Wie mische ich hochfesten Beton >B25

Diskutiere Wie mische ich hochfesten Beton >B25 im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Habe in meiner B25, d=18cm Stahlbetondecke aus Filigranelementen mit Ortbeton ursprünglich eine Aussparung gehabt. Aussparung war aber zum Teil...

  1. Jörg2

    Jörg2 Gast

    Habe in meiner B25, d=18cm Stahlbetondecke aus Filigranelementen mit Ortbeton ursprünglich eine Aussparung gehabt. Aussparung war aber zum Teil leider an der falschen Stelle und wurde deshalb zugeschalt und mit zubetoniert.

    Nun mußte ich ein zusätzliches Rohr verlegen und deshalb wollte ich an der Stelle der alten Aussparung den Durchbruch machen. Es stellte sich aber heraus, daß die Sanis an dieser Stelle ein Abwasserrohr unterhalb des Estriches zu liegen haben bzw. halb in der Decke drin. Deshalb mußte ich die Durchbrucharbeiten an dieser Stelle aufgeben. Bevor ich nun an anderer Stelle ein neues Loch Bohre (ca. 14x7cm) will ich das alte schließen.

    Leider komme ich von oben nicht dran um von dort Beton einzufüllen (sonst müßte ich eine ganze Vorwandinstallation abreißen) und muß jetzt also von unten arbeiten.

    Hat jemand eine Idee? Produkte?

    Faserarmierter Quellbeton evtl. Mit einem Brett das Loch verschließen, Loch ins Brett und Quellbeton reinspritzen.

    Oder mehrlagig arbeiten über mehrere Wochen hinweg? Aber mit was.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jörg2

    Jörg2 Gast

    Keiner eine Idee??

    ????????????
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    von unten ??? ... sch.... Arbeit (!)

    Vorschlag:
    -------------
    30-50mm Loch von oben bohren bis man auf die Aussparung trifft ... reinigen nass machen und von unten gescheit verschalen
    danach in das Loch von oben Vergussbeton einfüllen und mittels
    Stöckchen und nachdrücken schaun das des Loch auch satt ausläuft (!)
     
  5. Jörg2

    Jörg2 Gast

    Ich wünscht....

    Ich wünschte es ginge. Das problem ist, daß genau da wo ich die Aussparung machen wollte ein Abwasserrohr läuft, daß außerdem im Geschoß darüber hinter ner Vorwandinstallation liegt. Ich müßte also erst die Vorwandinstallation abreißen, daß Rohr ausbauen und dann kann ich erst zugießen.

    Als ich angefangen habe das loch zu meißeln habe ich leider nicht damit gerechnet daß dort ein Rohr läuft.

    Die ursprüngliche Aussparung habe ich nämlich selber mal im Rohbau wieder zugegossen. Die Sanis müssen dann oben von der Decke einen Teil weggestemmt haben und haben dort das Rohr schräg reingelegt. Das Ding liegt also Teils in der Decke teils im Estrich. Weiß auch nicht wieso die das geacht haben, aber seis drum....

    jetzt ist das Loch drin.

    Meine Idee wäre:

    Kann man Beton irgendwie etwas klebriger und nicht so dünnflüssig einstellen? Wie macht man das?

    Ich würde dann nämlich erstmal vier Löcher mit Dübel um das Loch Bohren und eine Multiplexplatte zurechtschneiden. In die Platte kommt ein Loch, ca 20mm.

    Dann wird der Untergrund des Betons vorbehandelt (wie???) und etwas steifer eingestellter Beton in das Loch eingeschmiert so daß er haften bleibt (wie stelle ich den Beton so ein).

    Eventuell kommt noch ein Quellzusatz dazu damit der Beton nicht schwindet (wie geht das? Produkte???)

    So, und nun pappt das Ding im Loch aber ohne verdichten ist natürlich nicht.

    Deswegen schraube ich dann das Brett drauf und spritze in den angefeuchteten Arbeitsraum PU-Schaum rein und verschließe das Loch feste.

    Der PU-Schaum deht sich aus und verdichtet den Beton (hoffentlich???)

    Wenn alles ausgehärtet ist (wann??) schraube ich die Holzplatte ab und kratze mühselig den PU-Schaum ab. Den letzten Rest entferne ich dann mit PU-Schaumlöser oder einer Stahlbürst auf Bohrmaschine.

    Und dann geht der Spaß von vorne los solange bis zu ist.

    Nur, wie bekomme ich den Beton so hin, daß er nicht schwindet (also Quellzusatz) und daß er pappen bleibt? Wen kann man da mal ansprechen? Gibts Baustoffchemiker oder so? Wenn ja wo finde ich so einen???
     
  6. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    kannst du diese Aussparung nicht so weit vergrössern, dass die Bohrung von oben neben das Rohr kommt so wie von Josef beschrieben?
     
  7. Jörg2

    Jörg2 Gast

    Problematisch

    Die alte Aussparung liegt genau in der Raumecke. Ursprünglich sollte die Aussparung 60cm Breit sein. Da hätte dann alles normal reingepaßt was rein sollte. Leider hat das mit der Mauer im Keller, auf der die Fertigteile auflagen nicht gepaßt, so daß die Ursprüngliche Aussparung durch die darunterliegende tragende Mauer quasi in zwei Teile "unterteilt wurde".

    Dadurch das die Sanis dieses Abwasserrohr nicht senkrecht durch den Teil der Aussparung geführt haben der rechts von der Trennwand liegt mußten sie dieses Rohr eben in einem Bogen verziehen. Dies führt dazu, daß das jetzt neu von mir zu stemmende Loch ca. 50cm links von der zu reparierenden Stelle liegt.

    Um es kurz zu machen, ich habe keine idee wie ich vernünftigerweise diese 50cm lateral überbrücken soll.

    Kann man den Beton auch mit Druck einspritzen und dann stark quellenden Beton nehmen?

    Schematische Zeichnung:



    ==========================
    [] x #
    #
    #
    #
    #

    #=tragende Kellerwand 24cm Hochloch
    x= defekter Durchbruch
    []= zu erstellender Durchbruch
    = Außenwand 30er Hochloch
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wie mische ich hochfesten Beton >B25

Die Seite wird geladen...

Wie mische ich hochfesten Beton >B25 - Ähnliche Themen

  1. Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung

    Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung: Hallo Liebe Leute, dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Sascha, bin 35 Jahre jung, und...
  2. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  3. Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten

    Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten: Hallo liebe Bauexperten, ich habe leider schon nach wenigen Jahren die ersten Probleme mit dem Balkon. Er ist einfach nicht dicht, so dass die...
  4. Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel

    Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel: Moin, bei unserem Neubau haben wir nun endlich die Wüste im Garten platt gemacht, um eine ordentliche Wiese anzulegen, und stellen nun fest,...
  5. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...