Wie bewerte ich das Angebot des Herstellers?

Diskutiere Wie bewerte ich das Angebot des Herstellers? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, wir wollen ein EFH als Fertighaus in Holszständerbauweise bauen lassen. Der Anbieter ist ein regionaler Hersteller, der ein...

  1. #1 hobbyhausbauer, 16. Dezember 2011
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    Hallo zusammen,

    wir wollen ein EFH als Fertighaus in Holszständerbauweise bauen lassen.
    Der Anbieter ist ein regionaler Hersteller, der ein bis zwei Häuser pro Woche baut.
    Nach meinem Eindruck baut er in guter Qualität und insofern habe ich bei ihm ein gutes Gefühl.
    Was ich jedoch (mangels Erfahrung) ja gar nicht einschätzen kann ist der Preis, den er verlangt.

    Normalerweise würde man ja "einfach" mehrere Anbieter um ein Angebot bitten, aber dann stellt sich wieder die Frage nach der Vergleichbarkeit:
    Wenn ein anderer Anbieter andere Methoden, Materialen, Bauweisen einsetzt sagt der Preis möglicherwiese wieder nichts aus.

    Theoretisch könnte ich den Angebotstext an andere Anbieter schicken und bitten, mir ihren Preis zu genau diesem Angebot zu nennen - ich fürchte nur, das ist ein wenig sehr theoretisch...

    Aber nur deshalb einen Auftrag über ein paar hundert T€ freihändig zu vergeben kommt mir auch nicht als guter Vorchlag vor.

    Dazu kommt noch, dass ich gar nicht weiss, wenn ich anfragen könnte (es handelt sich nicht um ein Kataloghaus, sondern ein freigeplantes Haus).
    Wenn ich das richtig sehe gibts hier im Forum keine Adressen und schon gar keine Vorschläge oder gar Empfehlungen.

    Aber vielleicht gibts hier Adressen von übergeordneten Verbänden, Interessengemeinschaften etc., einfach jemand, der eine Übersicht von Fertighausanbietern in Holzständerbauweise hat?

    Könnt ihr mir damit weiterhelfen?

    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 16. Dezember 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ist dein goooogle kaputt ?? ;)
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sitzt der Planer denn mit beim Hersteller?
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    aha ..
    der fertighausverband (oder einer davon) ist der bdf.
    dachverband von, ich glaube, ein paar hundert fh-herstellern.

    feuer frei ;)

    ach ja .. das gute gefühl kommt von einer guten verkäuferschulung (nlp) :p
    hätte ich das jetzt nicht verraten dürfen?
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn du ein frei geplantes haus bauen möchtest und das haus aus einer hand fix und fertig erhalten möchtest, dann beauftrage einen architekten oder architektin, plane das haus mindestens bis phase 3 durch. stimm mit der planerin oder dem planer eine bau- und ausstattungsbeschreibung bis zum gewünschten fertigstellungsstandart ab und gebt die pläne mit der gesamten beschreibung - funktionale beschreibung - an verschiedene hersteller zur angebotserstellung. konstruktive differenzen musst du dann herstellerbedingt in kauf nehmen. der endpreis ist aber vergleichbar, da alle die gleiche basis haben.

    nur so kannst du zu deinem gewünschten ziel kommen.
     
  7. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Gibst Du bei Google "Holzbau Fertighäuser Bayern" viele Treffer...bei Euch hat es A aus H ?

    Probleme hast Du richtig erkannt.

    Zusatzproblem:
    erst einmal wissen, welche Methode für einen selbst die "richtige" ist und wie dieser Dach- und Wandaufbau dann "in fehlerfrei und funktionierend" aussehen muss...

    ...nur um zu überprüfen, ob der Hersteller den auch so anbieten kann.

    Kurz: Äpfel, Birnen, Pflaumen usw. und die bitte wurmfrei !

    Könnten auch die wenigsten mit Erfahrung.

    Vergleichbar machen, heißt grundsätzlich, dass es auch vergleichbar ist.
    Thema Äpfel und Birnen.
    Ein Weg wäre, die gesamte Ausstattung rauszurechnen und nur die Hülle Dach Außenwand, Innenwände zu betrachten - egal wie der angebotenen Wand-/Dachaufbau aussieht.

    Am Vergleichbarsten ist ein Haus, wenn man es in alle Gewerke zerlegt und einzeln ausschreibt - nur ist der billigste Einzelanbieter zwangsläufig nicht der beste Ausführende. Das führt, wenn man am Preis hängt, oder hängen muss, dazu, dass die kompetente Fachkraft vor Ort (vulgo Bauleiter) den pfuschwilligen Billigstheimer zur "Meisterfirma nach aaRdT prügeln soll".

    Wie man's auch angeht, Fußfallen hat es überall.

    Leichteste Lösung: kompetenten Berater finden, der die unvergleichbaren Kostenangebote, bzw. Wand- und Dachaufbauten, einschätzen und fachlich beurteilen kann (Stundenbasis honoriert, pauschal wäre wieder fragwürdig).

    Meist alles Scheinneutrale, hier wird nicht auf schwarze Schafe mit dem Finger gezeigt und den Besten dauernd ein Orden verliehen. Auch "Ausgezeichnete" sind mit Vorsicht zu betrachtet - wer zeichnet wen aus und warum, welche Interessen haben die gemeinsam ?
     
  8. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    da liegt eine Schwankungsbreite drin, die zum preislichen Fehlurteil führen kann
    ("Pappedeckelwandaufbau" vs "richtig und OSB...").
     
  9. #8 hobbyhausbauer, 17. Dezember 2011
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    Nein, aber wenn Du Dir schon die Mühe machst zu antworten hättest Du ja auch inhaltlich was beitragen können.

    Beispielsweise wie mls mit "der fertighausverband (oder einer davon) ist der bdf. dachverband von, ich glaube, ein paar hundert fh-herstellern."

    DAS hat mich weitergebracht!

    Danke für alle Infos, Hans
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    entschuldigung.
    ich wollte dich nicht weiterbringen, sondern zum denken animieren ;)
    wenn ich das auch sehr verkürzt mache - susanne hat´s
    hinsichtlich kosten-qualitätsrelevanz gut beschrieben ..
     
  11. #10 hobbyhausbauer, 17. Dezember 2011
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    Eientlich schade, dass Du mich nicht weiterbringen wolltest.

    Dass ich evtl. noch kommende Angebote bewerten muss ist mir ebenso klar wie dass das schwierig ist...

    Aber das ist ja erst der dritte Schritt.

    Der erste besteht darin, mögliche Anbieter zu finden und der zweite, von denen ein Angebot zu erhalten.

    Danke für die Unterstützung beim ersten Schritt, Hans
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Rolf hat in #5 doch schon alles gesagt.
    Kostet halt, ist aber einzig sinnvoll!
     
  14. #12 Hundertwasser, 18. Dezember 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ebermergen bei Harburg? Da könnte ich dir mit Leuten weiter helfen die schon ein Holzhaus gebaut haben und dort seit ein paar Jahren wohnen. Kannst auch per PN antworten.
     
Thema:

Wie bewerte ich das Angebot des Herstellers?

Die Seite wird geladen...

Wie bewerte ich das Angebot des Herstellers? - Ähnliche Themen

  1. Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.

    Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.: Hallo, ich habe Alufenster ohne Rahmen erworben. Leider habe ich nun das Problem das ich das Rahmenprofil herausbekommen muss um einen Rahmen zu...
  2. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...
  3. Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung

    Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung: Hallo zusammen! Mein Name ist Maik, und wir beginnen gerade mit dem Bau unseres Huf Haus Fertighaus. Wir haben uns auch für einen Keller von Huf...
  4. Angebot Architekt LPH 1-4

    Angebot Architekt LPH 1-4: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema wissen :) Unser Bauvorhaben soll ein EFH mit ca. 150qm Wohnfläche, Keller,...
  5. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...