Wie FBH dimensionieren?

Diskutiere Wie FBH dimensionieren? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir planen im nächsten Jahr ein Haus zu bauen. Momentan sammeln wir unsere gewünschten Daten fürs Haus um Angebote einzuholen. Momentan...

  1. #1 DerBjoern, 5. März 2012
    DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Hallo, wir planen im nächsten Jahr ein Haus zu bauen. Momentan sammeln wir unsere gewünschten Daten fürs Haus um Angebote einzuholen.
    Momentan gehen wir davon aus ein KFW70 (155qm Grundfläche, 145qm Wohnfläche) Haus mit Gas-Brennwert, Solar für Brauchwasser und Zentrallüftung zu bauen. Fürs Wohnzimmer ist ein Kaminofen geplant. Wir wollen im ganzen Haus FBH haben. Unten wird Wohnzimmer, Küche, Büro und oben die Schlafzimmer. Nun die Frage zur FBH. Wie hoch sollte der Verlegeabstand sein, wenn wir die Option offen haben wollen in evtl. 15 Jahren auf Wärmepumpe umzurüsten wenn die Gasheizun hinüber ist?
    Sollte man generell auch für alle beheizten Räume getrennte Regelkreise nehmen? oder nur Oben und Unten getrennt? Heizt man in einem modernen gedämmten Haus die Räume überhaupt noch großartig unterschiedlich, wo man doch eine dichte Außenhülle hat?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    In diesem Forum gibt es jede Menge Beiträge zu diesen Themen. Erst einmal lesen und dann noch offene Fragen stellen :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. #3 DerBjoern, 5. März 2012
    DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Jede Menge Beiträge habe ich in den letzten Wochen und Monaten bereits gelesen. Aber vor allem zum Thema der Heizkreise suche ich verschiedene Meinungen...
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ohne detaillierte Angaben zu dem Gebäude kann man die Frage nach dem Verlegeabstand nicht beantworten.

    Laß eine Heizlastberechnung (mit dem konkreten Standort und EUREN Nutzerdaten) erstellen!

    Rexht hast Du damit, daß in einem (hochgedämmten) Gebäude heutigen Standards ohner besondere Maßnahmen gar keine stark unterschiedlichen Raumtemperaturen mehr möglich sind.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Verlegeabstand sollte möglichst gering sein. Das Ziel ist ein Erreichen der gewünschten Raumtemperaturen mit möglichst niedriger Heizwassertemperatur. Man kann also nicht pauschal sagen "mach mal 10cm", denn die Räume und Heizlasten sind dafür zu unterschiedlich. Alles andere ergibt sich aus der Berechnung der FBH.

    Egal wie, man wird automatisch je Raum mindestens einen Kreis haben, da die mögliche Kreislänge (Druckverluste FBH Rohr) gar nicht ausreicht um mehrere Räume damit bedienen zu können.
    Ob man dann noch für jeden Raum einen Raumthermostat und Stellantrieb einsetzt, das kann jeder für sich entscheiden. Aufgrund des geringen Mehraufwand würde ich diese Option grundsätzlich vorsehen. Der Grund ist ganz einfach. Einerseits genügt man damit der EnEV, die eine Einzelraumregelung sowieso vorsieht, und andererseits kann man damit den Unterschied zwischen Theorie und Praxis kompensieren.

    Eine optimierte Anlage wird, entsprechendes Nutzer-/Betriebsverhalten vorausgesetzt, jederzeit auch ohne ERR funktionieren. Die Frage ist, was passiert wenn die Anlage bzw. Nutzer mal von der "Norm" abweichen?
    Wer kann heute schon sagen wie die Nutzung in 10 oder 20 Jahren aussehen wird.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 DerBjoern, 6. März 2012
    DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    @R.B.

    Danke! Die Antwort hat mir wirklich weitergeholfen!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wie FBH dimensionieren?

Die Seite wird geladen...

Wie FBH dimensionieren? - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  3. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  4. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  5. Regal + Estrich + FBH

    Regal + Estrich + FBH: Hallo Leute. Hab eine Frage bezüglich Aquariumregal im Keller. Geplant wäre eine Art Schwerlastregal mit Aquarien gefüllt. Der Plan führte mich...