Wie feste Rohrverschraubung lösen (Stahl verzinkt mit Hanf abgedichtet)?

Diskutiere Wie feste Rohrverschraubung lösen (Stahl verzinkt mit Hanf abgedichtet)? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hi, an einem Wasserboiler ist eine Reduziermuffe (verzinkter Stahl) mit Hanf abgedichtet auf den Gewindestutzen verschraubt. Ich will das nun...

  1. Roland2005

    Roland2005 Gast

    Hi,

    an einem Wasserboiler ist eine Reduziermuffe (verzinkter Stahl) mit Hanf abgedichtet auf den Gewindestutzen verschraubt.
    Ich will das nun lösen, es ist aber so fest, dass ich es nicht losbekomme.
    Was nimmt man da am besten?
    Darf man da Caramba draufsprühen (von wegen Trinkwasser usw.)?
    Bringt das überhaupt was, oder quillt der Hanf da nicht noch mehr auf, und es geht noch schwieriger?
    Was machen experten denn da?
    Gruß Roland
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 1. November 2005
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Kiste leerlaufen lassen, Verlängerung mit Lötbrenner heiss machen bis der Hanf verbrennt, oben gut gegen halten und dann rausdrehen.

    Wäre allerdings nicht der erste Speicher der bei der Aktion über die Wupper geht.....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. Roland2005

    Roland2005 Gast

    Geht das auch sanfter?

    Hallo Achim,

    geht das auch sanfter?
    Weil das ist schon mein Ersatzboiler. Meiner leckt und ist unreparabel, da hab ich mir den gebraucht geholt.
    Wodurch geht der Boiler da evtl. kaputt?
    Ist es die Hitze, oder die Gewalt, die man aufwenden muss?

    Wie siehts mit Kriechöl aus? Darf man sowas (Trinkwassermäßig)?
    Gruß Roland
     
  5. #4 Achim Kaiser, 1. November 2005
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na wenn du net gut gegenhälst dann drehst du dem Stutzen auf dem die Verlängerung sitzt den Kragen ab, dort wo er in den Behälter eingeschweisst wurde. Je nachdem wie alt der WW-Bereiter ist ist das meistens die schwächste Stelle.

    Kriechöl kannste regelmäßig knicken, denn das ist so draufgegammelt, da hilft nur grobes Gerät.

    Die offizielle Ansage zum Kriechöl ist natürlich : NEIN.
    Machstes trotzdem, dann kanns eben drin liegen dass das Wasser ne Weile nen komischen Geschmack hat, wenn den Behälter damit flutest. Manchmal hält sich der Geschmack fast ewig....besser nich :-).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. Roland2005

    Roland2005 Gast

    Hi,

    wie will man denn da gegenhalten?

    Also mit der Lötlampe das hat bei den Anschlussstutzen ganz gut geklappt.
    Nur die Opferanode ist noch drin. Da wusste ich nicht, ob ich da auch mit der Lötlampe dran darf.

    Soll ich die auch heizen?

    Danach bleibt noch die Reinigung. Unten im Kessel siehts noch recht gut aus. Wände innen schwarz (emailiert?), mit rostroten Kalkbröseln (vielleicht ein halber 5-Liter Eimer voll).
    Aber die Anschlussstutzen sind auch rostrot (die da angeflanschen Stahlrohre waren ziemlich rostig).
    Sind die Stutzen eigentlich innen auch emailiert?
    Wie reinige ich diese Stutzen am besten?

    Die Plastikrohre am Zirkulationsrücklauf und Kaltwasserzulauf zieh ich morgen vielleicht mal raus, dann kann ich deren Außenseite ja wenigstens sauber machen. Bleibt noch die Innenseite...

    Gruß Roland
    P.S.:
    Nochmal danke für die Tipps!
     
  7. #6 Achim Kaiser, 2. November 2005
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Opferanoden rauszukriegen ist oftmals mehr als übel.

    Warm machen fällt da meistens regelmäßig aus, denn sonst wird die Wärmedämmung des Speichers gerne abgefackelt...und die brennt gut ... besser nicht ausprobieren.

    Hier hilft nur ein passender Steckschlüssel und ein Hebel...Motto : riesig ist des Schraubers Kraft wenn er mit nem Hebel schaft. Aber aufpassen...einmal abrutschen und es hat schon ofters mal ein Zahn gefehlt und der Zahnarzt schreibt ne teurere Rechnung als der Speicherhersteller :Brille

    Einfacher gehts wenn man die Opferanode durch das Flanschloch des Heizeinsatzes oder durch die Reinigungsöffnung optisch prüft und wenn sie noch gut ausschaut einfach die Finger davon lässt :D

    Anschlussstutzen können mit nem Flaschenputzer gereinigt werden, so es mal notwendig ist.

    Die Kunststoffrohr rausziehen ist nicht unbedingt ne gute Idee, denn je nach Alter der Dinger neigen sie zum zerbröseln...und dann geht die nächste Runde im Gebastel los....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. Roland2005

    Roland2005 Gast

    Ist die Opferanode eigentlich auch auf einen Außengewindeflansch aufgeschraubt, oder ist die in einen Flansch mit Innengewinde reingeschraubt?
    Im letzteren Fall müsste ich die Anode ja eher mit Kältespräy abkühlen, damit sie sich zusammenzieht und dann leichter schrauben geht, oder?
    Wie muss die denn aussehen, damit sie noch gut ist?
    .
    Wegen den Kunststoffrohren, da hängt innen auch Rost dran. Macht man den überhaupt weg, oder lässt man den einfach drinnen?
    Gruß Roland
    P.S.:
    Und wenn die Rostkalkbrösel raus und die Flansche gereinigt sind, spült man den Boiler dann eigentlich noch mit was anderem außer reinem Wasser aus, bevor man den installiert, und wenn ja, mit was?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Roland2005

    Roland2005 Gast

    Krieg die Opferanode nicht raus

    Hi,
    ich krieg die Opferanode nicht raus :-(

    Kann ich die evtl. von unten mit ner Stahlbürste entkalken, damit wieder Magnesium freiliegt? Oder geht da eine Beschichtung mit ab?
    Gruß Roland
     
  11. #9 Achim Kaiser, 8. November 2005
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Der hält die 2 oder 3 Jahre auch ohne die Anode....wenn an der Wandung eine Kalkschicht drauf ist, dann wirkt die auch als Schutzschicht.

    Die Anode soll ja nur im Fall von *Fehlstellen* in der Emaillierung was tun.

    So lange wie du an dem Speicher schon rumfummelst....muss der ja fast wie neu sein. :D

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Wie feste Rohrverschraubung lösen (Stahl verzinkt mit Hanf abgedichtet)?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. feste verschraubung lösen

    ,
  2. festsitzende hanfdichtung lösen

    ,
  3. schraubverbindung verzinkt lösen

    ,
  4. wasserrohr verrostet öffnen,
  5. Wasser Rohr Verbindung öffnen,
  6. feste rohrverbindung lösen,
  7. rohr hanf lösen,
  8. wasserrohre zu fest geschraubt,
  9. gehanfte Weiterleitung auseinanderschrauben,
  10. festgefressene muffe lösen,
  11. sanitär gewinde lösen,
  12. rohrgewinde lösen,
  13. blindstopfen lösen,
  14. blindstopfen festgerostet,
  15. wasserleitung verschraubung lösen,
  16. verkalkte verschraubung lösen,
  17. verkalkte rohrverbindung losen,
  18. festsitzende Heizungsmutter lösen,
  19. hanfdichtung lösen,
  20. lösen von wasseranschluss,
  21. wasserrohrverbindungen läsen,
  22. opferanode lösen,
  23. altes wasserrohr lösen,
  24. verschraubung hanf lösen,
  25. verschraubung temperguss mit brenner lösen
Die Seite wird geladen...

Wie feste Rohrverschraubung lösen (Stahl verzinkt mit Hanf abgedichtet)? - Ähnliche Themen

  1. Garage über Wohnraum nicht abgedichtet - keinen Anspruch darauf?

    Garage über Wohnraum nicht abgedichtet - keinen Anspruch darauf?: Hallo, wir haben neu gebaut und das Haus so geplant, dass die Garage über dem Kellerraum sitzt. Nun werden bei uns gerade Außenarbeiten gemacht,...
  2. Stahl- Kellerfenster austauschen?

    Stahl- Kellerfenster austauschen?: Hallo zusammen, wäre es aus ökologischer Sicht sinnvoll das Stahl- Kellerfenster gegen ein "normales" Fenster (z.B. zweifach verglast)...
  3. Badserie Befestigung lösen - wie?

    Badserie Befestigung lösen - wie?: Hallo Fachleute, wir haben für unser Gäste-WC irgendann um das Jahr 2000 im Baumarkt (wahrscheinlich Praktiker) einen Handuchhaken, einen...
  4. Festes Oberlicht auswechseln

    Festes Oberlicht auswechseln: Hallo beisammen, wie schwer ist es eigentlich, ein fest installiertes Oberlicht - also kein Fenster, das man öffnen kann - auszuwechseln? Bei...
  5. Laschen von Bindern reißen und lösen sich

    Laschen von Bindern reißen und lösen sich: Hallo Fachleute, ich habe festgestellt, das sich auf unserem Spitzboden die Laschen, mit welchen die Binderkonstruktion vom Obergeschoss und...