnis)

    Aber im Aussenbereich als "Allerweltsgrill" für mehrere Personen gleichzeitig...?
     
  5. #5 Andybaut, 22.06.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ne, als "nur" geht das nicht.
    Aber halt einmal nen Beefer und dann noch nen Grill für die Würtchen (da tut´s ein billiger)

    Ich hab das Ding leider auch nicht. bin ich zu geizig. Aber das Ergebnis.......hmmmmmmm
     
  6. #6 am1003, 22.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2018
    am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    216
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Weber, Santos......
    Ich mach dann mal Fremdwerbung. Grillsportverein.de
    Da findest du mit viel lesen auch einen abgewandelten Beefer.
     
  7. #7 Borokles, 28.06.2018
    Borokles

    Borokles

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Problembegutachter
    Ort:
    Südlicht
    Naja, welche Erfahrungen hast du denn selbst schon mit dem Grillen? ;) Bei Kohle muss man sich ja meistens etwas mehr damit spielen, bis bis alles passt. Kommt dann aber natürlich auch darauf an, für wie viele Leute das dann eigentlich geeignet sein soll und wie häufig du grillst. Wobei ich mal annehme, wenn ihr das schon so ausführlich aufzieht, ist es schon etwas größer angedacht. Persönlich bin ich da ja mit meinem Genesis II (ja, auch ein Weber Grill) sehr zufrieden, das wäre dann schon ein fortgeschrittener Gasgrill der auch je nach Wünschen einige Zusatzfunktionen hat aber wie gesagt, hängt damit zusammen, was du genau suchst. Ausreichend lange halten tun die jedenfalls auf alle Fälle.

    @cschiko: Was für einen Kugelgrill hast du denn? Und ja, man kann ja mit Räucherchips sogar das Aroma von Kohlegrills bei nem Gasgrill erzeugen. ;)

    Und so ein Beefer ist natürlich auch etwas sehr Nettes aber nur der alleine wäre mir doch zu wenig. ^^
     
  8. #8 cschiko, 29.06.2018
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    18
    @Borokles: Ich habe den Weber Mastertouch GBS in der 57cm Version mit dem Edelstahlrost. Der Genesis II wäre in Sachen Gasgrills auch bei mir im engen Kreis, konnte ihn letztens mal in aktion sehen und gefiel mir sehr gut. Aber jetzt habe ich den Kugelgrill, da bleibt es erstmal dabei.
     
  9. #9 Kriminelle, 29.06.2018
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    206
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Welcher Grill, entscheidet das Portemonnaie nach viel Recherche im Grillforum und Youtube.

    Wenn es tatsächlich eine Aussenküche wird, dann würde ich neben einem normalen Grill (Kohle oder Gas) auch eine Plancha und/oder eine normale Herdplatte nehmen, zb für Kartoffeln. Diese Herdplatte ist bei vielen Gasgrills inkludiert. Eine Plancha aus Edelstahl kann man auf einem großen Grill auf eine Hälfte legen.
    Insofern: Aussenküche ist nicht gleich Aussenküche ;)
     
  10. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Hauptsächlich habe ich mit Kohle gegrillt, bei Freunden aber auch schon ab und an mit Gas. Also vollkommen neu ist es mir also nicht.
    Stimmt schon, die Vorteile von Gas sind mir dann natürlich auch eingefallen, ganz leicht ist es aber anscheinend nicht von der Kohle wegzukommen;)
    Aber ich denke schon, dass ich da eher in Richtung Gasgrill gehen möchte. Auch einfach, weil es viel größere Modelle davon gibt. Die Außenküche ist ja auch dazu gedacht, mehrere Freund einzuladen. Da braucht man dann natürlich auch dementsprechend einen großen Grill, man soll ja nicht lange warten müssen auf sein Essen.
    Ich hatte auch immer einen Weber Grill bis jetzt, war damit immer sehr zufrieden und die Qualität stimmt auch. Bin daher nicht abgeneigt gleich dabei zu bleiben. Habe halt auch schon viel Zubehör für das GBS, wäre natürlich super wenn man das dann weiter verwenden kann.
    So eine Platte habe ich schon, da werden die Meeresfrüchte darauf zubereitet;)
     
  11. #11 plattypus, 09.07.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Moin,

    bei mir im Bekanntenkreis schwören alle auf den "Knastgrill". Ich habe mir inzw. auch selber einen besorgt. Das Ding ist richtig gut, also die Kohle glüht schnell durch, der Rost läßt sich einfach verstellen und in der Spülmaschine reinigen.
    --> www.knastladen.de | Grillgerät Herford mit CrNi Rost

    Mußt Dich halt nur dran gewöhnen, daß das Ding von Azubis in der Justizvollzugsanstalt (=Knast) zusammengeschweißt wurde.
     
  12. #12 opferdernatur, 10.07.2018
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Siegburg
    am1003 gefällt das.
  13. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Der Grill wäre mir zu klein, schaut auch nicht sonderlich gut aus. Man sieht den Grill ja dann auch immer und er steht dann im Mittelpunkt der Außenküche. Da sollte der Grill dann schon was hermachen.
    In ein paar Grillforen habe ich mich eingelesen, vielleicht frage ich dann dort auch nochmal nach aber da es ja auch um den Bau einer Außenküche geht, habe ich hier mal mein Glück versucht. Mir wurde hier ja auch sehr gut geholfen;)
     
  14. #14 Borokles, 21.07.2018
    Borokles

    Borokles

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Problembegutachter
    Ort:
    Südlicht
    Ja, das verstehe ich gut, kommt ja immer auf die eigenen Bedürfnisse und Grillgewohnheiten an. Habe auch schon öfter hübsche Sachen bei Anderen gesehen, die ich momentan nicht selbst benötige, beii denen es aber praktisch wäre, sie zur Verfügung zu haben!

    Ah okay, ja, verstehe, man hat ja alles schon einmal gesehen zumindest - oder eher geschmeckt. Hat natürlich alles seine eigenen Vorteile und Spezialisierungen, ich persönlich vermisse aber meistens nichts. Für wie viele Leute ist das denn so angedacht? Je nachdem, welche Speisen man macht, können wir bei uns auch 10-11 Leute verköstigen, braucht man aber einen guten Rhythmus und etwas Planung bei den Speisen.Dafür ist genug Platz auf dem und neben dem Rost und die Temperaturanzeige ist fein genug, um ungesundes Anbrennen zu vermeiden. Hatte da bei früheren Grills schlechte Erfahrungen gemacht - größtes Risiko neben der Frage, was man eigentlich grillt. Meeresfrüchte sind da auf jeden Fall schon was ganz besonders Leckeres, wenn man sich auskennt! Zubehör kann man oft wieder verwenden, dazu gibt es aber glaube ich auch gute Listen online - wäre ja schade.

    Kannte ich noch gar nicht das Konzept - entspricht nicht unbedingt meinen direkten Anforderungen aber finde ich sehr gut, dass man dort auch so etwas Konstruktives machen kann, was hoffentlich auch belohnt wird. Ein guter Hinweis, können die ja hoffentlich auch nach ihrer Zeit dort weiter verwenden.
     
  15. #15 plattypus, 21.07.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Die JVA Herford ist halt ein Jugendknast. Entsprechend machen die Häftlinge dort ihre Ausbildung zum Schlosser oder was auch immer. Das dann der Justizvollzug in NRW auf die Idee kommt die Klamotten, die die Azubis da fertigen auch wieder zu Geld zu machen, sollte doch wohl verständlich sein? Zumindest ist das die Philosophie hinter dem Knastladen. Also, um so einen Grill zu besitzen, mußt nicht erst in den Knast einfahren, du kannst den auch so kaufen. :28:

    Und ja, da ich nicht so weit weg wohne und das Ding reichlich schwer ist, haben sie mir angeboten das Ding selber abzuholen. Spart dann die Versandkosten. Hat mir schon gereicht, als das Ding in der Schleuse stand und ich durch die erste Tür mußte, um den rauszuholen. :eek:
     
  16. #16 simon84, 21.07.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.058
    Zustimmungen:
    1.993
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Drinnen Ausbildung machen geht nur nach Wartezeit und bei entsprechendem Verhalten.
    Und auch nur im Regelvollzug und nur wenn man für die gesamte Ausbildungsdauer inhaftiert ist.
    In Deutschland muss da schon einiges passiert sein, damit man ca. 5-7 Jahre einwandert.

    Man unterstützt somit jemanden, der wirklich echte Probleme hatte/hat.
    Wer drinnen arbeitet der hat normalerweise schon vor etwas zu ändern.

    Also alleine schon von daher kann man ein gutes Gewissen haben so einen Grill oder andere Produkte zu kaufen.
    Gibts in Bayern auch heisst dann "Haftsache"
     
    Borokles gefällt das.
  17. #17 plattypus, 21.07.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    In der JVA Herford fahren nur Leute mit Jugendstrafen zwischen 5-10 Jahren ein. Die "minderschweren Fälle" kommen da nicht hin. Die haben da also alle keinen Lolli geklaut. Außer Mord und Totschlag fällt mir spontan nichts ein, für was man so hohe Jugendstrafen bekommen würde.
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 simon84, 21.07.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.058
    Zustimmungen:
    1.993
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    genau das mein ich. und somit ist das schon nicht verkehrt dort zu kaufen.
     
  19. Pokky

    Pokky

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Auch wenn es ein gutes Programm ist, ist der Grill eher nichts für meine Ansprüche.

    Ich habe mich jetzt auch dazu entschlossen, dass es ein Gasgrill werden soll. Ich war mal in der Weber World und habe mich da ausführlich beraten lassen. Wird wohl in die Richtung Genesis II gehen. Da weiß ich nur noch nicht mit wie vielen Brennern ich mir das Modell zulegen soll. Vier Brenner Minimum, jetzt überlege ich ob ich gleich das Modell mit sechs Brennern nehmen sollte. Wenn dann mal mehr Freunde kommen, und das werden sie sicher, dann muss niemand auf sein Essen warten. Und wenn es mal weniger Leute sind, dann muss man ja nicht alle Brenner aufdrehen.
    Langsam sollte ich eine Entscheidung treffen welcher Weber Grill es werden soll, ich komme an den Punkt wo ich die Außenküche an den Grill anpassen muss. Soll ja dann auch genau hineinpassen.
     
  20. #20 Borokles, 19.08.2018
    Borokles

    Borokles

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Problembegutachter
    Ort:
    Südlicht
    Naja, gibt im Grillbereich ja zweifellos genug Auswahl, um die eigenen Ansprüche erfüllen zu können, bzw. zu finden. ;)

    Bei Modellen mit mehr Brennern sind ja häufig auch sonst zusätzliche Features dabei, das hilft dann bei der Abwägung, sollte man sich aber beim Fachhändler oder auf den Homepages in Ruhe ansehen für Vergleiche. Wenn dein Freundeskreis groß genug ist und man regelmäßig genug grillt, ist das auf jeden Fall eine konstruktive Entscheidung. Habe selbst wie gesagt mit dem Genesis gute Erfahrungen gemacht, würde dann aber auch über passendes Zubehör nachdenken, je nachdem was auf den Rost soll. Erweitert die mögliche Auswahl einfach ziemlich ordentlich, wenn man auch auf einen Spieß oder "Korb" zugreifen kann. Viel Erfolg beim Einrichten jedenfalls. noch sind die Temperaturen ja top.
     
Thema: Welcher Grill ist gut - Erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. news

    ,
  3. best cameras

Die Seite wird geladen...

Welcher Grill ist gut - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Holz aus Dachrestaurierung als Feuerholz fürs Grillen nutzen

    Holz aus Dachrestaurierung als Feuerholz fürs Grillen nutzen: Hallo zusammen, bin neu in diesem Forum. Hab mal eine Frage, hoffentlich nicht zu sehr Off Topic. Mein Nachbar hat von der Dachrestaurierung...
  2. Der Grill, dessen Farbe abblättert

    Der Grill, dessen Farbe abblättert: Hallo zusammen, hab mir übers Internet einen Grill bestellt (so einen hübschen runden). Heute hab ich ihn erstmalig benutzt und musste...
  3. Grill "mauern" - Tipps?!?

    Grill "mauern" - Tipps?!?: Moin, ich möchte im Garten einen Grill "mauern", und zwar, da wir bereits einen Natursteingarten (mit Feldsteinen) haben, mit Feldsteinen....
  4. DIY - Grill aus Backofenrost?

    DIY - Grill aus Backofenrost?: Hallo, Sommer kommt und ich hab noch einen alten Backofenrost gefunden und mir überlegt, ob man da was Brauchbares um Würstchen zu grillen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden