Wie in Klinkerriemchen bohren?

Diskutiere Wie in Klinkerriemchen bohren? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hi, wir haben an unserem Neubau einen Regendieb und möchten einen Wassertank anschließen. Wir sind uns nun allerdings nicht sicher, wie wir den...

  1. #1 MisterMoeX, 17.05.2021
    MisterMoeX

    MisterMoeX

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    wir haben an unserem Neubau einen Regendieb und möchten einen Wassertank anschließen.

    Wir sind uns nun allerdings nicht sicher, wie wir den Tank, der gefüllt ja mehrere Hundert Liter schwer sein kann, sicher an der Hauswand befestigen können.

    Wir haben Klinkerriemchen, die ja nur wenige Zentimeter dick sind. Dahinter sind WDVS und erst dann kommt das massive Mauerwerk. Habt ihr eine Idee wie tief man bohren sollte und mit welchem Dübel man arbeitet? Wir haben die Befürchtung, dass der Tank die Riemchen rausreißt, da die Kraft des Tanks bei Wind und Wetter zu stark ist.

    Besten Dank und viele Grüße
     
  2. #2 Fred Astair, 17.05.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    2.925
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Genau dieselbe Frage hat erst kürzlich jemand hier gestellt. Dem haben wir geraten durchs WDVS bis ins tragende Mauerwerk zu bohren.
     
    MisterMoeX gefällt das.
  3. #3 MisterMoeX, 17.05.2021
    MisterMoeX

    MisterMoeX

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Huch, ich hab vorher die Suche angeschmissen. Wo habe ich ihn übersehen?

    Was für lange Dübel und Schrauben nimmt man denn da, wenn man durch Stein, Dämmung und Mauerwerk geht?
     
  4. #4 Jo Bauherr, 17.05.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    230
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Solche Distanzdübelsysteme mit Siebhülse gibt es mittlerweile einige, z.B. von Würth oder Fischer oder Hilti oder ...
    Die Riemchen auf dem WDVS spielen dabei keine Rolle, weil die Kraft direkt über den Anker in das tragende Mauerwerk eingeleitet wird.

    Hier mal ein gut gemachtes Beispielvideo dazu.

    .
     
    MisterMoeX gefällt das.
  5. #5 MisterMoeX, 17.05.2021
    MisterMoeX

    MisterMoeX

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi, danke für das Video. Das Prinzip habe ich verstanden. Zerbricht mir aber nicht das dünne Riemchen, wenn ich da ein so großes Loch für den Adapter bohre?
     
  6. #6 MisterMoeX, 17.05.2021
    MisterMoeX

    MisterMoeX

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nur zur Sicherheit: Ich frage nicht, weil ich Zweifel am Produkt habe oder an der Antwort. Im Gegenteil. Besten Dank. Ich frage nur lieber noch einmal doof nach, bevor mir die knapp zwei Zentimeter dicken Riemchen aufplatzen.

    Beste Grüße
     
  7. #7 Jo Bauherr, 17.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    230
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    - scharfe (neue) Wideabohrer für Keramik verwenden ('normale' Drehbohrer; hier bitte keine 'Schlagbohrer' für Bohrhämmer nehmen, die haben dafür den falschen Schneidwinkel)
    - mit kleinem Durchmesser anfangen (z.B. 6 mm)
    - langsam anfangen .... und immer ohne Schlag!
    - Riemchen'loch' stufenweise, ohne Druck und langsam größer bohren (z.B. 6mm - 10 mm - 14 mm - 18 mm)
    (die Abstufung ist abhängig von der Härte der Riemchen, das merkt man aber bei der ersten Bohrung ...)
    -> im Ergebnis Durchmesser ~2 mm größer als die Siebhülse (z.B. 18 mm)
    - dann erst mit Schlag-/Hammerbohrer in die tragende Wand (z.B. 16 mm) mit dem vorgegebenen Durchmesser des Dübelsystems
    - Bohrloch ausblasen
    - Kleber + Dübel + Anker rein
    - Anker justieren
    -> perfektes Ergebnis - ist gar nicht so schwer :)



    .
     
    MisterMoeX gefällt das.
  8. #8 MisterMoeX, 17.05.2021
    MisterMoeX

    MisterMoeX

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank.
     
  9. #9 Diamand, 18.05.2021
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ich würde nach Möglichkeit nicht in die Riemchen Bohren sondern in die Fuge. Dann wird kein Riemchen Platzen.

    Wenn der Tank mal entfernt wird ist es zudem leichter das Bohrloch wieder unsichtbarer zu verschließen als im Klinker.
     
    MisterMoeX, klappradl und Fred Astair gefällt das.
Thema:

Wie in Klinkerriemchen bohren?

Die Seite wird geladen...

Wie in Klinkerriemchen bohren? - Ähnliche Themen

  1. Putz, Klinkerriemchen oder Anderes

    Putz, Klinkerriemchen oder Anderes: Hallo allerseits, ich bin befinde mich im Rohbau und plane bereits das Verputzen des Hauses. Das Haus besteht aus einem 36,5 er Porenbetonstein....
  2. Klinkerriemchen, ausführender Handwerker: Maurer oder Fliesenleger?

    Klinkerriemchen, ausführender Handwerker: Maurer oder Fliesenleger?: Moin Moin, nachdem die Entscheidung hier im Norden, eine Putzfassade zu verwenden, ein Schuss in den Ofen war, steht jetzt Projekt...
  3. Ausführung Sockelputz für Klinkerriemchen

    Ausführung Sockelputz für Klinkerriemchen: Bei unserem Hausbau hat sich folgender Wandaufbau ergeben [ATTACH] Zum Hintergrund: Wir wollten unser Haus ca. 60cm höher. Die Baufirma hat...
  4. Styrodor oder Gewebarmierung oder was bei klinkerriemchen?

    Styrodor oder Gewebarmierung oder was bei klinkerriemchen?: Hallo, Bin verunsichert, denn es gibt jetzt 4 verschiedene Meinungen zum Anbringen von klinkerriemchen. 1. werden so auf den Putz geklebt...
  5. Thermische Trennung Klinkerriemchen Klinker/Mauerwerk Fensterseiten

    Thermische Trennung Klinkerriemchen Klinker/Mauerwerk Fensterseiten: Hallo zusammen, für unsere Fenster links und rechts sind Klinkerriemchen vorgesehen. Um diese Riemchen jedoch zu legen, müsse eine Art...