Welches Material für den Schallschutz zwischen den Trennwänden?

Diskutiere Welches Material für den Schallschutz zwischen den Trennwänden? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, es geht um ein großes Doppelhaus, das wir gerade bauen. Die Haushälften sind mit einer 80mm breiten Fuge voneinander getrennt. Die...

  1. robinc

    robinc

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    es geht um ein großes Doppelhaus, das wir gerade bauen. Die Haushälften sind mit einer 80mm breiten Fuge voneinander getrennt. Die Trennwände bestehen aus 17,5 er KS.

    Nun stehen wir vor der Frage, was nimmt man am Besten für die Schallisolierung um die Fuge zu füllen? Der Architekt, der Schallschutznachweise erstellt hat, sagte ist okay, wenn man einfache Steinwolle nimmt, die 80mm dick ist, man kann auch Mineralfaserplatten nehmen, die aber nur bis zur 40mm dicke gibt.
    Also dann sollten wir 2 dieser Platten nebeneinander legen um damit zu isolieren.


    Meinem Rohbauer ist es erst mal egal, ob wir Glaswolle nehmen oder Faserplatten. Er hat aber zugegeben, dass er bis jetzt noch nie eine so große Fuge hatte, die meisten wären 4-5 cm breit bei mir sind es deutlich mehr also 8cm für Trennung der Wände.

    Was hält ihr für besser? Kann man diese Mineralfaserplatten einfach übereinander, nebeneinander verlegen oder müssen evtl. die Verbindungen gespachtelt werden?
     
  2. #2 jodler2014, 28.06.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Einlagig 4cm reicht aus .
    Der Rest vom Mauerwerk auch aus KS ?
     
  3. robinc

    robinc

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Dortmund

    Nein, der Rest besteht aus 36,5er Ytong. Also 4cm Faserplatten verlegen und restlichen 4cm als Hohlraum lassen? Wäre es mit zweilagigen doppelt besser isoliert oder führt es eher zum
    Nachteil gar zur Schallbrücke?
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    1.420
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Jodler du Experte, das kommt da rein und zwar voll 2x 40 mm und versetzt ohne Fugenbildung und gemörtelt und gespachtelt wird da nix, sie können auch 50 mm +30 mm nehmen Hauptsache keine durchgehende Fuge und A1.
    Es muss nicht von Isover sein...und die Herren Rohbauer dort hat kein Putz oder Mörtel oder Steinrest was zu suchen.
     

    Anhänge:

    robinc gefällt das.
  5. #5 jodler2014, 28.06.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Hohlraum ist nicht optimal ..
    Zweimal 36,5 cm Porenbeton geht auch !
    Luftschall ,Körperschall ..
     
  6. #6 jodler2014, 28.06.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Die Fugenbildung betrachten wir dann separat ..
    Und die Haltbarkeit und Langzeitwirkung steht dann im Gutachten ..
    Es wird Risse geben …
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    1.420
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Du bist heute verwirrt :winken Es geht um die Gebäudetrennfuge und nicht um Poroton, KS etc :e_smiley_brille02:
     
    Fred Astair gefällt das.
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    1.420
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ich gebs auf... :closed:
     
    jodler2014 gefällt das.
  9. #9 Fred Astair, 29.06.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.762
    Zustimmungen:
    1.295
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    SIL hat Recht. Der Hohlraum muss komplett mit weichem Material ausgefüllt sein. Am Sichersten sind zwei Lagen mit versetzten Stößen. Verfugt wird da nichts. Nur gestapelt.Eine lagenweise, baubegleitende Schüttdämmung aus geflocktem Material ginge auch.
     
    simon84 und robinc gefällt das.
  10. #10 Fabian Weber, 29.06.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    1.400
    Da hat der Rohbauer recht. Woher kommt denn das Maß?
     
  11. #11 robinc, 29.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2019
    robinc

    robinc

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Dortmund

    Vom planenden Architekten. Warum er 80mm genommen hat, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Wird aber bestimmt nicht Schaden, also lieber etwas zu viel als zu wenig:)
     
Thema:

Welches Material für den Schallschutz zwischen den Trennwänden?

Die Seite wird geladen...

Welches Material für den Schallschutz zwischen den Trennwänden? - Ähnliche Themen

  1. Material Bodenaustausch

    Material Bodenaustausch: Moin Bauexperten. Wir stehen kurz vor Beginn unseres Bauvorhabens. Es wird ein 142m² Bungalow mit 45m² Garage. Beide Gebäude bekommen jeweils...
  2. Material für zukünftige Zwischensparrendämmung vorübergehend zur prov. Dämmung Dachboden nutzen?

    Material für zukünftige Zwischensparrendämmung vorübergehend zur prov. Dämmung Dachboden nutzen?: Liebe Bauexperten, ich habe eine Frage bezüglich einer Idee die ich hatte: Mittelfristig muss ich das Dach unseres Einfamilienhauses dämmen....
  3. Was ist das? Schwarzes Material in der bei Heizungsrohren

    Was ist das? Schwarzes Material in der bei Heizungsrohren: Hallo, wir renovieren gerade ein Haus aus den 60er Jahren und haben die Mauern größtenteils freigelegt. In den Wänden hinter den Heizungsrohren...
  4. Was ist das? Schwarzes Material in der Wand

    Was ist das? Schwarzes Material in der Wand: Hallo, wir renovieren gerade ein Haus aus den 60er Jahren und haben die Mauern größtenteils freigelegt. In den Wänden hinter den Heizungsrohren...
  5. Aus welchem Material besteht mein Waschbecken ?

    Aus welchem Material besteht mein Waschbecken ?: Hallo. Könnte mal einer von euch zu mir nach Hause kommen und sich das angucken? :D Nein, mal sehen, vielleicht kriegen wir das ja auch per...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden