Welches Netzwerkkabel??

Diskutiere Welches Netzwerkkabel?? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, welches Kabel sollten wir für Netzwerk verlegen? Elektriker empfehlt cat5e, Herrsteller ist egal, das würde vollkommen reichen. Was...

  1. Muckel83

    Muckel83

    Dabei seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Essen
    Hallo,

    welches Kabel sollten wir für Netzwerk verlegen? Elektriker empfehlt cat5e, Herrsteller ist egal, das würde vollkommen reichen.

    Was sagen die Experten?? Sollten wir doch besser Cat6 oder Cat7 verlegen.

    Versorgt werden soll: Wohnzimmer und Arbeitszimmer im Erdgeschoss. 3 Kinderzimmer im Obergeschoss.

    Vielen Dank

    Muckel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MGHH, 8. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2011
    MGHH

    MGHH

    Dabei seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    HH
    Nimm cat 7 - damit bist Du auch die nächsten Jahre auf der sicheren Seite. Die paar Cent Unterschied machen den Kohl auch nicht fett...

    Am besten Duplex Kabel verlegen, es werden sicherlich nicht weniger Geräte, die man ins Netzwerk einbinden möchte...
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber das Allerwichtigste ist, daß durchgehend normgerecht, also auswechselbar (verrohrt) verlegt wird!

    Dann ist egal, um wieviel heute überdimensioniert wird oder auch nicht, weil man die Leitung bei Bedarf ersetzen kann.
     
  5. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    cat7 ist etwas aufwendiger aufzulegen, da um jede Doppelader eine separate Schirmung zusätzlich ist. Daher können ggfs. die Arbeitskosten höher sein... Technisch aber auch meine Empfehlung.
    Gruß
    Frank Martin
     
  6. armagedon

    armagedon

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sales Manager
    Ort:
    Karlsruhe
    Die Kategorie ist total egal, da es garkein cat7 Kabel gibt, da die Norm für Cat7 noch nicht verabschiedet ist.

    Bei dem Kabel solltest du auf die MHz achten, wobei darauf zu achten ist, dass es noch keine Messgerät gibt, dass mehr als 1000 MHz messen kann. Alle Werte über 1000 MHz sind nur errechnet.

    Im EFH ist es auch egal welches Kabel du nimmst, da du im Normalfall die Verlegerichtlinien (Biegeradius, Länge,...) sowieso meistens nicht einhalten kannst.

    Die Kategorie der Kabel sagt nur bedingt etwas über die Schirmung aus. Wie das Kabel geschirmt ist muss man im Detail betrachten.

    Hier zum Beispiel ein Cat.6-Kabel ohne Schirmung
    Ohne Schirmung

    Im Übrigen ist der AWG-Wert für die Aufwendigkeit der Verlegung verantwortlich, da der AWG-Wert sagt wieviel Kupfer in dem Kabel ist und somit wie starr das Kabel ist.

    Meine Empfehlung:
    Sag dem Eli er soll ein Kabel von Kerpen oder BTR holen, diese bekommt er auch beim Großhandel und soll auf die Bezeichnung Cat.7 S/FTP achten, somit bist du Zukunftssicher und kannst später auch mal TV über das Kabel schauen (wenn der Eli das Kabel gut verlegt)

    Ich hoffe jetzt ist vieles erklärt worden, ich kann aber gerne noch tiefer in die Materie einsteigen :mega_lol:
     
  7. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Tja, seit Jahren immer die gleichen Fragen, 5, 6 oder doch 7. Ich habe 5 und das reicht mir für GBIT Ethernet. Zumal erst jetzt die passende Hardware für den Heimanwender auf den Markt kommt. Bei der Suche nach einem passenden Mediaplayer sind immer noch viele Modelle mit 100 MBIT, mit GBIT erst wenige. Die Frage nach Cat7 wurde schon vor 5 Jahren mit „Ja“ kaufen beantwortet, aber 10 GBIT sehe ich noch nirgends. Wenn Geld keine Rolle spielt dann LWL.
    Cat 7 Dosen gibt es noch nicht. GG-45 Anschlüsse kenne ich auch nicht bei PC, TV, etc. Sodann müssten die Cat 6 Dosen wieder ausgetauscht werden und und und...
    Für mich lohnt sich der Mehrpreis nicht und ich glaube auch in 10 Jahren nicht. Filme laufen über GBIT ganz normal. Und ganz ehrlich? Ich bin ja kein Rechenzentrum
     
  8. Ropi

    Ropi

    Dabei seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Und Cat5e geht zumindest bei kuerzeren Laengen bis 10GB (auf dem Papier).
    Ich bereue heute, ins Wohnzimmer nur 2 Kabel gelegt zu haben. Dort steht bereits ein Router (Fernseher, XBox, Sat-REceiver, WLAN wollen alle Netzwerkanschluss). Also ausreichend Kabel vorsehen oder die Leerrohre ausreichend dick dimensioneren, damit da auch ordentlich Kabel durchgehen.
    Ich habe vor 5 Jahren Cat5e verlegt weil damals der Aufpreis auf Cat6 noch recht ordentlich war. Heute wuerde ich (alleine wegen der Bandbreite) Cat6 waehlen.

    Gruss,
    Ropi
     
  9. armagedon

    armagedon

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sales Manager
    Ort:
    Karlsruhe
    und was kostet denn bitte das "Cat.7" Kabel mehr? Außerdem ist der Aufwand einer Cat6-Dose innerhalb von Minuten erledigt, zumindest bei dem richtigen Systemen.

    Der Austausch von Kabel ist immer sehr schwer, daher bin ich der Meinung dass das Kabel immer top sein soll.
     
  10. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Für mich stellt sich eher die Frage ob sich die Mehrkosten, ja, billiger wird es wohl nicht sein, lohnen? 10 GBIT mit Kupfer ist ja schon Ende der Fahnenstange und wird m.E. auch nicht erreicht werden. Aber was soll ich mit 10 GBIT, wenn schon meine Festplatte nur 500 MBIT zulässt.

    Man versucht aus dem Kupfer alles rauszuquetschen was geht, dann doch lieber gleich Lichtleiter.
     
  11. armagedon

    armagedon

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sales Manager
    Ort:
    Karlsruhe
    Es geht doch garnicht um die Geschwindigkeit; es geht um die Qualität und wenn es dann mal soweit ist, dass du einen IP-Telefon-Anschluss und einen IP-TV-Anschluss hast, dann wir das Thema QOS plötzlich ganz wichtig und dann hast du so ein komisches ungeschirmtes Kabel und freust dich, dass du eine tolle Geschwindigkeit ohne Qualität hast.

    Über das Thema LWL müssen wir wohl nicht sprechen.
     
  12. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    naja, über UTP wollte ich auch nicht reden. Meinte auch schon S/STP bzw. S/FTP.

    QoS? Höre ich aber nix von.
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, besser Du sprichst nicht über LWL!
    Wenn Deine Ahnung davon ebenso fachlich fundiert und Deine Darstellungweise genauso widerspruchsfrei ist wie Du Dich hier über Kupferleitungen ausgelassen hast... :yikes
     
  14. armagedon

    armagedon

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sales Manager
    Ort:
    Karlsruhe
    Kannst du bitte deine Äußerung etwas vertiefen, damit ich deine Äußerung verstehen kann.
     
  15. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Wir haben Kat7 Kabel verlegen lassen - und zwar in jeden Raum, außer Bad und WC.

    Man sollte die Kabelgebundene Vernetzung in einem Privat-Haushalt nicht überbewerten. Der Trend mit iPhone, iPad, moderner Unterhalungs-Elektronik geht definitiv seit Jahren schon in Richtung kabellos. Wie schon hier geschrieben wurde: du baust kein Rechenzentrum.

    Kabelgebundene Vernetzung hat im Bereich IPTV-Multicast eine Bedeutung, wobei hier mit 1 GBit Vernetzung mehr als genug Reserven vorhanden sind. Hier spielen dann hochwertige managed Switches mit IGMP Snooping v3 eine bedeutende Rolle, damit nicht alle Ports mit Daten 'vollgestreamt' werden.

    Für die Vernetzung mit NAS-Geräten, das Kopieren von Bildern und Office-Dateien genügen Bandbreiten von 1 GBit auch in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten. 1 Gbit das sind immerhin 128 MByt/s was gerade mal moderne klassische Festplatten als Lesegeschwindigkeit bieten. Bei SSDs sieht's dann wieder anders aus. Das Nadelöhr liegt im Moment nicht beim Netzwerk, sondern bei der Hardware im PC. Die neue USB 3.0 Schnittstelle schafft gerade mal 5 Mbit /s - theoretisch!!!

    Trotzdem, mit einem Kat7 Kabel bist du immer auf der sicheren Seite. Einziger Nachteil: Diese Kabel sind sowas von unflexibel, dass das Verlegen und der Anschluss bei der Dose, etwas mehr Geschick erfordert. Und wichtig: Verlegekabel verwenden, da diese robuster ummantelt sind.

    Janeway
     
  16. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Ersetze Mbit/s --> Gbit/s :p
     
  17. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @Coroner,

    Danke für den Hinweis, dass ich mich vertippt habe.

    Janeway
     
  18. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Gern geschehen, wenn ich damit doch deine Thesen so untermauern konnte :mega_lol:
     
  19. Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @coroner,

    Ich meinte damit den Bezug auf die momentan praktisch maximal möglichen 10 Gbit mit KAT6 und konventionellen RJ45 Steckern. Noch kenne ich kein Consumer-Gerät, dass 10GBit unterstützt.

    Legst du also Kat7 Kabel bist du auf der sicheren Seite, da du 10GBit auch auf längeren Strecken betreiben kannst. Die Frage ist dann später, ob 40 oder 100 Gbit mit Reichweiten bis zu 100m überhaupt noch mit Kupferkabel realisiert werden können.

    Janeway
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Ich kenne die Preise nicht, aber alles über CAT6 fibnde ich übertrieben.

    Um eine CAT7 Verkabelung auch ausnützen zu können, würde ein RJ45 STecker gar nicht ausreichen, sämtliche Geräte auch ind er MUltimedia technik verwenden allerdings RJ45 STecker.

    Und bevor sich da allerdings noch was ändern wird, wird man überhaupt eher die Technologie ändern (z.B.: Glasfaserkabel)

    Und ich habe auch im Firmenbereich noch NIEMALS eine CAT7 Verkabelung gesehen. Zuerst Glasfaser bis hin zu den Stockwerksverteiler und ab dann CAT6
     
  22. armagedon

    armagedon

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sales Manager
    Ort:
    Karlsruhe

    Hallo Fuchsi,

    sorry wenn ich dir hier wiedersprechen muss. Aber du kannst dich gerne mal bei der Deutchen Bundesbank, EZB, Entwicklung Audi, Schulen Eppelheim, usw. erkundigen. Dort wurde oder wird momentan CAT7 komplett bis zur Enddose installiert. Dazu kommt, dass momentan meisten CAT6a (a aber tiefgestellt) installiert wird und wenn du genau schaust, dann ist das von den Werten sogar besser als CAT7 aber nicht als CAT7a
     
Thema:

Welches Netzwerkkabel??

Die Seite wird geladen...

Welches Netzwerkkabel?? - Ähnliche Themen

  1. Telefon über Netzwerkkabel

    Telefon über Netzwerkkabel: Hallo zusammen, ich habe gerade meine Eigentumswohnung bezogen und stoße auf folgendes Szenario: Vom APL (Telekom Hausanschluss) im Keller...
  2. Telefon über Netzwerkkabel?

    Telefon über Netzwerkkabel?: Hallo zusammen, Ich beziehe bald eine Eigentumswohnung und habe eine Verständnisfrage zur bisher erfolgen Verkabelung der Daten-/Telefondosen:...
  3. Stromkabel und Netzwerkkabel auf Dachdämmung

    Stromkabel und Netzwerkkabel auf Dachdämmung: Hallo Forum, kann man eigentlich ohne große Bedenken Stromkabel und Netzwerkkabel auf der Geschossdämmung (Glaswolle) verlegen bzw. einfach...
  4. Verlegesystem für Netzwerkkabel zwischen Etagen

    Verlegesystem für Netzwerkkabel zwischen Etagen: Hallo zusammen :) ich war vor einigen Monaten schon einmal unter einem anderen Benutzernamen hier im Board unterwegs. Mittlerweile habe ich...
  5. Netzwerkkabel verlegen - weitere benötigte Komponenten?

    Netzwerkkabel verlegen - weitere benötigte Komponenten?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich erstmal für die vielen tollen Themen und hilfreichen Antworten bedanken. Derzeit...