Welcher Heizkörper in den VL FBH integrierbar ?

Diskutiere Welcher Heizkörper in den VL FBH integrierbar ? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, der Umzug naht und doch wieder ein Problem ;-) Wir haben im EG+OG eine FBH installiert. Im Bad OG wird die Raumtemperatur über die...

  1. MaKaNeubau

    MaKaNeubau

    Dabei seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KfzMechaniker
    Ort:
    Saarlouis
    Hallo Forum,
    der Umzug naht und doch wieder ein Problem ;-)
    Wir haben im EG+OG eine FBH installiert. Im Bad OG wird die Raumtemperatur über die errechnete FBH erreicht.
    Nun die Idee, als Handtuchtrockner einen Heizkörper 60x100 an den Vorlauf der FBH anzuschließen.

    Nachdem ich einiges dazu gelesen habe, folgende Bedenken/Frage:

    1. Wird dadurch die Bildung von Magnetitschlamm begünstigt ? Oder gibt es Heizkörper, die ohne Trennsystem mit der FBH kompatibel
    sind !
    2. Wird dadurch automatisch im Bad eine höhere VL-Temperatur benötigt, damit ich meine Raumtemperatur noch erreiche ?
    Dann müsste ich m.E. die Heizungsanlage insgesamt mit höherer VL-Temp betreiben. Also nicht so gut.

    Hat damit jemand Erfahrung ?
    Wäre für jeden Tipp dankbar !

    Vg
    MaKaNeubau
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Der HK wird nicht in Reihe mit der FBH geschaltet, sondern bekommt einen eigenen Kreis ab Heizkreisverteiler. Der HK wird halt nur lauwarm, aber für die Handtücher ist es trotzdem ganz angenehm.
     
  4. planfix

    planfix Gast

    einen handtuchtrockner bei max. 35°C zu betreiben funktioniert nur auf der zeitachse.
    dafür die fbh zu bemühen ist schon möglich, aber nicht immer einfach, wenn schon der umzug naht.
    als handtuchtrockner einen heizkörper einzubauen ist unverständlich und unsinnig, jedoch nicht unmöglich.

    wenn es darum geht handtücher schnell zu trocknen, würde ich daher eher einen elektrischen handtuchtrockner bevorzugen. das gibt auch den luxus einen warmen handtuchs zum abtrocknen, der natürlich auch energie kostet, jodoch nach kurzer laufzeit wieder ausgeschaltet werden kann. ... eierlegendewollmichsau ...?
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Also bei uns hat der HK eigenen Kreis ab Heizkreisverteiler bekommen und wird halt nur lauwarm. Vorlauftemperatur ca. 35 Grad ist nicht viel.
    Die benötigte RAumtemperatur sollte schon vorher ausgerechnet werden. Wenn alleine mit FBH man nicht erreicht, dann bracht man entsprechend große zusätzliche Heizung.
    Das Badezimmer ist im jedem Haus der Flaschenhals für niedrige Vorlauftemperatur. Man möchte ja auf besonders wenig Raum die höhste Raumtemperatur.
     
  6. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt

    Warum sollte man wollen, dass das Handtuch in kurzer zeit trocknet? Damit gleich der nächste benutzen kann? Wenn man die Handtücher richtig aufhäng und nicht zusammen quetsch, dann richt auch nichts und trocknet von alleine. Auch bei 35 Grad VL.
     
  7. feelfree

    feelfree Gast

    Eben. Es geht eigentlich überhaupt nicht ums Handtucktrocknen - dafür braucht man keinen HK - sondern eigentlich nur ums Handtuch erwärmen.
     
  8. #7 Achim Kaiser, 30. September 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    30 Jahre alte Lösungsansätze taugen nicht wirklich für heutige Anlagen wenn sie mit niedrigsten Temperaturen gefahren werden ....

    Leider hält sich der Krampf wirklich zäh.
    Das Thema wurde schon zig mal diskutiert.
    Forumssuche hilft.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. MaKaNeubau

    MaKaNeubau

    Dabei seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KfzMechaniker
    Ort:
    Saarlouis
    Okay, danke erstmal für die Antworten.
    Ich werde erstmal prüfen, wie der HK angeschlossen ist. An der geplanten Wand schaut eine kurzgeschlossene Kupferleitung raus.
    Dann wird wohl der HK wohl nicht in Reihe geschaltet sein.

    Das es nicht unbedingt sinnig ist, einen HK als Handtuchwärmer mit 35 Grad VL-Temp zu betreiben...okay.
    Vielleicht trotzdem ganz angenehm.

    Mir geht es aber eher um die Technik, ob ich das System so betreiben kann, oder ob z.B. bei der Auswahl des HK gewisse Kriterien zu beachten sind ?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nur mal zum Nachdenken. Deine Heizung fährt eine Heizkurve, die 35°C VL mit 5K Spreizung, also 30°C RL oder mittl. Heizwassertemperatur 32.5°C, werden nur im tiefsten Winter erreicht. Je nach Region (Auslegung) bei vielleicht -14°C AT. Die meiste Zeit des Jahres wird die VL Temperatur irgendwo um die 30°C herum liegen, meist darunter. Zumindest wenn die FBH ordentlich geplant war.
    Die RL Temperatur liegt dann noch entsprechend tiefer.

