Wenn ihr könnt, nehmt 5-poliges-Kabel!

Diskutiere Wenn ihr könnt, nehmt 5-poliges-Kabel! im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Am vorherigen Thema klingt an, dass viele hier und da gerne einen "Spezialeffekt" hätten, meistens leider nachträglich. Sei es eine...

  1. Plewka

    Plewka

    Dabei seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik-Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Norderstedt/Geesthacht
    Am vorherigen Thema klingt an, dass viele hier und da gerne einen "Spezialeffekt" hätten, meistens leider nachträglich.

    Sei es eine Weihnachtsbaum-Beleuchtung mit Zeitschaltung, das Schalten von Steckdosen für Lampen, Lüfternachlauf, Jalosientricks (auch bei nachträglichem Einbau zentrales Abdunkeln), usw.

    Die wenigsten wissen etwas von Hausbus-Systemen, noch können/wollen sie das bezahlen. Willkommen im Club...

    Wenn überall 5-poliges Kabel liegt, was nicht wirklich teurer ist als 3-poliges, kann man einfache Dinge innerhalb eines Raumes nachrüsten (nur Verteilerdose aufkratzen). Aufwendigere Dinge zwischen mehreren Räumen erreicht man dann mit dem LCN-Bus (_ohne_ die Verteilerdosen aufzukratzen).

    Alles, was als Vorbereitung zu tun ist, _alles_ 1:1-durchzuverkabeln (ohne Schwarz2) und an Lampen / bzw. in Verteilerdosen zwei Klemmen mehr zu opfern. In der Verteilung benötigt man etwas Platz um die zusätzlichen Adern auf Klemmen aufzulegen.
    Es empfielt sich tiefe Dosen zu nutzen, sonst wird es zu eng.

    Wenn also eine Lampe geschaltet werden soll, landet der Schalter zwischen Sw1 und Sw2-Lampe.

    Ich hoffe es reicht fürs Verständnis...ansonsten bitte Fragen.

    PS: Als Klemmen (in verdeckten Dosen) Steckklemmen fordern, Schraubklemmen lösen sich, wgn. unterschiedlicher thermischer Ausdehnung von Kupfer und Eisen....nach einigen Jahren: brutzel.

    PPS: Ich arbeite nicht für Issendorf, finde aber die geringen Kosten für die _Einplanung_ dieses Systems sehr angenehm.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Verteilerdosen aufkratzen? Ich nehm seit 15 Jahren nur Schalterabzweigdosen. Ist auch nagenehmer zu verklemmen: keine Leiter notwendig.
    Der Tipp mit den Steckklemmen ist wichtig, leider wird da oft am falschen Ende gespart, da die ja ein paar Cent teurer sind.
    Die Verdrahtung von Bus-Systemen ist nix für Laien, was bringt die Kurzanleitung dann hier?
     
  4. Plewka

    Plewka

    Dabei seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik-Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Norderstedt/Geesthacht
    Elektroinstallation ist sowieso nichts für Laien, da zu gefährlich. Ich würde auch keinem, der z.B. nicht weiss was Schleifenwiderstand bedeutet, empfehlen auch nur Kabel zu verlegen.

    Ich habe den Eindruck dass die Elektriker(Meister) abseits von Grossprojekten allenfalls EIB mit nötiger Zusatzverkabelung kennen.

    Ich habe die Hoffnung, das ein Bauherr den obigen Text dem Elektriker zeigen kann und der die Idee damit versteht.

    Ein derartiges Konzept (vorbereiten, aber nicht einbauen und später keine Verteilerdose aufmachen müssen), habe ich noch nicht gelesen.

    Auch die Mehrstock-Trennklemmen findet man nur bei MFH-Bauten, AFAIK.
    (L/N/PE übereinander, Schienen für N+PE nicht verwendet->saubere Verkabelung.)
     
  5. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    mein Elektriker hatte eine Abneigung gegen die Steckklemmen, weil sie sich so schwer lösen lassen. Er hat daher alles verschraubt (bis zu 7 Adern in einer Klemme)
     
  6. Rainer K.

    Rainer K.

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Steckklemmen, taugen IHMO nur, sie sich in den Allerwertesten zu stecken.
    Hatte schon öfters das zweifelhafte Vergnügen, einzelne Adern aus so einer Klemme ziehen zu müssen. Ohne Gewaltanwendung ging nix.

    Schraubklemmen sind in der Regel aus Messing und nicht aus Eisen. Gebrutzelte, die vernünftig montiert waren, hab ich da noch keine gesehen.

    Sorgfältig arbeiten muß man bei beiden Systemen, eine nicht richtige eingesteckte Ader einer Steckklemme ist nicht besser als eine lose Schraubklemme.

    Grüße, Rainer
     
  7. Mario B.

    Mario B.

    Dabei seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Also ich arbeite schon jahrelang mit steckklemmen und habe da noch kein problem mit dingern gehabt.

    Hatte da glaube ich noch keine die durch drehen und ziehen nicht zu lösen war.

    mfg, Mario
     
  8. #7 Markus Gräfe, 18. August 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    keine Probleme mit Steckklemmen. Geht 1. schneller und 2. hält besser. Lösen wie von Mario beschrieben durch drehen leicht möglich.

    Markus
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Plewka

    Plewka

    Dabei seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik-Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Norderstedt/Geesthacht
    7x1,5 ist etwas fürs Ego in der Ausbildung und für Machbarkeitsstudien.
    Wie schafft man es:

    1. in vernünftiger Zeit die PEs, die es normalerweise betrifft, mit der gebotenen Sicherheit dort hineinzustopfen und dann noch alle Klemmen in der Dose so unterzubringen, dass man daran messen
    kann (gleichzeitig Schutz vor Kurzschluss).
    Normalerweise endet sowas in einer Hammer-Session für die Dose.

    2. mit einseitig isolierten Klemmen kann man gar nicht sicher sein, dass alle Adern richtig verklemmt sind, weil man sie nicht durchragen sieht. Bei fünf ist Schluss.

    --

    Wenn ich hart formuliere hat sich da jemand vertan und etwas viel Leitung zu einer Verteilerdose gezogen. Es ist, wenn man es plant nicht logisch sich das anzutun, eine zweite Klemme oder auch eine Dose ist nicht teurer als die zusätzliche Zeit.
     
  11. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Wer 7 Drähte in einer Schraubklemme verklemmt handelt meines Erachtens grob fahrlässig da hier die Gefahr eines Leiterbruchs geradezu vorprogrammiert ist.

    Steckklemmen sind in der heutigen Praxis das Maß aller Dinge. Und wer die Drähte nicht aus den Klemmen rausbekommt sollte eventuell nochmals in die Lehre gehen.
     
Thema:

Wenn ihr könnt, nehmt 5-poliges-Kabel!

Die Seite wird geladen...

Wenn ihr könnt, nehmt 5-poliges-Kabel! - Ähnliche Themen

  1. Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung

    Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung: Hi, kann mir hier einer im Forum sagen "Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung " mein Fensterbauer / Schreiner will es mir nicht sagen -auf...
  2. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  3. Kabel durch Weissewanne?

    Kabel durch Weissewanne?: Hallo zusammen, wir haben im Keller eine Weissewanne, nun möchte ich da 2 Kabel durchbekommen. 1 x Erdkabel 5x10mm (20mm durchmesser) und...
  4. Wand um 5 mm aufputzen

    Wand um 5 mm aufputzen: Hallo zusammen, ich möchte eine Wand, ca. 3 m x 2,45 m, um 5 mm aufputzen. Der Untergrund ist vermutlich einfacher Gipsputz. Irgendjemand hat da...
  5. Großes Problem beim Kabel einziehen

    Großes Problem beim Kabel einziehen: Hallo Leute, ich hab mich mal registriert und hoffe ihr habt Ideen oder sogar eine Lösung zu meinem Problem. Also folgendes, ich habe unsere...