Welcher Keller ist besser?

Diskutiere Welcher Keller ist besser? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich versuche gerade zwei Angebote zu vergleichen und bräuchte Hilfe beim Keller. Aus meiner Sicht ist Anbieter 2 besser, da...

  1. #1 RoteAmeise, 30.06.2020
    RoteAmeise

    RoteAmeise

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich versuche gerade zwei Angebote zu vergleichen und bräuchte Hilfe beim Keller.
    Aus meiner Sicht ist Anbieter 2 besser, da Lastfall W1.-E ja nur nichtdrückendes Wasser ist.
    Allerdings kommt dann später noch die eine Abdichtungen gegen drückendes Wasser, daher hätte ich gerne eure Einschätzung.

    Anbieter 1:
    - Wandkonstruktion aus qualitativ hochwertigem Beton
    - zunächst gemäß DIN 18533, Lastfall W1.-E fachgerecht abgedichtet
    - nach den aktuellen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) wärmegedämmt und mind. 30 cm dick
    - zusätzlicher Grundmauerschutz in Form einer Noppenbahn (Dörken Delta-MS oder gleichwertig)
    - Bewehrte ca 28cm starke Bodenplatte in WU-Beton und aufgehende Kelleraußenwände d=24m in WU-Beton.
    - Abdichtung mit zweilagiger Dickbeschichtung gegen drückendes Wasser bzw. aufstauendes Sickerwasser im belasteten Bereich, außenliegende Perimeterdämmung WLZ 040, d=10cm


    Anbieter 2:
    - Kellergeschoss als wasserundurchlässige Stahlbeton-Konstruktion („WU-Konstruktion“)
    - Abdichtung entspricht im Grundsatz der Richtlinie für „wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“ (WU-Richtlinie) des deutschen Ausschusses für Stahlbeton und erfüllt die Anforderungen der DIN EN 1992-1
    - Trennrissfreie Planung aller erdberührenden Betonbauteil einschließlich der betontechnologischen Baustellenbetreuung durch eine anerkannte Betonprüfstelle
    - Abdichtung von Arbeits- und Sollrissfugen erfolgt mittels Injektionsprofilen, in welchen nach Aushärtung des Betons Spezialharze injiziert werden
    - Entsprechend der WU-Richtlinie keine zusätzliche Abdichtungsmaßnahme erforderlich
    - Keller kann bis max. Unterkante der Kellerfenster bzw. untersten Wandöffnung im drückenden Wasser stehen
    - Außenwände des Kellergeschosses bestehen aus Stahlbeton
    - Komplett mit einer 80mm starken Perimeterdämmerung (z.B. Styrodur in der Qualitätsstufe 3035 CS oder gleichwertig) wärmegedämmt, unter der Bodenplatte 100mm
    - Entwässerungsdurchführungen werden druckwasserdicht abgebildet

    Danke,
    RoteAmeise
     
  2. #2 Andreas Teich, 01.07.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    361
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Wieso sollen Anforderungen erfüllt werden, die gar nicht bestehen?

    Unser Keller am Hang wurde vor 40 Jahren aus mit Beton gefüllten Schalsteinen errichtet,
    ohne Außenputz und nur mit davorgestellter Noppenfolie und war immer dicht.
    Bei dir scheint ein ähnlicher Lastfall vorzuliegen.

    Es gibt auch Wirtschaftlichkeitsgebote.
    Welche Kellernutzung ist vorgesehen?
    Wie groß ist der Keller und was sollen die jeweils kosten?

    Wer hat die Kellerausführung so geplant?
    Mit der Logik müßte jede Wand oder jeder Balken doppelt
    so dick sein, um statischen Belastungen standzuhalten, die es gar nicht gibt.
     
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    1.942
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Dieses Angebot.
     
  4. #4 RoteAmeise, 01.07.2020
    RoteAmeise

    RoteAmeise

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Die Keller sind jeweils Teil von einem Gesamtangebot von zwei GÜs.
    Der zu Grunde liegende Grundriss ist identisch und preislich liegen sie sehr nahe beieinander.
    Derzeit haben wir kein drückendes Wasser, allerdings weiß ja auch niemand, wie es in 30 Jahren aussieht.
    Daher der Gedanke, wenn der Preis bei allen anderen Sachen identisch ist, dann ist die bessere Kellerausführung natürlich schon ein Pluspunkt, auch wenn gegenwärtig beide Keller ausreichend sind.

    Die Kellerausführungen sind die Standardbauweisen der jeweiligen Unternehmen bei einem KfW55 Haus.
     
  5. #5 Andreas Teich, 02.07.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    361
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Anbieter 2 ist in dem Fall vorzuziehen.
     
  6. #6 vollmond, 02.07.2020
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    68
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Bei Anbieter1 stört mich schon der "qualitativ hochwertige Beton"
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 RoteAmeise, 03.07.2020
    RoteAmeise

    RoteAmeise

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, ihr habt mir sehr weitergeholfen :28:
     
Thema:

Welcher Keller ist besser?

Die Seite wird geladen...

Welcher Keller ist besser? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kalkputz auf Ziegeleand Keller immer noch nass

    Neuer Kalkputz auf Ziegeleand Keller immer noch nass: Moin, ich habe vor kurzem ein Haus Bj 1953 gekauft und bin an der Sanierung dran. Ich habe hier schon viele gute Informationen gelesen, daher...
  2. Welcher Putz für Keller ist besser geeignet?

    Welcher Putz für Keller ist besser geeignet?: Hallo Zusammen, der Verputzer hat für den Keller zwei verschiedene Sorten im Angebot zur Wahl gestellt. Welcher Putz ist für einen Keller...
  3. Wohin mit dem HAR? Oder: Ist ein Keller doch besser?

    Wohin mit dem HAR? Oder: Ist ein Keller doch besser?: Hallo Ihr Lieben, lese seit Wochen schon fleißig mit und habe schon eine Menge lernen können. :biggthumpup: Nun zu unserem Problem: Ich...
  4. Hochwasserfenster im Keller / welche sind besser

    Hochwasserfenster im Keller / welche sind besser: Hallo! Wir sind gerade am Angebote einholen für unseren Rohbau. Großteils haben wir die Aufträge abgeschlossen. Start im Oktober 2012 Da wir...
  5. Keller besser wärmen.

    Keller besser wärmen.: Hallo zusammen, das Thema Keller dämmen ist hier ja schon oft diskutiert worden, aber ich habe keine richtige Antwort für uns gefunden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden