Wer hat Erfahrungen mit Fußbodenheizung hochfahren mit Gasflaschen ...

Diskutiere Wer hat Erfahrungen mit Fußbodenheizung hochfahren mit Gasflaschen ... im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; ... (da keine Hausanschlüsse vorhanden) ? Hallöle, wir müssen unsere Heizung hochfahren, um Estrichfehler vor dem Fliesen auszuschließen....

  1. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    ... (da keine Hausanschlüsse vorhanden) ?

    Hallöle,

    wir müssen unsere Heizung hochfahren, um Estrichfehler vor dem Fliesen auszuschließen. Gas haben wir nicht (und andere Versorgungseinrichtungen auch nicht), Wasser könnte man mit Schlauch einfüllen. Wie praktikabel ist so eine Lösung oder sollen wir doch besser noch auf die Erschließung warten (3 Monate ...) ? Wieviel Flaschen braucht man für so einen 20KW -Brenner ?

    Ich bitte um Tipps und Ideen ...

    Gruss DIRK:confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    :mauer :mauer ob das sinn macht .... :irre :irre

    frag mich wie das funzen soll ?!?!?:eek:
     
  4. #3 Jürgen V., 31. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2006
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Ganz einfach
    Je nach Therme wird für diese Zeit der Brenner umgebaut für den Betrieb mit
    Flüssiggas.

    Dann ein paar F-Gasflaschen besorgen und los gehts,
    schon geht das Ding mit F-Gas in betrieb und fertig.
    Nichts außergewöhnliches, gerade wenns mal länger dauert mit den Hausanschlüssen. Rechnen tuts sich allemal besser als 3 Monate zu warten.

    Bei Sogenahnten Multigasgeräten benötigst nur der Einstellung auf F-Gas.

    Wo ist das Problem??:D
     
  5. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Danke, scheint wirklich ein gangbarer Weg zu sein. Unser uns betreuender "Heizer" gab jedoch die horrenden Kosten für's Gas zu bedenken, deshalb meine Frage nach Verbrauch usw. ...

    Gruss DIRK
     
  6. #5 Achim Kaiser, 4. August 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn 3 Monaten längere Bauzeit keinen stören .... angesichts der auflaufenden Zinsen dürften die Kosten für die paar 33 kg Flaschen eher unter *Peanuts* zu sehen sein.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    ... Stimmt, wenn wir die nicht auch noch selber zahlen müssten, d'accord ...

    Gruss DIRK
     
  9. #7 Achim Kaiser, 6. August 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na was mich einfach stört ist der Wortgebrauch der sich bei meinen Kollegen breit macht. Da wird auch oft auf Bildzeitungsniveau dahergequakt und die Pferde scheu gemacht.

    Sicherlich ist Flüssiggas teurer als Erdgas, was aber schlussendlich interessiert ist die Frage um wieviel ist es denn *teurer* und wieviel unnötige Kosten entstehen durch *Nasebohren* und Warten mit der Gebäudefertigstellung weil der Gasanschluß noch fehlt.

    Aus heutiger Sicht sinds 3 Monate oftmals wurden auch schon 6 Monate draus oder wenn die Witterung bescheiden war, verschob sich der Spaß auch mal um 6 Monate....alles schon da gewesen.

    Die eingebaute Gaskiste hat 20 kW - interessiert aber keinen, denn die nachfolgende Heizungsanlage hat mit Sicherheit eine Heizlast die deutlich niederer ist - ohne das Gebäude zu kennen schätze ich zwischen 7 und 10 kW mehr wirds nicht sein ... oder es ist ein Super-Duper-Luxustempel.

    Das kg Flüssiggas hat einen Brennwert von ~13,8 kWh/kg, heisst in einer 33 kg Flasche sind ~ 450 kWh an Energie enthalten.

    Die Belastungsmöglichkeit einer 33 kg Flasche bei ununterbrochener Dauerentnahme liegt bei 0,6 kg/h oder ~ 8 kW ... heisst je nach tatsächlicher Gebäudegröße kann eine Flasche ausreichen, im schlechtesten Fall werdens 2 Flaschen im Paralellbetrieb benötigt, damit die Dinger nicht vereisen....

    Gehen wir mal *tatsächlichen 8 kW* aus, so werden beim Funktionsheizen nach den Vorgaben der FBH-Hersteller normalerweise 3 Tage mit 25 Grad VL und 4 Tage mit 45 Grad oder der max. Auslegungstemperatur in die FB-Konstruktion eingebraucht.

    Ich nehm einfach mal den dicken Daumen und behaupte das sind 3 Tage mit 25% und 4 Tage mit 100%....macht bei 8 kW Heizlast .... 72h x 2 kW = 144 kWh + 96h x 8 kW = 768 kWh oder ~915 bis 1000 kWh die da als Belastungsprobe mindestens *geerdet* werden ..... nachdem gelüftet wird und auch sonst meistens eher nach dem Motto verfahren wird *darfs auch etwas mehr sein*.....kann sich auch das doppelte an Energieeinsatz einfach verflüchtigen....

    Seibst bei 2000 kWh macht das 5 Gasflaschen mit 33 kg ....die pro Füllung mit ~50 Teuro einschlagen....heisst hier werden ~250 Taler beerdigt um 3 Monate Wartezeit zu egalisieren .....

    Etwa 200 m³ Erdgas gibts beim Gasversorger auch nicht geschenkt, sondern da werden wohl auch so ~150 Steine und anteilige Zählergebühr etc zu berappen sein .... heist die ominösen, exorbitanten den Bauherren in den Ruin treibenden Mehrkosten betragen ~100 bis 150 Taler....verträgts das noch oder ...... gibts dann nix mehr zum Mittag ? :e_smiley_brille02:

    Ansonsten stellt bei uns der Versorger wenn er die zugesagten Termine verbummelt hat übergangsweise eine Flüggasversorgung.....

    Soviel zu den Energiekosten.....und welchen *horrenten* Betrag will der Heizer für das Herstellen einer provisorischen Flaschenanlage für den Betrieb und den Geräteumbau ?....die Kosten tun wohl eher weh :lock

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Wer hat Erfahrungen mit Fußbodenheizung hochfahren mit Gasflaschen ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung hochfahren

Die Seite wird geladen...

Wer hat Erfahrungen mit Fußbodenheizung hochfahren mit Gasflaschen ... - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  5. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...