Wichtige Aspekte bei WDVS?

Diskutiere Wichtige Aspekte bei WDVS? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Beim Neubau unseres REH steht jetzt ein Angebotsvergleich für Außenputz an. Wir haben ein 20cm Ziegelmauerwerk; geplant ist hierzu ein 10cm...

  1. Steven

    Steven

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Manager
    Ort:
    Aschaffenburg
    Beim Neubau unseres REH steht jetzt ein Angebotsvergleich für Außenputz an. Wir haben ein 20cm Ziegelmauerwerk; geplant ist hierzu ein 10cm WDVS-System. Die Firma die wir uns ursprünglich dafür ausgesucht hatten, hat beim Inneputz der Nachbarn gründlich gepfuscht, deshalb suchen wir jetzt Alternativen. Das Angebot lag hier für WVDS, Silikat-Putz, etc. bei 17.000€ Euro (inkl MWSt). (Außenfläche ca. 165qm)

    Könnt ihr mir vielleicht ein paar Ratschläge geben auf was wir bei den Angeboten achten müssen? z.B. Gibt es z.b. herstellerabhängige Qualitätsunterschiede bei Hartschaumplatten (im Internet hab ich z.b. Sto-Hartschaumplatte 10cm PS 15 SE 040 Stufenfalz gesehen für qm-Preis 8,9€ inkl. MWSt). Gibt es Herstellerempfehlungen mit einem guten Preis/Leistungsverhältniss?

    Vielen Dank schon mal im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MLiebler

    MLiebler

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker, selbstständ
    Ort:
    63825 Sommerkahl-Vormwald
    Servus,

    Ihr wollt ein ordentliches WDVS?
    Ihr holt Euch selber Angebote ein, kennt aber nicht die Fallstricke?
    Ihr bekommt Angebote:
    - Äpfel
    - Birnen
    - Orangen
    - Grapefruit
    Aber nix was man vernünftig vergleichen kann.
    Tut Euch bitte einen Gefalllen, investiert ein paar Euro in eien Ausschreibung und vor allem, viel wichtiger: in die Überwachung der Arbeiten.
    Es gibt derzeit kaum ein Gewerk, wo so viel Mist gebaut wird wie beim WDVS
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 27. Februar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und aus allem Obst...

    grinsen die Würmer heraus, die Nachtragsangebote heissen.
    MfG
     
  5. #4 Hundertwasser, 9. März 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    WDVS sind Systeme für die eine Zulassung vorliegen muss. Innerhalb dieser Zulassung sind unter anderem die zu verwendenden Materialien, also auch die Dämmplatten aufgeführt. Der Hersteller ist dabei fast egal, entscheidend ist der Verarbeiter. Ausschreibungen führen oft auch nicht zum Erfolg da hier nur der günstigste Anbieter, nicht der beste herausgefunden wird. Am besten wären hier persönliche Empfehlungen, bzw. Referenzkunden des Handwerkers.

    Die günstigsten WDVS sind die mit Polystyrolhartschaumplatten. Die sollte man für 80,- € netto pro m² bekommen. Ich hab jedenfalls gerade ein EFH kalkuliert, da waren ein paar Nebenarbeiten zu erledigen (Fallrohre versetzen, ums HAus aufgraben) da habe ich 82 € für das WDVS, Plus Gerüst.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Rein aus Interesse...80,- EUR/qm NUR für die Platten?

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 BTopferin, 9. März 2006
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    DAS kann man laut sagen!!!

    Zusätzlich zu Zulassung, vielleicht auch Kopien von Ausführungsrichtlinien (vom System-Hersteller) holen um die ganze Details prüfen zu können.

    laienhafte Grüßle
     
  8. Steven

    Steven

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Service Manager
    Ort:
    Aschaffenburg
    Nur für die Platten kann ich mir nicht vorstellen. Ein Angebot für ein Reihenhaus in unserer Nähe wurde mit 40€ der qm inkl. 10cm Vollwärmeschutz inkl. Putz und 2x Streichen gemacht. Kleiner Familienbetrieb. Was dabei rauskommt weiss ich natürlich nicht.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 BTopferin, 9. März 2006
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    @ Steven

    40€ der qm? ich denke es wäre schon interessant, weitere Details zu haben... Welches System? Anschlüße? Durchdringungen? Sockelbereich? Abdichtung? Gerüst? usw....

    Bei mir ist das WDVS wohl wegen "Details" schiefgelaufen ....

    Grüße
     
  11. #9 Hundertwasser, 18. März 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Huh, kaum ist man ein paar Tage nicht da schon blühen die Spekulationen. :wow
    Die von mir genannten Preise beziehen sich auf die fertige Leistung, also Platten kleben, Armieren, Verputzen.

    Dafür wirds dann aber auch ordentlich gemacht, auch mal ein Wassertrog auf die Seite geräumt und hinterher wieder hingestellt und selbstverständlich alles sauber abgedeckt. Wenn ich fertig bin wird zusamengekehrt und der Bauherr kann sich entspannt in den Liegestuhl legen.

    Für 40,- € kann man ein WDVS seriös nicht machen. Ich hab bei meinem o.g. Beispiel Materialkosten von 36,- € pro m² (Materialeinkauf, Gemeinkosten und Gewinn). Ausführung mit PS 15 WLG 040 12 cm, mineralischer Klebe- und Armierungsmasse und Siliconharzputz ohne Anstrich (bei SP technisch nicht notwendig). Lieferant ist Hasit, die unter anderem in meiner Heimatstadt produzieren (das Werk sehe ich, wenn ich aus dem Fenster sehe). Ähnliche Preise müsste ich aber auch bei Brillux, Caparol oder Sto zahlen.
     
Thema:

Wichtige Aspekte bei WDVS?

Die Seite wird geladen...

Wichtige Aspekte bei WDVS? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...