WICHTIG:pfosten riegel fassade

Diskutiere WICHTIG:pfosten riegel fassade im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo! ich studiere architektur und muss für meine prüfungsstudienarbeit eine markthalle (16mx20mx7,5m) aus stahl konstruieren. mein tragendes...

  1. annaBee

    annaBee

    Dabei seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekturstudent
    Ort:
    fürth
    Hallo!
    ich studiere architektur und muss für meine prüfungsstudienarbeit eine markthalle (16mx20mx7,5m) aus stahl konstruieren. mein tragendes stützenraster beträgt auf der langen seite 5m, die kurze seite bleibt stützenfrei (also spannweite 16m). soweit kein problem...
    nun möchte ich meine halle komplett mit einer pfostenriegel fassade verglasen, die ich an meine tragenden stützen (HEA 300) befestigen möchte.
    mein professor meint 5m abstand ist zu groß für die fassade, deshalb reduziere ich den pfostenabstand auf 2,5m.

    nun meine frage:ich verstehe nicht ob ich nun zusätzliche stützen (z.b IPE 200?) in 2,5m abstand aufstellen soll, um an denen die fassde zu befestigen, oder ob die pfosten der p.-r. fassade diese aufgabe erfüllen, v.a. da auf der 16m seite keine stützen mehr sind...woran befestige ich meine pfosten? am boden und an der decke?
    über eine antwort würde ich mich sehr freuen,
    danke schon mal im voraus
    anna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 susannede, 20. Juni 2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Unwichtig

    Kommt darauf an, wie das nachher von außen und innen ausschauen soll.

    Natürlich könntest Du zwischen Deinen weit (5 m) auseinanderstehenden Stützen hin und wieder ein Querprofil einziehen und an diesem dann Deine Pfosten in kleinerem Raster befestigen.

    Sozusagen Querriegel im Geschoss-Abstand, wenn es denn Geschosse gäbe.

    Passend zum Hauptraster Unterraster wählen - bei 5 m HR
    also.
    5 x 1m oder 4 x 1,25m oder oder oder...2,50 m als Unterraster ist doof und geht nur mit großen Scheiben VSG.

    Wer zwingt Dich denn, unbedingt ein Raster von genau 5 m zu machen, was ein blödes Maß für Unterraster sein mag...

    Nimm lieber ein vielfaches ungerades von z.B. 1,20 m, 1,25 m, 1,375...

    Die Tiefe der Pfosten, also wie fett die nach hinten werden, hängt dann pauschal gesagt von der Spannweite ab, also wie groß die Abstände von Querriegel zu Querriegel sind. Betrachte den Pfosten, was Windsog und Druck angeht, einfach als Mehrfeldträger und jeden Befestigungspunkt als Auflager.

    Aber komm jetzt nicht gleich mit exotischen Punkthalter etc. pp - erst mal das einfache System verinnerlichen und sich dann zu neuen Horizonten schwingen, okay?
     
  4. #3 Ingo Nielson, 21. Juni 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beispiel

    ich habe vor ein paar jahren mal eine markthalle entworfen , welche zwischen drei bestehende gebäudeteile eingebunden wurde
    die fassade besteht aus einer seil-hinterspannten stahl-alu-glas-konstruktion mit zwei dreiflügeligen karusselltüren. die fassade ist 41m lang und 11m hoch und hat ein ein stützenraster von 5m, der sich aus dem bestand ableitete (die stahlbinder laufen auf vorh. stb-stützen).
    die seilhinterspannte stahlkonstruktion mit sieben waagerecht durchlaufenden stahlriegeln (als nebenträger) hat eine aufgesetzte aluminium-fassadenkonstruktion, scheibengröße von 3,6 x 2,0 m , schüco system fw50 mit sonderprofilen von 80 mm ansichtsbreite. verglasung linear gehalten, senkrechte fugen mit silikonverklebung.
    ach ja, die stützen habe ich als zusammengesetztes profil entworfen (rechteckhohlprofil mit seitlich angesetztem und etwas überstehenden flachstahl), die horizontalen nebenträger sind rechteckprofile. die seile sind zum einen hinter den stützen angeordnet um diese filigran zu halten, weitere seile halten die nebenträger, verlaufen vertikal und sind am oberen querträger befestigt (hea-profil über das 5m-raster).

    deine fassade ist ja nicht ganz so hoch, ich würde es erst mal ohne nebenträger versuchen bzw horizontal etwas einziehen. den stützenabstand würde ich nicht reduzieren, es sei denn, es unterstützt den entwurfsgedanken.
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    kannst auch integriertes stützensystem der fassadensysteme benutzen.
    bei 7 m höhe ist das kein problem.
    log dich bei schüco ein, da gibts genügend infos. auch interessant - die jansen stahlsysteme.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

WICHTIG:pfosten riegel fassade

Die Seite wird geladen...

WICHTIG:pfosten riegel fassade - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Solarthermie an Fassade - sinvoll?

    Solarthermie an Fassade - sinvoll?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein Haus und möchten es mit Solarthermie mit Heizungsunterstützung ausstatten. Das Problem an der Sache: Ein...
  3. Lücke zwischen Gitter über Lichtschacht und Fassade

    Lücke zwischen Gitter über Lichtschacht und Fassade: Hallo zusammen, unser Keller liegt unter dem EG unserer DHH und damit unter dem natürlichen Gelände. Vor dem Kellerfenster befindet sich ein...
  4. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  5. Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach

    Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach: Hallo. Die Fassade auf der Wetterseite unseres 1962 erbauten Hauses soll verkleidet werden. Das hat den Grund, dass die Fugen teilweise leer sind...