Wie viele Statiker braucht man

Diskutiere Wie viele Statiker braucht man im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; um so etwas zu rechnen?...

  1. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OLger MD, 3. Juli 2013
    OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Einen.
    Plus die von Ihm ausgewählten und von ihm mengenmäßig bestimmten Kollegen.

    (Ein Statiker ist auch nur ein Koch)

    Gruß
    Holger
     
  4. #3 dare100em, 3. Juli 2013
    dare100em

    dare100em

    Dabei seit:
    11. Juni 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Chemnitz
    Wahnsinn - dass hat was, unabhängig ob schön oder nicht (typischer "neoasiatischer Stil") faszinieren mich deartige Gebäude extrem.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    + 3 computer. die kerle arbeiten doch nicht wirklich :D
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  8. #7 Gast036816, 3. Juli 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    tja Ralf, ein chinese hat 365 tage zeit, ein haus zu bauen. vorlaufzeiten, genehmigungszeiträume, entscheidungen gibt es vor baubeginn nicht. in deutschland benötigen vorlaufzeiten für genehmigungen und entscheidungen, dass 365 maurer nur 1 tag zeit haben, das haus fertig zu stellen. warum klappt das eigentlich nie? liegt das an den trocknungszeiten?
     
  9. #8 feelfree, 3. Juli 2013
    feelfree

    feelfree Gast

    Nein, das liegt daran, dass in Deutschland einfach keine 365 Maurer pro Haus zur Verfügung stehen. In China ist das kein Problem.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nach nun um die 20 Jahren Erfahrung mit Firmen in Asien würde ich behaupten, es liegt weder an den 365 Tagen noch an den 365 Maurern. Das sind nur Gründe die gerne mal vorgeschoben werden.

    Der Hauptgrund dürfte sein, dass wir uns in vielen Fällen mit unserem fast schon (Möchtegern?)Perfektionismus selbst im Weg stehen. Gleich darauf folgt, dass wir gesättigt sind, in jeglicher Hinsicht. Diese beiden Faktoren führen automatisch dazu, dass wir in absehbarer Zeit nur noch 2. Wahl sein werden. Das passiert natürlich nicht über Nacht, sondern es handelt sich um einen schleichenden Effekt.

    Ich behaupte jetzt mal ganz frech, hätten unsere Väter oder Großväter den BER gebaut, er wäre schon seit 5 Jahren in Betrieb und würde Geld einspielen.

    So aber zeigen uns die Chinesen, die ja angeblich von nichts eine Ahnung haben, wie ´s richtig gemacht wird.
     
  11. #10 Gast036816, 3. Juli 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    es sind die bürokratischen hürden, die hoch angesetzt werden, um den anschein des perfektionismus zu erzeugen. erzeugt wird das ganze von kaufleuten, juristen, verwaltungsmitarbeitern. wenn techniker das sagen hätten, wäre der flughafen auch schon im betrieb.
     
  12. #11 dare100em, 3. Juli 2013
    dare100em

    dare100em

    Dabei seit:
    11. Juni 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Chemnitz
    Dafür sorgt schon die Demographie so oder so.

    Wir hatten Geburten:

    • 1910 1,70 Mio
    • 1964 1,45 Mio (Nachkriegs-"Babyboom")
    • 2010: ~650.000 (ohne Einwanderer-Nachfahren 450.000!)

    Wer glaubt, die sich daraus ergebenden Konsequenzen können man durch "mehr Bildung" oder eine (Pseudo-)Akademisierung der Gesellschaft ausgleichen, der ist meiner Meinung nach auf einem 'übelsten' Holzweg. Die Zeit als große Industrienation ist abgelaufen, was wir jetzt erleben ist das letzte 'aufbäumen' der Nachkriegs-Babyboomer Jahrgang 1958-1968, die jetzt 45-55 sind.

    Deswegen hab ich mir auch noch schnell ein Haus 'gekauft', wobei das wenn ganz bitter kommt wohl auch nicht hilft.


    Das mit dem "satt" stimmt zwar zweifelsohne auch (geht schon damit los wenn ein Jugentlicher heute mal in irgend einer Hinsicht "beissen" soll), ist demgegenüber aber noch die "kleinere Baustelle".
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    eben all den Leuten die selbst keine Wertschöpfung betreiben, die aber von der immer geringer werdenden Anzahl von Leuten die noch Werte schaffen, versorgt werden müssen.

    Ich war beim Lesen des Artikels beeindruckt, weniger von der Technik, als vielmehr von der Größe des Bauwerks. Ist es nicht so, dass Gebäude auch Ausdruck des Wohlstands einer Nation sind? Denken wir mal an die Skylines in den USA, riesige Brücken, Wolkenkratzer in Asien und den Emiraten,....da frage ich mich, WAS wurde in DE in den letzten Jahren an beeindruckenden Gebäuden gebaut? Wäre es nicht an der Zeit auch mal in DE ein Zeichen zu setzen? Oder sind wir schon so weit, dass dies gar nicht mehr möglich ist?

    Na ja, wir stellen dafür Windräder in die Landschaft und produzieren Neubaugebiete mit 08/15 Hütten.
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    machen wir doch!
    wir bauen stadtschlösser....:mauer
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Ich habe schon oft geschrieben, damals waren wir die "Chinesen" dieser Welt. Billig, willig, innovativ. Ein Mix der eine Gesellschaft voranbringen kann. Ohne diese Voraussetzungen wäre der Aufschwung gar nicht möglich gewesen.

    Heute schaffen wir noch mit viel Mühe Standard 08/15, und die wenigen Branchen in denen wir noch was zu melden haben, werden immer weniger. Die deutschen Hersteller werden immer mehr in Nischen abgedrängt, aber wie will man damit zig Millionen Familien in Deutschland ernähren? Noch mehr Bürokraten die keine Werte schaffen?

    Vielleicht zeigt sich dieser Niedergang auch an unserer Bauweise. Wer heute ein Haus jenseits der 150m2 Dackelgarage baut, gilt doch schon als Snob. Da kriegt man bestenfalls zu hören, dass das Vorhaben ja niemals wirtschaftlich sein kann, schlimmstenfalls wird man ständig von der Seite angemacht. Aber hallo, ein Haus war noch nie wirtschaftlich, sondern Luxus den man sich gegönnt hat. Von mir aus kann man es auch als Ausdruck von Wohlstand bezeichnen.

    Würde heute ein Investor in DE auf die Idee kommen und einen München 101 Tower bauen wollen, dann würde man ihn für verrückt erklären. Da frage ich mich, waren die Erbauer von Schlössern, Burgen, riesigen Kirchen, die wir heute alle bewundern, auch verrückt?
     
  16. #15 Gast036816, 3. Juli 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das dingen hat etwa 1 mio cbm mehr an rauminhalt als die von a. H. und A. S. geplante halle des volkes in berlin. das monster sollte 290 m hoch werden und 150.000 - 180.000 menschen platz bei massenveranstalt bieten. zum glück wurde es nicht gebaut. solche gigantischen bauten sind nicht wichtig. der mensch wirkt dann wie eine ameise. ich bin kein freund von diesen gigantischen großbauten.

    Baumal - stadtschlösser aus beton mit ein wenig historischer fassade davor. das ist baukunst, die von politiker und lobbyisten diktiert wird - sprich schwachsinn.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Auch kleinste Tiere können beeindruckende Bauten erstellen (siehe Termiten). Ich finde den Kontrast, Mensch und Großbauten, sehr interessant. Er zeigt doch, zu was der Mensch fähig ist, wenn er mal über die üblichen Grenzen hinaus denkt. Wenn wir nur eingefahrene Wege betreten würden, würden wir heute noch vor einem Lagerfeuer sitzen und uns mit Keulen gegenseitig die Schädel einschlagen.

    Die Halle des Volkes ist natürlich durch die Geschichte belastet. Ansonsten wäre das ein Großbau wie jeder andere auch, und für die damalige Zeit wohl einzigartig gewesen (so wie viele Wolkenkratzer heute).
    Ich finde es auch beeindruckend, wie der Mensch einen Koloss wie den A380 dazu bewegen kann, von A nach B zu fliegen. Da mussten auch Grenzen ausgetestet werden, und es waren einige Innovationen erforderlich.

