Wie muss meine Bodenplatte aufgebaut sein?

Diskutiere Wie muss meine Bodenplatte aufgebaut sein? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, aktuell wird die Statik und der Bewehrungsplan für meine Bodenplatte erstellt. Grundsätzliche Frage zum Aufbau ... Hintergrund...

  1. #1 mikro0p, 12.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    Hallo zusammen,
    aktuell wird die Statik und der Bewehrungsplan für meine Bodenplatte erstellt.
    Grundsätzliche Frage zum Aufbau ...
    Hintergrund Info:
    Neubau nach Enev Standard
    Keller wird als Wohn-Hobby Keller mit FBH ausgeführt
    Aussenwände in Beton
    Ca. Fläche 115qm

    Wo würdet ihr die Dämmung (10cm XPSplatte) anbringen, unterseitig oder oberseitig der Bodenplatte?
    Wäre Schaumglasschotter als alternative zur Perimterdämmung denkbar?
    Ökologisch sinnvoll und aus ökonomischer Sicht?

    Danke im Voraus für Input, Erfahrungen und Best practices.
     
  2. #2 Fabian Weber, 12.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    Dafür habt Ihr eine Baugenehmigung, toll voll selten.

    Ob die Dämmung oben oder unten liegt ist Ansichtssache, Schaumglas ist natürlich super.
     
  3. #3 Lexmaul, 12.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Oben drauf kann ihr Feuchtigkeit nichts antun, das Haus kann vernünftig geerdet werden.

    Schaumglas wäre auch mein Favorit - ich wusste es damals leider nicht.
     
  4. #4 mikro0p, 12.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    Wie meinst du das mit der Genehmigung und Seltenheit?
     
  5. #5 Fabian Weber, 12.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    Naja an einen Wohn-Hobbyraum werden baurechtlich ja relativ hohe Anforderungen gestellt, denn es handelt sich ja um einen Aufenthaltsraum.
     
  6. #6 mikro0p, 12.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    Also gut, wenn das soweit geklärt ist - was noch erschwerend hinzu kommt ist das ja wir an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen und mehr als 50 cm unter dem Keller des Nachbarn liegen - Thema Unterfangen - was ist zu beachten und wichtig bei der Ausführung? Ein befreundeter Tiefbauer meinte heute das ich keineswegs unter dem Nachbar fallen soll. Das würde die ganze Planung zunichte machen, denn dann müsste ich einen Sockel von 50cm bilden. Ist die Unterfangung eines Gebäudes derart schwer? Steht es zu keinem Kosten-Nutzen Verhältnis ?
     
  7. #7 Fabian Weber, 12.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    Nein eine Unterfangung ist technisch nicht so ein Problem, der Nachbar muss dem jedoch sicherlich zustimmen.

    Außerdem würde ich dann immer ein begleitendes Beweissicherungsverfahren durchführen.

    Kommt diese Frage nicht reichlich spät im Planungsprozess?
     
    Lexmaul gefällt das.
  8. #8 mikro0p, 12.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    Eigentlich hatte ich diese Frage direkt am Anfang des Planungsprozesses - mich hat der Tiefbauer etwas beunruhigt gehabt. Eine Beweissicherung mit einem Gutachter ist abgestimmt. Was heisst begleitend? Denn in seinem Angebot gibt der Gutachter folgende Leistung ab:

    Beweissicherung des Nachbarobjektes innen und aussen (einschl. Nebenkosten)

    685,00 € netto zuzüglich Mwst

    Ausfertigung 1 x Papier, Bilder auf Datenträger

    soll ich noch was ergänzen lassen?
    Wie habe ich die Unterfangungsmassnahmen zu verstehen?
    Ist das ein reines Erdbauer Thema?
    muss mein Statiker was berechnen?
    Kann zur Strasse hin Erdreich abrutschen und der Gehweg mit der Zeit absinken? Müssen hier spezielle Gründungsmaßnahmen unternommen werden um das zu unterbinden?
    Ich bin im vorgegeben Baufenster wohlgemerkt.
     
  9. #9 Fabian Weber, 13.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    Im Regelfall wird unter das Nachbarhaus ein zusätzlicher Betonsockel betoniert, das ist also eher ein Rohbauthema und den Statiker brauchst Du jeden Fall.
     
  10. #10 mikro0p, 13.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    auf der gesamten Hauslänge?
    Mein Statiker schreibt: "...Die Unterfangung braucht keine Statik, die macht das Bauunternehmen -> hierfür gilt die DIN4123. Aber die wissen das auch."
     
  11. #11 Lexmaul, 13.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Wer begleitet denn übergreifend Dein Projekt?
     
  12. #12 Jo Bauherr, 13.04.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    240
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Bei nur 50cm Höhenunterschied ist ein Fundamentrücksprung evtl. cleverer und bei weitem nicht so schadensanfällig wie eine Unterfangung.
    Beispiel:
    upload_2021-4-13_11-34-10.png

    Beweissicherung am Bestandsbau vor Baubeginn nicht vergessen! Sonst zahlt man am Ende ALLE Rissbeseitigungen incl. Renovierung dort ...

    ...
     
  13. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Ja, auf der gesamten Länge, auf der abgegraben wird.

    Das ist nur halbrichtig. Wenn die Vorausetzungen für die DIN 4123 erfüllt sind und nach den Vorgaben dort unterfangen wird, dann brauchst du für die Unterfangungsarbeiten keinen rechnerischen Nachweis. Für die Unterfangung selbst aber schon und die macht üblicherweise der Statiker und nicht das Bauunternehmen.

