Wie Deckendurchbruch / Installationschacht verschließen?

Diskutiere Wie Deckendurchbruch / Installationschacht verschließen? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Wir haben im Rohbau einen Installationsschacht, der durch zwei Betondecken geht. 16 bzw. 20 cm stark. Den Schacht würde ich an den...

  1. wall

    wall

    Dabei seit:
    18.10.2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Wir haben im Rohbau einen Installationsschacht, der durch zwei Betondecken geht. 16 bzw. 20 cm stark.

    Den Schacht würde ich an den Deckendurchdringungen gern gegen Schall dämmen lassen.

    Drei Varianten werden mir empfohlen: Entweder ausbetonieren, wobei ich dort einen ziemlich hohen Arbeitsaufwand sehe. Oder mit Steinwolle ausstopfen, das dürfte etwas unkomplizierter werden. Und schließlich ausschäumen, das sehe ich aber als schlechteste Lösung.

    Beton bietet wahrscheinlich den besten Schallschutz. Wie viel schlechter ist der Schallschutz durch die Steinwolle? Ist der Unterschied zu vernachlässigen? Oder ist Beton so viel besser, dass man den Mehraufwand auf sich nehmen sollte? Danke!
     
  2. #2 susannede, 12.05.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Welche Installationen ?
     
  3. #3 Gast036816, 13.05.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wie sieht es denn mit brandschutz aus - gibt es da anforderungen?

    ausbetonieren ist sicherste und effektivste variante, der aufwand lohnt sich.

    schaum bringt keinen effektiven schallschutz.

    mineralwolle als stopfvariante fällt im laufe der zeit zusammen und muss auch mit einer konstruktion gehalten werden. mineralwolle als angepasste formteile sind ähnlich aufwändig wie beton.
     
  4. wall

    wall

    Dabei seit:
    18.10.2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    @ Susannede: Wasser, Abwasser, Heizung, Strom, Datenleitungen, Zuluft, Abluft

    @ rolf aib: Brandschutz? Keine Ahnung, ist ein EFH mit zwei Vollgeschossen und Keller. Ansonsten danke, hat schon geholfen, tendiere jetzt zum Beton.

    Gegen das Ausbetonieren habe ich allerdings bereits als Argument gehört, dass man dann den Schacht nicht mehr später für weitere Installationen nutzen kann ...
     
  5. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Also bei mir verhält es sich ähnlich und ich habe die Deckenbereiche mit Steinwolle in zwei Lagen zu gemacht. Das verschließen mit Beton halte ich im privaten Häuslebau als etwas übertrieben. Der Aufwand die Unterseite komplett zu schalen empfinde ich als extrem hoch. In Einfamilienhäusern ist es mit dem Brandschutz eh etwas lockerer, da der Bauherr ja für sich selbst verantwortlich ist.
     
  6. #6 Gast036816, 13.05.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    im einfamilienhaus ist brandschutz dann kein thema, es sei denn es können mal 2 unterschiedliche wohneinheiten werden.

    nachinstallieren ist nicht eine frage der horizontalen schottung, sondern vom installationsgrad - wieviele leitungen sind mit welchen abmessungen drin.
     
  7. #7 susannede, 13.05.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Oiso...

    Du versprichst Dir also von dem Verschließen des Lochs in der Decke eine Minderung der Luftschallübertragung von Geschoss zu Geschoss ?

    Hmm...Bedong mit jeweils Rohrmanschetten um jede Durchführung wäre besser.

    Aber:
    Wie wird der Schacht raumseits verkleidet, also vertikal drumherum ?
    Ich meine, eine schwere Umkleidung hier (z.B. Mauerwerk oder mindestens TB mit schweren Platten) auf / an Rohdecke und Anarbeiten mit schwimmendem Estrich und Randdämmstreifen funzt auch.

    Zu klären wäre, wie man denn die nachträglichen Installationen durchführen will,
    so oder so, wäre ein Leerrohr bzw. Durchführungsplatzhalter und Revisionen
    (Klappen oder Türen, dichtschließend) in der Umkleidung erforderlich.

    Sonst ja Abriss ... und da wäre ein zu bohrendes Löchlein durch die Decke /
    die Beton-Schließung doch der kleinste Störfaktor.
     
  8. wall

    wall

    Dabei seit:
    18.10.2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Es gibt vier angrenzende Wände, die wie folgt aufgebaut sind:

    1 x 11,5 cm KS Dichte 2,0, beidseitig verputzt

    1 x 17,5 cm KS Dichte 2,0, beidseitig verputzt

    2 x Leichtwand:
    12,5 mm GKF-Platte
    75 mm Metallständer mit 60 mm Dämmung
    12,5 mm GKF-Platte

    Eine dieser Leichtwände ist unproblematisch, da sie an ein kleines Bad grenzt. Die andere könnte ich ohne weiteres noch etwas dicker machen, z.B. doppelt beplanken.

    Würde es mit diesen angrenzenden Wänden auch ausreichen, Steinwolle zu stopfen statt Beton zu gießen?
     
Thema: Wie Deckendurchbruch / Installationschacht verschließen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. deckendurchbruch schließen

    ,
  2. deckendurchbruch verschließen

    ,
  3. deckendurchbrüche verschließen

    ,
  4. deckendurchbrüche schließen,
  5. durchbruch betondecke schließen,
  6. deckendurchbruch betonieren,
  7. Deckendurchbrüche Schließen Brandschutz,
  8. deckendurchbruch ausbetonieren,
  9. deckendurchbruch schließen beton,
  10. neubau installationsschacht,
  11. deckendurchbruch wieder verschließen,
  12. deckendurchbruch verfüllen,
  13. durchbruch decke verschließen,
  14. deckenloch lutschallübertragung,
  15. Durchbrüche verschließen,
  16. deckendurchbruch ausschäumen,
  17. deckendurchbruch verschliessen,
  18. durchbruch decke schließen,
  19. steigschacht verschließen,
  20. rohrschacht verschließen,
  21. durchbruch betonieren,
  22. wasserleitung deckendurchbruch verschließen,
  23. versorgungsschacht verschliesen,
  24. durchbruch boden schließen,
  25. mauerdurchbruch schliessen
Die Seite wird geladen...

Wie Deckendurchbruch / Installationschacht verschließen? - Ähnliche Themen

  1. Deckendurchbruch: wann technisch unmöglich und andere Fragen

    Deckendurchbruch: wann technisch unmöglich und andere Fragen: Moin! Ich habe eine Frage zum Deckendurchbruch. Ich miete gerade eine Wohnung, die Wohnung unter uns gehört demselben Vermieter. Nun möchte ich...
  2. Statik Deckendurchbruch bei 12,5cm Betondicke

    Statik Deckendurchbruch bei 12,5cm Betondicke: Hallo zusammen, wir planen bei uns einen Deckendurchbruch durch die Betondecke zum Dachboden machen zu lassen um eine Treppe einbauen zu lassen....
  3. Deckendurchbruch für Kabelführung verkleiden

    Deckendurchbruch für Kabelführung verkleiden: Hallo zusammen, wir haben ein 30cm Deckenloch für Kabelführung zwischen den Stockwerken geplant und bekommen. Ich überlege gerade, wie ich das am...
  4. Versorgungsschächte dämmen, Deckendurchbruch verchließen

    Versorgungsschächte dämmen, Deckendurchbruch verchließen: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem ein EFH, Bj 1964 gekauft und bin aktuell an der Sanierung /Renovierung. U.a wird die Elektrik und die Heizung...
  5. Zweifeldträger bei Deckendurchbruch

    Zweifeldträger bei Deckendurchbruch: Hallo, ich bin absoluter Laie in der Bauphysik und habe eine Verständnis-Frage. Wir planen einen Deckendurchbruch. Einen Deckenplan in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden