Wie Erkenne ich einen guten Architekten??

Diskutiere Wie Erkenne ich einen guten Architekten?? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Das ist ein Endlos-Thema... Dennoch: nachdem wir einmal teures Lehrgeld für den falschen Architekten bezahlt hatten, haben wir zahlreiche...

  1. #61 Schriftleiter, 26. Dezember 2011
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Das ist ein Endlos-Thema... Dennoch: nachdem wir einmal teures Lehrgeld für den falschen Architekten bezahlt hatten, haben wir zahlreiche Erst-Gespräche nach "Liste" und Empfehlungen geführt... Und konnten uns nicht entscheiden.

    Es folgte die Phase der ausgedehnten Sonntagsspaziergänge durch Neubaugebiete in der näheren und nicht mehr ganz so nahen Umgebung. Wir haben viele Fotos gemacht, kamen uns schon wie schlimme Spanner vor. Irgendwann haben wir einen Neubau gesehen, den wir so großartig fanden, dass wir bei den Besitzern geklingelt und nach dem Architekten gefragt haben. Für den haben wir uns dann entschieden.

    Bisher haben wir es noch nicht bereut. Ein Manko allerdings: er hat kein 3D-Programm, sondern nur ein recht einfaches Zeichenprogramm. Das ärgert mich bei der vielen Kohle schon. Ich finde, da können die Architekten auch mal investieren. Wenn dir das wichtig ist, Frage vorher nach der Software.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Sowas kann man extern vergeben.

    Gruß Lukas
     
  4. ManfredH

    ManfredH Gast

    :mauer :mauer :mauer

    Du solltest dich mal fragen, worauf es eigentlich ankommt.

    Frank Lloyd Wright und Corby und noch ein paar andere hatten übrigens auch kein 3D-Programm...
     
  5. Gast036816

    Gast036816 Gast

    zum bauen braucht es niemand - dient nur dazu dem laien zu zeigen wie das gebäude in etwa in echt aussehen könnte.
     
  6. #65 Schriftleiter, 26. Dezember 2011
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Ja, bitte, dann haut auf mich ein:hammer:, ich komm schon damit zurecht:cool:

    Aber mir als Laie fehlt nun mal das komkrete Vorstellungsvermögen, wie Räume wirken und ich finde, da könnte auch ein Architekt ruhig mal investieren. Als Service für den Kunden sozusagen. Ich weiß schon, dass das nicht das alleinige Kriterium sein sollte.

    Es ist nun mal mein Kritikpunkt an meinem Architekten, dass ich seine "Arbeitsausrüstung" ein wenig zu old fashioned finde. Sorry. :winken
     
  7. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Und das ist wie jede andere räumliche Darstellung auch (z.B. Modell) nach HOAI ein "besondere Leistung" und damit (eigentlich) auch extra zu honorieren - wenn das auch nicht jeder Kollege (immer) so handhabt - ich auch nicht. :shades Abgesehen davon sollte man sich von der Vorstellung verabschieden, jeder Architekt würde heute sowieso ein detailliertes 3D-Modell jedes Planungsobjektes erstellen - und vielleicht gar bis in die Realsierung fortschreiben. Visualisierungsmodelle sind völlig anders aufgebaut als für eine Ausführungsplanerstellung sinnvoll.
     
  8. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo ,

    für einen niedrigen 4stelligen Betrag bekommst Du auch ein Modell von Deinem Haus gebaut.

    alles hat seinen Preis...
    sollte aber vorher bekannt sein und im Vertrag oder Vorgespräch erwähnt werden.

    viele Grüße

    Heiko
     
  9. #68 Schriftleiter, 26. Dezember 2011
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Ich möchte nur mal so nebenbei erwähnen, dass wir bis zum Ende der Ausführungsplanung rund 35.000 Euro an den Architekten gezahlt haben werden. Eine ähnliche, zwar nicht ganz so hohe Summe, kommt noch mal für den Baubetreuer dazu, der ab Vergabe übernimmt. Soviel zu "alles hat seinen Preis...". Und ich finde, bei diesen Preisen kann ein bisschen Service für den Laien inklusive sein,oder?

    Das mit dem Modell überlege ich mir schon seit längerem. Aber kann man da tatsächlich die Räume erkennen? Oder ist das nicht eher ein relativ teueres
    Andenken für die Glasvitrine im Keller- neben den gerahmten Plänen und den Filmrollen mit der Aufschrift "Einmal im Leben"?!:e_smiley_brille02:
     
  10. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Nun ja, die Höhe des Honorares richtet sich ja nach der Summe der Baukosten. Von daher zahlst Du nicht mehr oder weniger als jeder andere der mit Architekt baut (ok, vielleicht Mittelsatz anstelle von Mindestsatz je nach Architekt).
    Also ist es ja auch mit mehr Aufwand verbunden als eine "günstigere" Hütte zu entwerfen.
    Ich bezweifele auch, dass sich ein "Raumgefühl" bei einer 3D Animation einstellt. Ich finde diese immer etwas "hölzern". Vielleicht wäre ja ein Holodeck eine sinnvolle Anschaffung für jeden Architekt? Man könnte sich die Kosten auch teilen :D
    Ich denke das ganze 3D Gemummsel wird etwas überbewertet - früher ging es doch auch ohne?

    beste Grüße
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Du unterschätzt den Aufwand für vernünftige Renderings erheblich. Für ein fotorealistisches Bildchen zahlt man bei professionellen Dienstleistern zwischen 1.000 und 3.000 €. Filmchen sind etwas teuerer. Vielleicht ab der zehnfachen Honorarsumme kann man da schon 'mal nen Praktikanten ein paar Wochen 'dran setzen.
     
  12. #71 Schriftleiter, 26. Dezember 2011
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Mag sein, dass wir da von der Zeit unserer Suche ein wenig "verwöhnt" sind: ich habe mich längere Zeit mit einem GU unterhalten, der diese Animationen in Indien herstellen ließ- für angeblich 200 Euro Monatslohn. Solche Kooperationen dürften ja auch für Architektn möglich sein. Sei's drum, jetzt ist es eh zu spät... Die meisten Architekten präsentieren sich meiner Meinung sowieso nicht gerade verkaufswirksam: warum hat kaum einer eine aussagekräftigen Internet-auftritt bspw.? Eine gute Homepage für Interessenten, um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen?! Verstehe ich nicht!

    @hessekopp: ja, lach nur! Ich glaub trotzdem, dass holodeck die Zukunft sein wird:e_smiley_brille02: Beim googeln fand ich bereits ein paar Architekten-Büros, die damit werben...
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    habt ihr keinen darkroom, der gross genug für ein 1:1-hologramm ist?
    virtuelles treppensteigen muss halt noch trainiert werden :p
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wie schade, daß man nicht zum indischen Billigpsycho gehen kann und so auf deutsche überteuerte Billigpsychos angewiesen ist!
     
  15. #74 Schriftleiter, 27. Dezember 2011
    Schriftleiter

    Schriftleiter

    Dabei seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    Berlin
    Wieso so böse?! :Brille
    Kannste doch online! Und telefonisch! Sogar auf deutsch. Der Markt ist riesig.

    Ich hab doch nur die Realität beschrieben, warum regste dich so auf?
    Über kurz oder lang werden die Kunden das für ihr Geld vom Architekten erwarten, und warum nicht darauf reagieren?!
     
  16. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    hologramme im darkroom - uiiii, ich wußte, irgendwann wird es spannend.
     
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    In Indien leben doch auch diese kostengünstigen Psychologen, die mich online betreuen, oder? Und wird da nicht auch so viel günstiger gedruckt als hier in D?
     
  18. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Willst Du irgendwann für Rupien an Seelen klempnern?
     
  19. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    ...Anspruchslosen reicht überblenden mit Picasa.
    5 Minutenfilm liegt gut gerendert bei 10.000.
    Und alles dazwischen kannste diskutieren.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das eigentlich Wichtige!

    Dann landen diese Kunden eben beim Buntebildchenkönig.:p

    So wie Du an die Sache gehst, ist es, als würde man nen Medizinmann nach dem Weißgrad seines Kittels beurteilen.

    Gruß Lukas
     
  22. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Da sind die längst, Lukas. Später brauchen die dann bunte Pillen.
     
Thema: Wie Erkenne ich einen guten Architekten??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie erkennt man einen seriösen Architekten?

Die Seite wird geladen...

Wie Erkenne ich einen guten Architekten?? - Ähnliche Themen

  1. Rechnung des Architekten

    Rechnung des Architekten: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und habe auch gleich eine Frage. Wir haben ein älteres Haus Bj. 37 und genehmigt bekommen wir nur ein Anbau....
  2. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  3. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  4. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  5. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...