    Bei Jo Bauherr's Vorschlag zum Beispiel sind die Voraussetzungen für die DIN 4123 übrigens schon gar nicht mehr eingehalten. Du brauchst mindestens 50 cm Boden über Unterkante Bestandsfundament (hier 30 cm) und das auf einer Breite von 2 m (hier schätzungsweise 1,7 m). Das kann man natürlich trotzdem so ausführen, nur dann eben mit zusätzlichem rechnerischen Nachweis.
     
  14. #14 mikro0p, 13.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    Übergreifend bis zum Einzug keinen. Also einen Bauleiter habe ich nicht, wenn du das meinst. Bis der Rohbau steht habe ich quasi den Architekten vom Rohbauunternehmen, der auch mit Rat und Kontakten zu Firmen beiseite steht und auch darüber hinaus beiseite stehen wird. Sonst wird es keine Bauleitung geben.
     
  15. #15 mikro0p, 13.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    Das werde ich ansprechen! kann es evtl. sein das der Rohbauer seine eigenen Statiker dazu beauftragt. Wer trägt die Statiker Kosten?
    Kann man evtl. abschätzen was das ganze Thema kosten wird? Die Hausbreite wo untergraben werden wird beträgt ca. 12m
     
  16. #16 Fabian Weber, 13.04.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.458
    Zustimmungen:
    3.542
    DU, bzw. stellt Dir Dein Rohbauer das schon irgendwie in Rechnung...

    Was sagt denn die Architektin dazu, ist die jetzt raus?
     
  17. #17 Lexmaul, 13.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Krass, sowas scheinbar nur mit einem Forum durchzuführen - sparen am falschen Ende. Ganz ehrlicher Rat, überlege Dir das nochmal gut...
     
    Mok gefällt das.
  18. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Klar, geht auch. Aber Hauptsache irgendwer macht's.
    Gerade bei Unterfangungen kommt es sehr stark auf den konkreten Fall an. Tiefe und Art der Unterfangung, Zustand von Bestandsgebäude und insbesondere Fundament und die Bodenverhältnisse lassen die Kosten stark variieren. Hab da außerdem zu wenig Projekte gehabt, die noch dazu sehr verschieden waren, als dass ich da ein Gespür für hätte. Aber mit irgendwas zwischen 5.000 € und 15.000 €, nur um mal eine Größenordnung zu nennen, solltest du schon rechnen.
     
  19. #19 mikro0p, 13.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    ja, sie ist raus
     
  20. #20 mikro0p, 13.04.2021
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Germersheim
    danke. ehrlich gesagt bis zum Rohbau, Dachstuhl, Dachdecker, Fenster, Gas-Wasser (aus Familienkreis), Elektro und Fenster mache ich mir kaum Sorgen. Mein Rohbau Architekt ist bester Kumpel vom Schwager und der Statiker ist auch im Freundeskreis. Gute Handwerker Kontakte zu den oben genannten Gewerken habe ich ebenfalls durch den Statiker und Architekt bekommen. Gilt jetzt Angebote einzuholen (bin mittendrin) Es ist möglich das ich bei den Ausbaugewerken eine Baubegleitung (Rentner mit 35 Jahren Bauerfahrung und Bauleiter) ins <boot hole. Baustelle ist um die Ecke und arbeiten tu ich auch im selben Ort, sodass ein täglicher Besuch der Baustelle möglich ist. Klar bin ich nicht vom Fach und kann etwaige Mängel nicht erkennen aber da vertraue ich dem Handwerk
     
Thema:

Wie muss meine Bodenplatte aufgebaut sein?

Die Seite wird geladen...

Wie muss meine Bodenplatte aufgebaut sein? - Ähnliche Themen

  1. Abblätterung Ausblühung Bodenplatte

    Abblätterung Ausblühung Bodenplatte: Die Bilder sind etwa 12h nach gießen der Bodenplatte eines EFH entstanden. Wetter war bewölkt, 18Grad, nachmittags wurde mittels Pumpe gegossen....
  2. Bodenplatte (eindringen von Wasser bei Starkregen)

    Bodenplatte (eindringen von Wasser bei Starkregen): Hallo und gute morsche , hier mal meine Frage....? Bei Starkregen drückt sich bei mir das Wasser immer an einer Stelle vom Haus( zwischen...
  3. Bodenplatte teilweise nicht aufliegend - ist das möglich?

    Bodenplatte teilweise nicht aufliegend - ist das möglich?: Sehr geehrte Experten, wir interessieren uns für ein Grundstück, bei dem leider nur auf der Hälfte der Breite Kraft in den Boden gebracht werden...
  4. Frage zur Sauberkeitsschicht/Bodenplatte

    Frage zur Sauberkeitsschicht/Bodenplatte: Hallo zusammen, da unser Architekt gerade im Urlaub ist, wende ich mich mit meiner laienhaften Frage an euch. Bei unserem Neubau wurde letztens...
  5. Ausdehnung Abwasser KG Rohr Bodenplatte

    Ausdehnung Abwasser KG Rohr Bodenplatte: Hallo, weiß jemand wie sehr sich KG Rohre bei Temperaturänderungen ausdehnen können? Ich habe Bedenken weil ich die Abwasserrohre unterhalb...