Wie wird der Gesamt-U-Wert berechnet

Diskutiere Wie wird der Gesamt-U-Wert berechnet im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Liebe Experten, die vorhandene Dacheindeckung (asbesthaltige Well-Eternitplatten) wurde demontiert und eine Gaube eingebaut. Lt. EnEV müssen bei...

  1. #1 Rainer2401, 11.12.2016
    Rainer2401

    Rainer2401

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    35619 Braunfels
    Liebe Experten,
    die vorhandene Dacheindeckung (asbesthaltige Well-Eternitplatten) wurde demontiert und eine Gaube eingebaut. Lt. EnEV müssen bei einer solchen Maßnahme Dämmwerte eingehalten werden. Hier haben wir jetzt aber unterschiedliche Werte. Die neue Gaube wurde optimal gedämmt, die neue Eindeckung an den Dachschrägen (aber auch bis zum First) weisen lt. U-wert.net-Berechnung einen Wert von 0,31 auf. Es wäre möglich, diesen Wert zu erhöhen, dann zeigt das u-wert.net-System aber bei allen Maßnahmen Probleme bei der Tauwasserbildung an, die wir gerne vermeiden würden.
    Ein Dachdecker -der das Dach nicht gedeckt bzw. gedämmt hat- sagt, dass die Einhaltung der Werte wichtiger sei als eine mögliche Tauwasserbildung mit Abtrocknungszeiten von 34 Tagen.
    Ist es zulässig, einen Durchschnittswert nachzuweisen, der unter Berücksichtigung der einzelnen Flächen und ihren Dämmwerten im Schnitt den geforderten Wert erreicht, so wie ich es laienhaft in der beigefügten Skizze dargestellt habe. Oder muss jedes einzelne Teil unter 0,24 liegen?
    An sich wird in den Bestimmungen ja nie von den Werten einzelner Details sondern immer vom Dach bzw. der obersten Geschossdecke oder der Gesamt-Maßnahme gesprochen.
    Danke für Ihre Einschätzung.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 11.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hier ist die ENEV herlich uneindeutig.

    Aber da man bei Neubauten ja auch Durchschnittswerte ansetzt und nicht jedes einzelne Element
    die Maximalanforerung erfüllen muss, sollte es hier nicht anders sein.

    Ist aber eher ein theoretisches Problem, oder hast du die Befürchtung hier Ärger zu bekommen?
     
  4. #3 Rainer2401, 11.12.2016
    Rainer2401

    Rainer2401

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    35619 Braunfels
    Hallo Andy,

    danke für die schnelle Antwort.
    Das Problem ist, dass der hinzugezogene Dachdecker uns sagt, wir sollten auf der Unternehmererklärung des anderen Dachdeckers bestehen, die er genau prüfen will.
    Er sagt, dass der Wert jedes Details unter 0,24 liegen muss und dass er es melden will, falls dies nicht so sei.
     
  5. #4 Andybaut, 11.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.699
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    da liegt der Stinkepeter falsch.

    Es geht immer um die Summe aller Bauteile.

    Ob ihr nun ein Dach mit einem gesamt guten Wert oder ein Dach aus verschiedenen Flächen
    mit teilweise guten und teilweise schlechten Werten baut ist erst mal egal.
    In der Summe müssen die Forderungen erfüllt werden.
    Die erfüllt ihr ja.

    Wer ist den dieser "hinzugezogene Dachdecker" ?
    Wieso solltet ihr dem diese Daten geben?
    Das geht den einen Sch..... an.

    Unser ENEV Programm rechnet auch die Durchschnittswerte aus allen Bauteilen.
    Da dürfen durchaus schlechte Bauteile mit dabei sein, die den Mindestanforderungen genügen müssen.
    Die Summe aller U-Werte wird am Ende durch die Bauteilfläche aufgeteilt.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wie wird der Gesamt-U-Wert berechnet

Die Seite wird geladen...

Wie wird der Gesamt-U-Wert berechnet - Ähnliche Themen

  1. U-Steine aus Beton, wie verbinden?

    U-Steine aus Beton, wie verbinden?: Ich möchte aus Beton U-Steinen einen Wasserbehälter und ein Pflanzgefäß bauen. Die Steine werden auf einer ebener Betonschicht platziert. Das...
  2. Wohngebäudevers.: Wohnfläche vs. Wert 1914 / Erfahrungen R&V, BSG

    Wohngebäudevers.: Wohnfläche vs. Wert 1914 / Erfahrungen R&V, BSG: Hallo zusammen, ich suche aktuell für mein 2-Familienhaus aus den 1970ern eine neue Wohngebäudeversicherung und habe zwei Tarife zum Vergleich...
  3. Doppelstabmattenzaun behalten oder verkaufen? Wert?

    Doppelstabmattenzaun behalten oder verkaufen? Wert?: Hallo, Auf unserem Grundstück befindet sich noch ein alter Doppelstabmattenzaun mit Tür und einem breiten Tor (siehe Foto) Hier einige Eckdaten:...
  4. Garagentor u < 0,5 gesucht

    Garagentor u < 0,5 gesucht: Das bisher beste Garagentor fand ich mit u=0,5. Da sollte es doch noch bessere Garagentore geben. Kennt jemand ein Garagentor mit u < 0,5? Habe...
  5. Hauswand u. Hofasphaltarbeiten

    Hauswand u. Hofasphaltarbeiten: Hallo. Der Nachbar hat seine Hoffläche gegen unser Haus Wetterseite mit einer Asphaltdecke versehen lassen. An der Asphaltdecke dem Abschluss zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden