Wer heute

Diskutiere Wer heute im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; ich...;) Was ich mir wünschen würde wäre ja, dass die die gerade „Enteignen“ schreien ihr Geld zusammenlegen und dann der Welt mal zeigen wie...

  1. #41 C. Schwarze, 08.07.2019
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW

    Frag das doch mal den Mieterschutzbünden und Co.?
    Die wissen doch wie es läuft...immer dann zumindest, wenn man gegen "böse" Vermieter vorgehen will.
    Können selbst ne Genossenschaft oder ähnliches gründen und mit ihrem Fachwissen uns alle bessr vormachen.
    Und weil sie so gut können, müßte dann auch von deren Mietern keiner mehr einen "Mieterschutz"Verein/Anwalt um Hilfe bitten
     
  2. #42 Fabian Weber, 08.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    1.408
    Zwischen billig und bezahlbar ist erstens ein Unterschied.

    Und ich sage es nochmal, die Marktlogik auf das Wohnen anzuwenden, ist einfach ein gesellschaftlicher Fehler. Es entstehen Reichenghettos und Armenghetthos und das zerreißt nunmal die Gesellschaft.

    Das beste Beispiel hierfür ist Frankreich, wo nur noch Superreiche in der Pariser Innenstadt wohnen und am Rand sich die Wut der Gelbwesten entlädt, die kurioserweise politisch quer durchmischt sind.

    Natürlich hilft nur Neubau, am besten so gut gemacht, wie in der von allen Wissenschaftlichern immer wieder genannten Stadt Wien (hoppla seit SPD regiert seit 1920:) )

    Komisch in Berlin reißen sich den Genossenschaften förmlich um die städtischen Grundstücke. Die schaffen dann im Neubau trotzdem Kaltmieten von 9€.

    Dass man die Fehler der letzten 30Jahre nicht über Nacht lösen kann ist klar, dass es aber nicht so weiter gehen kann, auch (noch immer fallen mehr Sozialwohnungen aus der Bindung, als das neue entstehen).

    Das kostet jetzt natürlich viel mehr Geld, als wenn man es gleich richtig gemacht hätte. Der Markt hat halt gar nichts gerichtet.

    Ich bin auch mal gespannt, wann die Blase mit den hunderten leerstehenden Luxuswohnungen platzt. Gibt dann bestimmt wieder eine Bankenrettung....
     
    Leser112 gefällt das.
  3. #43 simon84, 08.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.480
    Zustimmungen:
    1.636
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Billiger werden sie davon aber leider auf keinen Fall :)
     
    Fabian Weber gefällt das.
  4. Taust

    Taust

    Dabei seit:
    01.04.2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    75
    vorher war da grad noch die Frage, wie ich auf so eine hohe Kaltmiete komme, wenn man für 2500€/m² baut und das über 30a ~5000€ bei der Bank kostet...

    Unmöglich als Privatmann für 2500€/m² hier mittleren Standard zu bauen. Ich bin froh, wenn ich mit optimierter Wfl Berechnung irgendwie unter 3000€ bleibe, dann gibt mir die gerade verabschiedete Sonderabschreibung etwas Luft die ersten Jahre. Wie gesagt, absolut kein Luxus, stinknormales Massiv RH.

    Die Rechnung ist schon deutlich umfangreicher, als die 2500€ aufnehmen und 5000€ auf 30a zurückzahlen.
    Sauber kalkuliert, mit Erstellungskosten, Planungs- und Nebenkosten, Leerstandsquote (8%), Rücklagen (10€/m²a), Verwaltungs- und nicht umlegbare Kosten, Zins (1,5%), Tilgung (2,5%), Abschreibung (2%), Steuer auf zu verst. Einnahmen (38%), komme ich eben auf 14,5€/m² um ungefähr auf Null zu sein. Das ist die traurige Realität

    edit: @c.schwarze: das Zitat oben, der zweite Teil ist nicht von mir, aber Du hast es mir zugeordnet
     
  5. #45 Fabian Weber, 08.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    1.408
    @Taust,

    Sorry fürs löschen, ich hatte das selbst grob überschlagen und dann vergessen, dass ich schon angefangen hatte zu schreiben, ist im Handy hochgerutscht, ich sitze gerade am See:)
     
