Wie finde ich den richtigen?

Diskutiere Wie finde ich den richtigen? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; völlig off: man kann sinnvoll qualitätsunterschiede von "holzhäusern" vergleichen und man sinnvoll qualitätsunterschiede von "massivbauten"...

  1. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    völlig off:
    man kann sinnvoll qualitätsunterschiede von "holzhäusern" vergleichen und man sinnvoll qualitätsunterschiede von "massivbauten" vergleichen.
    dann wird man feststellen, das die bandbreite innerhalb einer bauweise etwa genauso gross ist oder sogar grösser ist, als systembedingte unterschiede zwischen verschiedenen bauweisen.
    nur: das erfordert ein erhebliches mass an kompetenz.
    schau ich mir die kreuz-und-quer-debatte oben an: wer hat diese kompetenz?

    apropos 2-geschosser:
    warum solls die als fertighaus nicht geben?
    was man als holzkonstruktion oder massivkonstruktion planen kann, sollte auch beides als fertighaus (holz oder massiv) machbar sein.
    allerdings bin ich kein fertighauskataloggucker und weiss nicht, ob es elvira2 oder riviera2000 konkret als 2-geschosser gibt, bin aber sicher, dass man (ohne über den qualitätsanspruch zu diskutieren) alles, zumindest vorgefertigt, auf die baustelle bringen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ich berichte aus eigener erfahrung und der anderer bauherren. man schaut lange nach was passendem gebrauchten und baut dann doch.
     
  4. #123 susannede, 01.10.2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Quelle, da hast Du sogar recht.

    Man sucht halt erst einmal nach was Bezahlbarem oder zumindest nach einer Hausnummer in EUR um sich da ein zu sortieren.

    Und nach zig Besichtigungen diverser Hütten, die eigentlich nur noch abgerissen gehören, schwant es einem dann doch: "vielleicht selbst bauen".

    Sofern man sich nicht vorher in so ein Abbruch-Wunder unsterblich verliebt hat oder der Schock der Grundstückpreise anhält.

    Ich mach das grade mit meiner Schwester durch...obwohl die das Problem dieses Threads nicht haben sollte, hüstel...
     
  5. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Ich habe schon einige Tage der Architektur erlebt und hauptsächlich Führungen in EFHs mitgemacht. Die Führungen beginnen meist vor! dem Grundstück. Natürlich geht es da zuerst auch um städteplanerische Aspekte und um die Erschließung des Grundstückes und Situierung des Gebäudes. Aber das war nur der Beginn der Führungen.

    Ihr müsst das auch nicht wollen und es geht auch nicht um Stil! Das nachfolgende Zitat zeigt aber Dein Problem: Du kannst die Leistung eines Architekten nicht beurteilen. Befreie Dich von Deinem! Haus und Deiner! Aufgabenstellung und Deinen! Stilvorstellungen und beurteile unabhängig davon, ob und wie ein Architekt die an ihn gestellten Aufgaben gelöst hat.

    Du schreibst auch hier wieder: (für mich)! Befreie Dich mal von Deinen eigenen Vorstellung. Werde objektiver und neutraler. Dann würdest Du das Nachfolgende auch nicht schreiben.

    Das ist eine oberflächliche Behauptung und zeigt, dass Du die Häuser nicht verstanden hast. Dir müssen die Häuser nicht gefallen, Du solltest die Häuser als Aufgabenlösung betrachten. Dazu muss man aber die Aufgabenstellung, die nicht Deine sondern die der Bauherren ist und die entsprechenden Rahmenbedingungen wissen und erkennen, und das entspricht ganz und gar nicht dem, was Du den Bauherren unterstellst!


    Wenn Du aus Bayern bist, hast Du nie die Filme von Dieter Wieland angesehen? Ich denke das wäre was für Dich! Er hat übrigens den Begriff des bayerischen Wammerlstils geprägt. Schau mal beim BR!


    Angenommen Du müsstest Dich zwischen Architekten der nachfolgenden Häuser entscheiden? Welchen würdest Du wählen? Beides Häuser in Obb.

    Marion :)
     
  6. #125 susannede, 01.10.2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Und Haus Bild 2 hat einen prima Grundriss...
     
  7. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    yep!

    Marion :)
     
  8. #127 C. Schwarze, 01.10.2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Jepp, die passen auch so schön in die Neubaugebiete auf 400 qm²
     
  9. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Hast meinen Beitrag nicht verstanden?!

    Marion :)
     
  10. #129 C. Schwarze, 01.10.2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    nicht wirklich...muß ich auch nicht, beide Architekten hättendasselbe gekonnt.
     
  11. #130 fribbich2006, 01.10.2006
    fribbich2006

    fribbich2006

    Dabei seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Ort:
    Wetterau
    hi ihr,

    mal wieder einen senf einer bauherrin und absolutem laien dazu:

    ich hatte auch immer gedacht, dass den architekten so ähnlich wie den ärzten das werben in zeitungen verboten ist. eben weil man von architekten so gut wie nichts liest und hört.

    wir waren, bevor wie das grundstück erworben haben, schon ein knappes jahr auf der suche nach eigenheim. in den immobilienanzeigen finden sich massenhaft bauträgerangebote mit zeichnungen von mehr oder weniger spießigen häusern. von den leistungen und möglichkeiten eines architekten war nie etwas zu sehen.
    als wir dann ein grundstück gekauft hatten, war für uns die große frage, wie und mit wem bauen. das in der allgemeinheit vorherrschende vorurteil " mit architekt bauen ist nur was super-reiche" war bei uns auch gegeben. ( und da das geld bei den meisten von uns irgendwann endlich ist, mussten wir eben auch darauf achten)
    nachdem viele freunde den vorschlag eines fertighauses brachten, haben wir uns tatsächlich hier vor ort von einer bekannten hochwertigen fertighausfirma beraten lassen.
    die drückten in ihrem verkaufsgespräch ( immerhin mit architekt dabei) ziemlich auf die gefühlsdrüse " stellen sie sich vor, sie trinken mit ihrem mann noch ein glas rotwein auf dem balkon vor dem schlafzimmer..." ( den wir aber gar nicht wollten).*örgs*
    zeitgleich bin ich durch googeln auf das bauexpertenforum gestoßen. was es hier so zu lesen gibt über probleme, unerwartete kosten mit fertighausfirmen und problemen mit BT und GUs brauche ich ja nicht zu schildern. gleichzeitig las ich, dass bauen mit architekt angeblich nicht teurer sein sollte als mit anderen varianten.

    wir entschieden uns also für einen architekten und einzelvergabe und bisher haben wirs nicht bereut. haus ist aber noch nicht fertig *g*.

    ich bin durchaus der meinung, dass architekten mehr für sich werben sollten. es gibt doch so viele sonderbeilagen in zeitungen/käsblättern. wieso nicht mal eine sonderbeilage, in denen archis aus einer region für sich werben und beschreiben, wie das bauen mit archi so vor sich geht, welche vorteile ( und nachteile) es hat, etc.
    volker, wahrscheinlich können mit so einer werbung keine kurzfristigen erfolge erzielt werden, aber auf dauer könnte man damit durchaus bewirken, dass mehr leute darüber nachdenken, mal einen anderen weg des hausbaus einzuschlagen.

    einen schönen sonntag!
    frib
     
  12. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Eine Antwort auf etwas, was Du nicht verstanden hast und auch nicht verstehen willst?

    Da muss man erst mal verstehen! :D

    Marion :)
     
  13. #132 C. Schwarze, 01.10.2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    @Marion
    Du hast doch gefragt, wie die Architekten, die an sie gestellten Antworten gelöst haben? richtig?
    Dazu hätten beide Architekten gleiche Vorgaben gehabt haben müssen, zumindest was die Form und die Größe der Fenster und Dachüberstände und ähnlichen, betrifft.
    Wie kann ich den einen von beiden wählen, bei unterschiedlichen Aufgabenstellung? beide hätten dasselbe abliefern können!
    Hätte der BH gesagt, da irgendwo steht eine Hütte, die will ich so ähnlich, aber auf mich zugeschnitten. Dann hätte man 3 Bilder zeigen müssen. Das Original, und das was die beiden Archis draus gemacht haben.

    Desweiteren werden hier und z.B. immer im Architektenblatt so schöne große freistehende Häuser gezeigt, nur der normale BH hat davon nix.
    Der muß sich auf einem 400m² Grundstück, eingeschränkten Bebaungsplan und ähnlichen rumärgern. Wo sind da die schönen Bildchen?
     
  14. #133 Torsten Stodenb, 01.10.2006
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    " Das ist aber ...
    ... logisch. Wer den Immobilienteil liest, will in der Regel nicht selber bauen, sondern was Fertiges kaufen oder mieten" (Volker Kugel)

    Das ist aber ein starkes Argument dafür, dass die Architekten sich dort sehen lassen!!! Rückzugsverhalten am Markt macht arm.
     
  15. #134 Torsten Stodenb, 01.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2006
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    @seppl: Das Wichtige hat mls schon geschrieben. Nur als Ergänzung: In Bayern und in Schweden baut man problemlos 4-geschossige Holzkonstruktionen.

    Und Körperschall und Luftschall sind zwei paar Schuhe. Luftschall kann man in Holzhäusern besonders wirkungsvoll dämmen, Körperschall kann man auch genauso gut dämmen wie in Massivkonstruktionen, muss dies aber technisch lösen, weil ja die Masse fehlt. Dies alles ist genau wie die Schneelast eine Frage des Preises und der Konstruktion. Ich vermute, dass die betr. Fertighäuser nicht von örtlichen Architekten betreut wurden und deshalb die örtlichen Bedingungen nicht geprüft wurden. Das hat auch wohl niemand kontrolliert. Denk' doch bitte über Deinen regionalen Gartenzaun hinaus: Glaubst Du, dass in Nordskandinavien, Grönland, Alaska, Kanada und Sibirien weniger Schnee fällt als bei Euch? Gerade diese Gegenden sind vom Holzbau dominiert. Und dabei heute nicht mehr vom Blockbohlenbau. Der ist nur historisch älter. Heute ist er Geschmackssache.
     
  16. #135 Torsten Stodenb, 01.10.2006
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    @butterbär: jepp, ich habe festgestellt, dass ein großer Teil sogar der Schwedenhäuser mit Holzverschalung (die meisten meiner Bauherren haben übrigens verblendet!) in Deutschland knallige Anstriche erhalten haben. Keine Spur von den sanften, erdigen oder pastelligen Farbtönen, wie sie in Skandinavien Tradition haben. Hier wird's immer gleich irgendwie "amerikanisch". Wobei es sich möglicherweise um mein Vorurteil gegenüber amerikanischen Geschmäckern handelt. Die Skandinavier sind, wenn nicht von Natur aus, so doch kulturell tradiert geschmackssicher, was Formen und Farben angeht. Da fallen mir in der übrigen Welt nur noch die Italiener ein, die auf diesem Gebiet richtig was drauf haben. Aber die Deutschen lernen. Hoffentlich nicht nur durch IKEA, aber wenn, na besser als gar nicht. Ja gut, die Norddeutschen sind schon weiter, das waren sie aber schon immer. Wieder ein Vorurteil?
     
  17. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    So weit sind wir uns einig. Leider hat sich - trotz meiner Bemühungen und mit Hilfe zweier befreundeter Architekten (bzw. Dpl.-Ing.Archi) kein echter Lerneffekt eingestellt. Es ist mir lediglich möglich, Details als gut oder schlecht zu erkennen und das Gesamtbauwerk als "gefällt" oder "gefällt nicht" abzustempeln.


    Ja, hab einiges von ihm gesehen. Leider bei weitem nicht alles und br-online bietet anscheinend keine Downloadmöglichkeit.


    Noch vor wenigen Wochen hätte ich gesagt, dass das linke (das mit der "eingebauten Terrasse" (Auskragung?!?)) einen Architekten disqualifiziert. So ein Haus wäre was fürs Pferd. Der Stall im EG, davor der überdachte Putzplatz und oben der Heuboden.
    Heute weiss ich aber, dass ein Archtekt, der so ein Teil verbrochen hat, durchaus auch Häuser bauen kann, die mir gefallen - nicht nur in den Details.

    Das andere Haus ist optisch voll okay, wenngleich auch in keiner Weise auf unsere Situation adaptierbar.

    -->Aufgrund der Bilder könnte ich aufgrund meiner Erfahrung keinen der Architekten bevorzugen. Beide (sofern es nicht sogar ein und derselbe ist) könnten mein Haus bauen, sofern sie verstehen, auf was es uns ankommt.
     
  18. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Wie es der Zufall will, war gerade heute Nachmittag jemand zu besuch, der über Holz qualifiziert reden kann - und mir dargelegt hat, dass ich in Sachen Holzhaus auf dem ...ähhh... Holzweg bin. Allerdings nicht ganz. Denn die Teile, die ich gestern im Haupark Poing gesehen habe, bezwichnet er nicht als Holzhaus. "Lego" oder sowas war seine Bezeichnung.
    Nach ihm kommt ein Holzhaus nicht halbfertig aufm Lastwagen, sondern wird an Ort und Stelle aufgebaut. Balken für Balken. Das ist dann auch kein "Fertighaus" mehr, sondern eben ein "Holzhaus". Man erkennt das auch daran, dass "echte" Holzhäuser nicht billiger sind als die "Porotonbunker" (O-Ton).

    Glaube ich sofort. Allerdings scheint dies bei den von mir gesehenen Fertighäusern nicht im Pflichtenheft gestanden zu haben.

    Da hast du schon recht. Es liegt mir auch fern, den Holzbau an sich zu verteufeln. Es mag auch sein, dass die örtlichen Fertighäuser nur suboptimal sind und man das alles viel besser machen könnte. Jedoch kann ich darin keinen Vorteil erkennen.

    Einen hab ich noch:
    Ein Argument für die Anschaffung eines "Nebellöschgerätes" (löscht dank Druck mit nur 10% der üblichen Wassermenge) der örtlichen Feuerwehr war, dass man bei Zimmerbränden in Fertighäusern (gemeint waren Holzständerhäuser) mit Wasser mehr Schaden anrichtet als das Feuer.
     
  19. #138 VolkerKugel (†), 01.10.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Der war ...

    ... gut :biggthumpup: .
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    tzz, tzz ;)

    zum einen: ich war das nicht :)
    (ein assoziatives wortgesprengsel wie porotonbunker ist unfug, lego ist, auch im übertragenen sinn, anders belegt ein gutes holzhaus wird nicht zwingend balken für balken aufgebaut - aber die fertigung an ort und stelle hat was für sich)

    zum anderen:
    jetzt sind wir doch bei der qualitätsdiskussion fertighaus vs. holzbau?
    die funktioniert aber genausowenig pauschal wie die diskussion trockenbau vs. nassbau und ausgerechnet bei einigen hochdekorierten gestalterischen sternschnuppen klemmts in punkto qualität. aber wer wird sich schon für technik interessieren, solange das design schönt ;)

    ich glaube, herausgelesen zu haben, dass es jetzt einen architekten gibt: is doch gut.
    wenn der aus der region kommt: noch besser.
    wenn der von selbst auf baugrundgutachten, tragwerksplanung, bdt und gute (!) baufirmen hinweist, wirds bestimmt was werden.
     
  22. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    bdt?!?

    Ja, einen Archi gibts jetzt, wir sind auch sehr zuversichtlich. Er hat ein Team von Spezialisten um sich, inkl. Engergieberatung und Tragwerksplanung. Jedoch hat sich das in der Literatur oder auch von Marion vorgeschlagene Vorgehen zur Auswahl bei uns als nicht praktikabel erwiesen.
     
Thema:

Wie finde ich den richtigen?

Die Seite wird geladen...

Wie finde ich den richtigen? - Ähnliche Themen

  1. Richtige anlegen des Garten

    Richtige anlegen des Garten: Hallo zusammen, der Einzugstermin in unser neues zu Hause rückt immer näher und somit auch die Frage was machen wir mit unserem Garten? Wie...
  2. Magerbeton nach 12h noch nicht richtig fest

    Magerbeton nach 12h noch nicht richtig fest: Ich habe für das Palisadensetzen Magerbeton angemacht und zwar mit einer Estrichbeton-Fertigmischung. Der Beton war halt erdfeucht - man konnte...
  3. Balkonboden richtig sanieren

    Balkonboden richtig sanieren: Hallo zusammen, ich bin neu hier und werfe daher erst einmal eine Begrüßung in die Runde. Ich hatte schon länger vor, mich mal in einem Bau-Forum...
  4. Estrich Restfeuchtigkeit richtig mit Trotec BM31 messen

    Estrich Restfeuchtigkeit richtig mit Trotec BM31 messen: Hallo, zum messen der Restfeuchte habe ich mir das Trotec BM31 gekauft. Leider bin ich mir bei der Interpretation des angezeigten Wertes...
  5. Alles richtig gemacht?

    Alles richtig gemacht?: Eine Frage an die Spezialisten hier. Nachdem mein Sanitärfachmann nach der Installation ganz schnell weg musste bin ich beim genaueren Hinsehen...