    Jetzt erkläre mir mal, was da an einem gefühlt "kalten" Heizkörper angenehm sein soll. Da ist es völlig schnuppe ob der 60x100 oder 60x200, mit 1 oder 2 oder 3 Lagen ist, oder was weiß ich. Von mir aus ist er auch mit Blattgold belegt, das macht heiztechnisch auch keinen Unterschied.

    Somit bleiben nur 2 Möglichkeiten. Der Heizkörper wird über eine el. Heizpatrone betrieben, oder man dreht die Heizkurve so hoch, dass die gesamte Anlage aus den Latschen kippt, und die ERR der einzelnen FBH Kreise Samba tanzen.
     
  11. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Und genau das deutet für mich auf eine Reihenanlage hin. sonst wäre Vor- und Rücklauf mit Endstücken versehen und nicht mit einem Kurzschluss. Ohne diesen funktioniert wohl die FBH nicht, die zum Auheizprogramm gebraucht wurde.
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Und trotzdem wird bei sovielen Häuser diese Badheizkörper installiert? Warum weil auf dem Papier so ausgerechnet wurde.
     
  13. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Korrekt. Bei ausschließlicher FBH mit niedrigster Systemtemperatur machen hydraulisch angebundene Badheizkörper überhaupt keinen Sinn. Sich deswegen ggf. eine Systemtrennung, infolge der Garantiebedingungen des WE Herstellers einzuhandeln, wäre sicherlich äußerst unklug.
     
  14. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Da wurde überhaupt Nichts ausgerechnet!
     
  15. MaKaNeubau

    MaKaNeubau

    Dabei seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KfzMechaniker
    Ort:
    Saarlouis
    Hm....das mit der Reihenschaltung klingt nicht gut.
    Und die gesamte Anlage mit einer höheren VL-Temp zu betreiben, nur das der Heizkörper warm wird kann ich mir auch schenken.
    Dann brauche ich keinen Wert auf Effizienz zu legen.
    Es wurde neben der geplanten Heizkörperposition eine Steckdose installiert. Das sieht für mich so aus, als ob da die Variante "ggf. mit elektrischen HK zuheizen" auch so geplant war.
    Ich werde mal die Heizlastberechnung durchlesen und mich nochmal melden....danke !
     
  16. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Mit Systemtrennung meinst du zwei unterschiedliche Heizkreise? Ich verstehe diesen Satz nicht :(
     
  17. the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Hat mit heizkreisen nix zu tun- eher mit Wärmetauschern, die eben die Systeme trennen...
     
  18. mike4711

    mike4711

    Dabei seit:
    5. September 2014
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Österreich
    Also bei uns in Österreich schalten wir den Heizkörper für eine derartige Anwendung parallel mit der WW-Bereitung. Wenn man Duschen geht, dreht man den HK auf - während des Duschens wird logischerweise Warmwasser bereitet somit wird der HK heiss und wenn man aus der Dusche kommt hat man ein warmes Handtuch - anschließend dreht man den HK ab und alles läuft wie zu vor
     
  19. MaKaNeubau

    MaKaNeubau

    Dabei seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KfzMechaniker
    Ort:
    Saarlouis
    Danke nochmal für die Antworten !
    Heizlastberechnung durchgelesen. Im Bad steht nichts von einem Heizkörper geschrieben. Geh als davon aus, dass die Soll-Raum-Temp
    durch die FBH gedeckt ist.
    Der Kurzschluß der Zuführung für Heizkörper ist in Reihe geschaltet (im VL).
    Die Absicht vom Installateur ist also den Heizkörper in den VL der FBH zu integrieren. Wenn es technisch keinen Sinn macht und ggf. zu Folgeschäden führen kann, möchte ich den Heizkörper NICHT anschließen lassen.
    Was würdet Ihr eure Meinung nach empfehlen bzw. wie könnte ich das Problem lösen ?
    Wenn ich den Heizkörper nicht anschließe, schaut jetzt natürlich die kurzgeschlossene Leitung aus der fertig verfliesten Wand heraus ;-(


    Vg
    MaKaNeubau
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso sollte in einer Heizlastermittlung nach EN12831 etwas von einem Heizkörper stehen? Der Heizlastermittlung ist die Art der Heizflächen völlig egal.
     
  22. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Korrekt! Ebenso die Gesamthydraulik.
     
Thema:

Welcher Heizkörper in den VL FBH integrierbar ?

Die Seite wird geladen...

Welcher Heizkörper in den VL FBH integrierbar ? - Ähnliche Themen

  1. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  2. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  3. Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91

    Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91: Wegen Fehlbestellung (Konvektor war zu groß) biete ich, neu und original verpackt: Unterflurkonvektor Bodenkanalheizung eco Ascotherm eco KRP 91...
  4. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  5. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...