    Jedes einmalige Projekt liefert auch Erfahrungen für die Zukunft. Ich bin mir sicher, die Chinesen werden diese Erfahrungen nutzen, genau so wie sie ihre Erfahrungen im Maschinenbau, der Elektrotechnik, im Automobilbau usw. ständig nutzen um sich zu verbessern.
     
  18. #17 Gast036816, 3. Juli 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Ralf - so habe ich auch einmal gedacht. da hatte ich auch großprojekte abgewickelt als bauleiter. das ist schon ein tolles feeling bei solchen dimensionen mit riesenbaugeräten etwas zu schaffen. trotzdem sollte der mensch das maß aller dinge bleiben und sich nicht in hundert meter hohen räumen dann verloren vorkommen. solche gigantischen bauten müssen auch vom menschen angenommen und akzeptiert werden. da reicht die beeindruckende größe allein nicht.

    am lagerfeuer sitzen einige immer wieder gerne, andere schlagen sich auch immer noch die schädel ein. andere entwickeln sich rückwärts, in dem sie wieder animalischen instinkten folgen, z. b. graffitisprayer, die müssen wie jeder hund ein zeichen setzen. die menschheit ist eben immer noch zu vielen dingen fähig.
     
  19. #18 Inkognito, 3. Juli 2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Die Chinesen sind auch schmerzfrei, denen ist es völlig egal, dass die Tür von der U-bahn aufgehen muss - wenn da eine Stütze lang muss, dann muss die da lang. Da hat der Architekt nicht viel zu melden... muss mal gucken ob ich das Bild noch finde. Wer da aus versehen steht, der muss noch eine Station weiter und zurück. Und hoffen, dass er diesmal beim Stützen-Türen-Lotto gewinnt.

    Ansonsten, ich persönlich finde das CCTV Gebäude deutlich beeindruckender/anspruchsvoller.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Pruefhammer, 3. Juli 2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Ralfs Beobachtungen/Einschätzungen teile ich. Die Frage ist warum wir hier in Europa und auch in Deutschland uns so schwer tun. Die Beobachtung "satt" trifft m.E. zu, muss aber noch ein wenig präzisiert werden. Die Sättigung ist eine Folge des Wirtschaftswunders und unserer Demokratie nach dem 2. Weltkrieg. Unser Wirtschaftssystem und auch unser politisches System haben in der Nachkriegszeit zu großen Erfolgen geführt, wird sind satt. Das wäre nicht so schlimm, wenn es nicht auch dazu geführt hätte, dass wir keine Veränderung mehr zulassen. Da gilt der alte Spruch: wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein. Während unsere Wirtschaft und unser politisches System vor einigen Jahrzehnten noch Weltspitze war, haben wir uns der Illusion hingegeben, dass dies ein Dauerzustand ist. Unser System- und dies schliesst auch die Wege politisches Entscheidungsfindung unbedingt ein- ist überholungsbedürftig, neue Wege und Methoden müssen diskutiert und gefunden werden. Dieser Prozess findet praktisch überhaupt nicht statt.
    Unsere Vollkaskomentalität, empfunden als soziale Gerechtigkeit, ist aber gleichzeitig unser Untergang. Ein System ohne Anreize und Freiheiten wird aber neues nicht wirklich hervorbringen, was unseren Wohlstand auch morgen sichern könnte.
    Es gibt in ganz Europa und auch insbesondere in Deutschland viel zu wenig Existenzgründungen, vor allem im technisch-wissenschaftlichen Bereich. Sind junge Deutsche dümmer als ihre amerikanischen oder chinesichen Zeitgenossen? Wohl kaum, es sind Bürokratie, Abgaben und Regelungswut gepaart mit Missgunst und Neid.
    Merke: der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht
     
  22. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    like, vor allem das mit der Bürokratie
     
Thema:

Wie viele Statiker braucht man

Die Seite wird geladen...

Wie viele Statiker braucht man - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  3. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...
  4. Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik

    Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage und zwei Meinungen von 2 verschiedenen Statikern dazu: Wir bauen ca. 2,00 m neben unserem Haus eine...
  5. Balkonterrasse ohne Statik?

    Balkonterrasse ohne Statik?: Hallo, ich habe eine alte Überdachung abgerissen und stattdessen von einem ortsansässigen Schlosser eine Balkonterasse in metallkonstruktion...