    Taust gefällt das.
  6. #46 hellobello, 11.07.2019
    hellobello

    hellobello

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Unwissender Choleriker
    Ist doch gut wenn man 70 m² für 2000 Euro vermieten kann es muss doch niemand mieten :fleen
    Wir leben auf einen Planeten bzw sind auf dem Planeten geboren der eigentlich niemanden gehört WIRKLICH NIEMANDEN und muss zahlen damit man darauf leben darf
    Einzige Problem ist die Vermehrung der Menschheit und das wars aber auch schon
    Aber das rächt sich irgendwann
    Dann wird der Planet die Menschheit ausspucken wie einen Kaugummi

    :closed:
     
  7. #47 C. Schwarze, 20.08.2019
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW
    Heute gabs nen Getichtsurteil...
    Anscheinend, nach den Leserbriefen zu urteilen, war ich mit meinen Thread der Zeit voraus.
    Und viele die mir zustimmen.

    "-Wer soll jetzt noch Mietwohnungen in Deutschland bauen?
    ---Wahrscheinlich volkseigene Wohnungsbaukombinate.

    -Ich werde meinen Wohnungsbestand schnellstmöglich versilbern, das feiwerdende Kapital in einem Land investieren, dass noch nicht von Kommunisten regiert wird und nach 25 Jahren aus der CDU austreten.

    -Beeilen Sie sich: der nächste logische Schritt sind Enteignungen."

    Wohnungsmarkt: Wer soll jetzt noch Mietwohnungen in Deutschland bauen? - WELT

    Mit der Entscheidung zur Mietpreisbremse präsentieren die Verfassungsrichter ein mechanistisches Weltbild, das nur bei der Montage von Lego-Bausätzen hilfreich ist. In der Realität erreichen sie so das Gegenteil dessen, was sie eigentlich wollen.
     
  8. #48 Fabian Weber, 21.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    1.408

    Warum eigentlich eine „durchmischte Wohnbevölkerung in innerstädtischen Stadtvierteln“ ein so hohes Ziel sein sollte – oder was genau darunter überhaupt zu verstehen ist –, das zu begründen hielten die Richter nicht einmal in Ansätzen für nötig.

    Zitat aus dem verlinkten Artikel.

    Das muss man heute auch nicht mehr begründen, weil es einfach unstrittig ist, durchmischte Quartiere dem Wohl aller dienen. Solch einfache wissenschaftlich mehrheitlich belegte Weisheiten anzuzweifeln, zeugt einfach von einer ganz eindeutigen marktliberalen politischen Agenda, der die Gesellschaft komplett egal ist.

    Denn die Mietpreisbremse hat sich in ihren ersten vier Jahren vor allem als Baugenehmigungsbremse erwiesen – während die Mieten weiter steigen.


    Zitat aus dem verlinkten Artikel.

    Hierzu sind überhaupt keine Quellen genannt. In der Berliner Innenstadt werden jedenfalls noch die kleinsten Baulücken zugebaut, nur leider mit Luxuswohnungen mit Quadratmeterpreisen von 15€ kalt aufwärts, wenn es nicht gleich Eigentumswohnungen sind.

    Hier versagt der Markt also auf ganzer Linie bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum.
     
    Fred Astair gefällt das.
  9. #49 Fred Astair, 21.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.779
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ich kann die Schwarze-Panik nicht verstehen.
    Soll er seinen Bestand versilbern, auswandern und aus der CDU austreten. Wen juckts?
    Ich bleibe Vermieter und musste seit 6 Jahren keine Mieterhöhungsverlangen verschicken. Um Verarmung mache ich mir dennoch keine Sorgen.
     
  10. CERed

    CERed

    Dabei seit:
    12.08.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    7
    Ich möchte auch ein paar Punkte in diese Diskussion einwerfen, davor bitte ich euch jedoch einmal die Artikel 14 und 15 unseres Grundgesetzes zu lesen...

    Art. 14 (2): Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

    Hier kann sich einmal jeder selbst die Frage stellen in wie Weit so mancher Investor dieser Verpflichtung nachkommt.

    Bitte auch Art 14 (3) und Art 15 nicht verwechseln. Es wird zur Zeit nicht über eine Enteignung nach Art 14 (3) gesprochen, sondern um eine Vergesellschaftung nach Art 15. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied.

    Auch finde ich die recht unüberlegte Darstellung, das Vermieter/Eigentümer quasi "beraubt" werden ziemlich befremdlich. Sowohl die Enteignung als auch die Vergesellschaftung sehen eine konkrete gerichtliche Einzelfallentscheidung und eine entsprechende Entschädigung vor. Sprich ohne triftigen Grund und ohne ausreichende Entschädigung geht nichts (Diese Entschädigung muss man sich auch leisten können...)
    Die Überlegung ob einer der beiden Artikel angewendet werden soll ist keine "linksextreme" Spinnerei, sie ist lediglich die Überlegung ob geltendes Recht angewendet werden soll, bzw. in wie weit bestimmte Investoren/Unternehmen der sozialen Verpflichtung nachkommen.
     
    Fabian Weber und Fred Astair gefällt das.
  11. #51 C. Schwarze, 25.08.2019
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW
    ick freu mich schon, wenn es die richtigen trifft.

    Es stehen jetzt sicher doppelt soviele Leute Schlange um Wohnraum zu schaffen wie vorher...

    Mietendeckel Berlin: Auf diese Werte müssen Vermieter künftig die Miete absenken

    "Die Berliner Bauverhinderungssenatorin Katrin Lompscher (seit 1981 SED-Mitglied) hat die Eckpunkte des „Mietendeckel“-Gesetzes vorgelegt. Wer bisher mehr Miete bezahlte, als die staatlichen Obergrenzen vorsehen, kann seine Miete „auf Antragstellung durch das Bezirksamt absenken“ lassen auf Höchstwerte von 3,89 – 7,97 Euro/qm.

    Es handelt sich hier um einen Entwurf der in der Berliner Regierung zuständigen Bauverhinderungssenatorin Lompscher, die schon kurz nach Amtsantritt von sich reden machte, weil sie einen ehemaligen Stasi-Mitarbeiter als Staatssekretär einstellte, der die Wohnungspolitik von Venezuela als Modell für Berlin propagierte. Lompscher selbst ist eine stramme Genossin, seit 1981 in der SED, die heute „Die Linke“ heißt."
     
  12. #52 Fred Astair, 25.08.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.779
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nanu, noch nicht ausgewandert?
     
    Fabian Weber gefällt das.
  13. #53 Fabian Weber, 25.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    1.408
    Demokratie kann manchmal so gemein sein.

    Ich mag Frau Lompscher und Ihre Partei auch nicht besonders aber dann wähle ich halt jemand anderen.

    In Berlin ist die Mehrheit der Bürger jedenfalls mit der Arbeit des Senats zufrieden.
     
  14. #54 Fabian Weber, 25.08.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    1.408
    Erst zitiert er die Welt und jetzt ein Meinungsmagazin.

    Wie wäre es zur Abwechslung mal mit journalistisch wenigstens halbwegs brauchbaren Quellen zur Meinungsbildung?
     
  15. #55 C. Schwarze, 26.08.2019
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW

    Uhhh, das trifft einen hart...
    ..erst wollte ich gestern antworten, aber es war so ein schöner Tag

    ...aber lieber lese ich Artikel aus einen Meinungsmagazin eine ehemaligen Chefredakteur der Wirtschaftswoche als die Haltungsartikel eines Spiegels mit dessen dutzende, auch prämierte!! Fakeartikel eines Relotiuses.

    In der Zwischenzeit dürfte aber die FAZ, Handelsblatt und andere nachgezogen haben.
    Und wenn man dann noch so manchen Leserbrief hier und dort liest, kann man lesen wie doppelt blöd die Berliner sind.
    Den auf Mieteinahmen muss man Steuern zahlen.
    Deckelt man diese, gehen die auch zurück.
    Es wurden 2,5 Milliarden geschätzt.
    Sei es drum, wenn es keine 2,5 Milliarden wären....aber immerhin.

    Man vergrellt die Leute, bringt deren Finanzierung durcheinander, hemmt Investitionen und verzichtet auf Geld.
    Schade das man aus der DDR nicht gelernt hat.
    Aber man will es wohl so.
     
  16. #56 C. Schwarze, 15.11.2019
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW
    update der Blödheit,
    Verzeihung nach achgut.com reiner Blödheit, in Serie
    https://www.achgut.com/artikel/wohnungsbau_in_berlin_war_mal

    "Wohnungsbau in Berlin? War mal.
    Jeder, der schon etwas länger in Berlin wohnt, kennt das Gefühl. Abgeordnetenhaus oder Senat beschließen irgendetwas, man glaubt es erst nicht, dann ärgert man sich, schließlich schüttelt man nur noch den Kopf, und irgendwann lacht man. Lauthals, vor allem, wenn man irgendwo erfährt, dass andere auch bereits in diesem Stadium angekommen sind. Gern auch, wenn Blödheit im Spiel ist. Oder, wie jetzt, beim Thema Mietendeckel, gleich mal Blödheit in Serie."

    Wohnungsbau in Berlin: Wegen Mietendeckel: Genossenschaften stoppen Bauprojekt

    „Nach unseren Berechnungen werden beiden Genossenschaften aufgrund des Mietendeckels zusammen in den nächsten fünf Jahren neun Millionen Euro Mieteinnahmen und damit Eigenmittel fehlen“, so Zwingelberg weiter. Auf dieses Geld sei man aber angewiesen, um das Neubauprojekt finanzieren zu können. Daher helfe es auch nicht, das Neubauten ab Baujahr 2014 vom Mietendeckelgesetz ausgenommen sein sollen.
     
  17. #57 C. Schwarze, 15.11.2019
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW

    im Übrigen Herr Weber,
    gucken sie mal nach wo 645 Mio Euro aus unserem Steuerhaushalt hingehen.
    Zitat aus dem Artikelkommentar
    "Die SPD und die Union halten das Vorhaben offenbar selbst für gefährlich. Es wurde kurzfristig in die Haushaltsverhandlungen eingeschleust. In der sogenannten „Bereinigungssitzung“ wird im Schnelldurchgang über den gesamten, gigantischen Bundeshaushalt in der Größenordnung von 356 Milliarden Euro entschieden. Da fallen die paar hundert Millionen für die Zeitungsverleger nicht so ohne weiteres auf, schon wegen der Übermüdung der Mitglieder des Haushaltsausschusses. Im Vorfeld wurde über das Vorhaben von Hubertus Heil auch nicht berichtet. Danach gilt allerdings: beschlossen ist beschlossen. Damit ist der Vorgang der Versuch, die Öffentlichkeit wie das Parlament diskret zu umgehen."

    Wess Brot ich ess des Lied ich sing: Diese alte Volksweise soll zukünftig auch für Tageszeitungen gelten
    GroKo will Zeitungsverleger finanziell massiv unterstützen
     
  18. #58 Fred Astair, 15.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.779
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wenn ich mich erst registrieren lassen muss, um einen Meinungsartikel der YellowPress lesen zu können, lasse ichs besser sein.
     
  19. #59 C. Schwarze, 15.11.2019
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW
    man muss sich gar nicht registrieren lassen.
     
  20. #60 Fred Astair, 15.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.779
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Die Berliner Mopo verlangt danach.
     
Thema: Wer heute
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sonder afa mietwohnungsbau 2018

Die Seite wird geladen...

Wer heute - Ähnliche Themen

  1. heute beim Landwirt....

    heute beim Landwirt....: Hallo erstmal, ich war heute mal bei einem Landwirt in seiner Scheune/Nebengebäude zu Besuch. Wo ich schonmal da war habe ich seine...
  2. Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :)

    Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :): Hallo, an den beiden Bildern sieht man wie unser Grundstück aussieht, wenn es richtig stark regnet. Erde wurde ganz am Anfang abgetragen und wir...
  3. Heute in der Post gefunden

    Heute in der Post gefunden: Ich lasse das jetzt einfach mal unkommentiert.:boxing "Nur 12 Minuten Stromverbrauch pro Heizstunde" "Verbraucht wenig Energie bei voller...
  4. Anruf heute 18.50 Uhr

    Anruf heute 18.50 Uhr: "Guten Abend, Sie wurden mir von unserem gemeinsamen Freund, dem Architekten X empfohlen. Ich rufe an, weil ich für mein am Wochenende...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden