Wie Feuchtigkeit auf Dachboden loswerden?

Diskutiere Wie Feuchtigkeit auf Dachboden loswerden? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich wühle mich nun schon einige Zeit durch die Suche, nur pass leider wenig. Unser Neubau ist nun fertig gedämmt und der...

  1. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Hallo zusammen,

    ich wühle mich nun schon einige Zeit durch die Suche, nur pass leider wenig.

    Unser Neubau ist nun fertig gedämmt und der Putz ist seit 5 Tagen an den Wänden. Ich lüfte das Erd und Obergeschoss jeden Tag.

    Nur habe ich gestern auf dem Dachboden viel Feuchtigkeit erlebt.
    Der Dachboden ist nicht mit gedämmt, es ist nur diese "dicke" Folie unter den Dachziegeln vorhanden. Wir haben ein kleines Fenster auf einer Giebelseite. Um "Durchzug" zu machen, habe ich jetzt am Schornstein die Revisionsklappe geöffnet.

    Problematik ist jetzt nur, dass sich schon ganz leichter weißer Schimmel an einigen Dachbalken gebildet hat. Dezente weiße "Wolle".

    Was ratet ihr mir, soll ich den Schimmel trocken abwischen und jetzt intensiv lüften? Oder was gibt es für Möglichkeiten?

    Danke und beste Grüße
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also die ganze Feuchtigkeit steigt in den Dachboden und kondensiert dort. Da hilft nur lüften, lüften und nochmals lüften.

    Wird der Dachboden noch gedämmt?
    Dampfsperre zwischen OG und Dachboden??

    Erzähle mal mehr Details.

    Gruß
    Ralf
     
  4. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Hallo Ralf,
    danke für die Antwort.
    Der Dachboden ist nicht mit an die Dampfsperre angebunden. Die Endet mit dem Obergeschoss.
    Die Dämmung wird nicht mit vom Bauunternehmen erledigt. Das werde ich in Angriff nehmen. Dauert aber noch. Ich denke nicht, dass ich den Ausbau dieses Jahr noch schaffen werde.
    Offenbar wurde ein "Fehler" gemacht. Nachdem die Wände verputzt waren, wurde die provisorische Abdichtung in der Dachbodenluke nicht wieder reingedrückt. Daher die starke Feuchtigkeit. :(

    Meinst Du, dass ich den weißen Schimmel abwischen kann, und er mit intensivem Lüften nicht wieder kommt?

    VG
    Markus
     
  5. Rick

    Rick

    Dabei seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Berlin
    Zum besseren lüften hilfts wenn Du vereinzelt Lüfterkämme zwischen die Überlappungen der Unterspannbahn steckst. Kann man auch was anderers zwischenstecken (Pappe o.ä.). Ist eben als kaltdach geplant und wenn Du das denn dämmen willst denk auch an den Bodenaufbau weil der sonst kalt bleibt und denn die eigendliche Kältebrücke im Dach ist.

    Bis denn
    Rick
     
  6. noworries

    noworries

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Elmshorn
    Benutzertitelzusatz:
    xxx
    Hallo Rick, danke für den Tip! Ich habe erstmal einiges zwischengesteckt.
    Ich wünsche mir jetzt 10° und leichten Wind !!!!
     
  7. #6 schimmelweg, 1. Februar 2011
    schimmelweg

    schimmelweg

    Dabei seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    erkennen, bewerten, sanieren von Schimmelpilzen
    Hallo
    ich würde das auf keinem Fall trocken abwischen. Der bereits vorhandene Schimmel sollt immer feucht entfernt werden. Auch ist auf eine Verschleppung ins Haus (nicht Dachstuhl) zu achten. Sind die Balken vom Dachstuhl imprägniert, wenn ja mit was (Dachkarte)?:think
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wie Feuchtigkeit auf Dachboden loswerden?

Die Seite wird geladen...

Wie Feuchtigkeit auf Dachboden loswerden? - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Feuchtigkeit in Einliegerwohnung

    Feuchtigkeit in Einliegerwohnung: Hallo zusammen, ich bin kein besonders erfahrener Hobbyhandwerker und brauche Tipps für das weitere Vorgehen bei einem Feuchtigkeitsschaden in...
  3. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  4. Unter Flämmpape Feuchtigkeit (Kodentswasser)???

    Unter Flämmpape Feuchtigkeit (Kodentswasser)???: Grüße Ich bin neu hier und hoffe mir Antwortet jemand schnell der sich ein bisschen besser auskennt wie ich Hab jetzt einen Neubau Fenster...
  5. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...