Wieviel kostet eine Badewanne voll heisses Wasser?

Diskutiere Wieviel kostet eine Badewanne voll heisses Wasser? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Wieviel kostet eine Badewanne voll heisses Wasser, wenn das heisse Wasser mit den vollen 24kw eines Durchlauferhitzers erzeugt wurde? Als...

  1. #1 Bauex24, 14.07.2020
    Bauex24

    Bauex24

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel kostet eine Badewanne voll heisses Wasser, wenn das heisse Wasser mit den vollen 24kw eines Durchlauferhitzers erzeugt wurde?
    Als Strompreis können die aktuellen Durchschnittspreise gelten.
    Ebenso interessant wäre eine heiße Dusche von 15min Dauer.
     
  2. #2 Fred Astair, 14.07.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.095
    Zustimmungen:
    2.061
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Fragestellung zu ungenau.
    Welche Temperatur Trinkwasser kalt?
    Welche Temperatur TW warm??
    Füllmenge Badewanne?
    Welche Duschtemperatur?
    Welche Schüttleistung Dusche?
    Was ist der Durchschnittspreis Strom?
    Wieviel kostet TW incl. Abwasser.?
    Wozu das Ganze?
    Physikunterricht nicht aufgepasst?
     
    Bauer85, SvenvH und Feyerabend gefällt das.
  3. #3 vollmond, 14.07.2020
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Irrelevant, der Kostentreiber ist hier klar die Badewanne ;-)
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    770
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    ...obwohl ja eine dreiseitige Duschtrennwand aus Glas auch so viel wie eine Badewanne kosten kann.
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    770
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Man entscheidet sich (außer vielleicht im Schwabenland) nicht wegen der Warmwasserkosten zwischen Wanne und Dusche sondern weil ganz unterschiedliche Nutzungs- und Wohlfühlkonzepte dahinter stehen.
    Duschen nutze ich zur täglichen Körperhygiene und Baden nicht.
    Wer nur eine Badewanne hat wird diese mehrheitlich zum Duschen zweckentfremden.

    Ansonsten hätte dem Fragesteller auch google geholfen:
    Wasserverbrauch Duschen.
     
  6. #6 Bauex24, 14.07.2020
    Bauex24

    Bauex24

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Das darf Dir niemand beantworten, da sehr stark geschäftsschädigend für die Hersteller dieser "Schrottgeräte"
    Den Herstellern ist es ohnehin ein Dorn im Auge, dass man sich im Internet informieren kann.
    Würde herauskommen, dass eine Wanne mit 150 Litern etwa 15.- Euro Stromkosten sind, würde jeder der halbwegs noch Verstand besitzt, das Gerät sofort aus der Wohnung reissen.

    Und Vorsicht:
    Auf solchen Seiten wo das erklärt wird, sind meistens von Herstellern selbst gemachte Seiten um ihren "Schrott" gut aussehen zu lassen, damit viel davon verkauft wird.
     
  7. #7 Bauer85, 14.07.2020
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Wie denn das? Ausgehend von 35ct/kWh Strom entsprechen 15€ also 42kWh. Damit kocht man eine 150 Liter Wanne locker auf.
    Wenn die 150 Liter Füllung um 40K erwärmt werden sollen benötigt das grob geschätzt 6,5 kWh, der Wirkungsgrad elektrischer Direkterwärmer ist nahe 1 womit die warme Wanne um die 2€ kostet und nicht 15.

    Selbstverständlich ist eine Wärmepumpe noch deutlich effizienter und stromsparender.

    Wie gross ist die Wanne und welche Temperatur ist "heiss"?
    Ohne Berücksichtigung von Wärmeverlusten und Anschluskosten ist die Leistung des DLE unbedeutend, es müssen immer ~1,16kWh/m³K aufgewendet werden.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #8 Bauex24, 14.07.2020
    Bauex24

    Bauex24

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Du meinst, bis eine Wanne voll ist schafft es der Stromzähler keine 42 Runden?
     
  9. #9 Bauer85, 14.07.2020
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Wenn bei dem Zähler 42 Runden 42kWh sind dann nicht, zumindest nicht bei Temperaturen in denen man noch irgendwie baden könnte.
     
  10. #10 Bauex24, 14.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.07.2020
    Bauex24

    Bauex24

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wie gross ist denn die Wanne bei 150 Litern und wie heiss wird das Wasser für ein heißes Bad?
     
  11. #11 Bauer85, 14.07.2020
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Ein "heisses" Bad ist individuell verschieden, der eine mag 5K mehr, der andere 5K weniger.
    Eines steht jedoch fest, so lange man sich nicht in siedendem Wasser baden will sind 15€ dennoch nicht annähernd erreichbar.

    P.S.: Zu den Zählerrunden: Meiner macht 75 Runden pro kWh.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 simon84, 14.07.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.654
    Zustimmungen:
    2.423
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was genau is jetzt hier die Erkenntnis? Wasser zu erwärmen braucht viel Energie ? Elektrische Direkt Wärme Erzeugung ist sehr effizient aber Teurer als Gas oder Öl ? Das ist doch alles nix Neues
     
  13. JanRi

    JanRi

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hagen
    Mal konkret mit ein paar Annahmen:

    Kaltwasser habe 15C, wir baden mit 40C -> 25K Delta-T. Es sind 150 Liter in der Wanne und wir ignorieren die Verluste in den Leitungen und am DLE.

    Dann brauchen wir 150*1.163*25=4361,25 Wh, also 4,36 KW, was bei viel zu hohen 35 Cent/KWh dann 1,52 Euro wären.

    Was die Dusche angeht, so kommt es auf den Durchsatz an. Wenn wir einen Duschkopf mit 10 l/min annehmen und 15 Minuten dauernd das Wasser laufen lassen, sind das auch 150 Liter. Bei den gleichen Temperaturen kostet es also das gleiche.

    Dazu kommen in jedem Fall noch die Kosten für Wasser und Abwasser.

    Die 24 KW des DLE sind dabei nur relevant für den Durchsatz. Mit 24 KW schafft man 13,75 l/min bei einem Delta-T von 25K. Falls die Dusche mehr braucht als das, dann wird es kälter.

    Mit obigen Rechnungen kannst du das ganze jetzt selbst an deine realen Werte anpassen. Nicht vergessen: Der Mensch in der Wanne verdrängt eine gewisse Menge Wasser... ganz voll ist also keine ganz gute Idee :-)
     
    Bauer85 und simon84 gefällt das.
  14. #14 BaUT, 15.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2020
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    770
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Gegenfrage 1:
    Und Du bist der erste der das gemessen, dokumentiert und protokolliert hat und sein Ergenis ausgerechnet hier der Öffentlichkeit präsentieren möchte?

    Gegenfrage 2:
    Wozu der Vergleich mit der Dusche? Die wird doch sicher über den selben elektíschen Durchlauferhitzer beheizt. Da kannste doch also ebenfalls dein Messprotokoll starten mit Blick auf den Elektrozähler.

    Meinst Du echt, dass es keine einzige Seite gibt, die das so gut erklären kann wie du und dass es keine Seite gibt, die zu deinem Ergebnis kommt? Könnte das evtl. vielleicht doch an einem Rechenfehler deinerseits liegen und nicht an der "Lügenpresse" der DLE-Hersteller?

    @JanRi hat schon den worst case berechnet und der TE hat darauf nix mehr geantwortet.
    (Offenbar lief bei dem Selbsttest des TE im Keller noch der ein oder andere elektrische Ölradiator mit einem Stückverbrauch von bis zu 2 kW als weiterer Verbraucher unbemerkt mit)

    Reden wir mal von realistischen Werten:
    Um 1 kg Wasser um 1 Grad zu erwärmen werden rd. 1,16 Wh benötigt. Das ist Physik.
    Eine normale Badewanne wird mit etwa 100 Litern befüllt (der Rest bleibt frei als Verdrängungsraum).
    Kaltwassertemperatur Annahme 15 °C
    Badewannensolltemperatur 38 °C
    Detla_theta: 23 K

    Um 100 kg Wasser um 23 Grad zu erwärmen braucht man also 2,668 kWh.
    Warmwasserkosten einer Badewannenfüllung bei einem Wirkungsgrad des DLE von 99%: 0,35 €/kWh x 2,668 kWh = rd. 1 €

    Um bei einer Badewannenfüllung auf einen Warmwasserpreis von 15 EUR zu kommen müsste der Wirkungsgrad des DLE bei unter 10% liegen. Ich hoffe mal nicht dass dies die Kernaussage des TE sein soll. Wenn er solchen Unsinn unter Nennung des von ihm genutzten DLE (Herstellername und Typenbezeichnung) veröffentlicht, dann dürfte er tatsächlich mit einer Klage wegen Rufschädigung rechnen.

    Problematisch werden DLE nur, wenn du mit diesem im Winter bei Außentemperaturen von 0 °C einen Außenpool mit 8 m³ Wasserinhalt auf angenehme 35 °C erwärmen möchtest um dir zu Silvester ein tolles Partyerlebis zu gönnen und dafür einen kleinen DLE mit geringer Leistung und einem Durchsatz von wenigen m³/h verwendest...

    Um 8.000 Liter Wasser um 35 K zu erwärmen braucht es etwa 325 kWh.
    Wenn du dann noch die Auskühlung des Pools während der Aufheiz- und Betriebszeit gegenrechnest kommst Du sicher auf 150 - 200 EUR Heizkosten.
     
  15. #15 driver55, 15.07.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.118
    Zustimmungen:
    515
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Der Junge hat zu oft und zu lange zu heiss gebadet!
     
  16. #16 simon84, 15.07.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.654
    Zustimmungen:
    2.423
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei warmwasser und Heizkosten ist es generell psychologisch ungünstig einzelne Aktivitäten oder sehr kurze Zeiträume zu betrachten.

    da hier doch sehr große Schwankungen entstehen

    viel interessanter sind doch die Gesamtkosten pro Jahr
     
  17. #17 Donpepe, 16.07.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Also habe ich das richtig verstanden, dass es mit einem 12kw DLE nicht um die Hälfte billiger wäre...
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 simon84, 17.07.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.654
    Zustimmungen:
    2.423
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Kommt drauf an was die Rahmenbedingungen sind.

    wenn du einen 11kw DLE hast kann der maximal 11kw pro Stunde verbrauchen.
    24 dementsprechend mehr als das doppelte.

    kommt aber mehr bzw. heißeres Wasser raus

    also auf die Badewanne bezogen bei gleicher fülltemperatur und Menge kein Unterschied

    bei Dusche mit einhebelmischer evtl schon! Weil dann die Temperatur oder die WW Menge anders ist


    Beim Auto gibts das auch umgekehrt.

    300 ps Auto wenig Gas geben kann sparsamer sein als 150 ps Auto immer treten
     
    Donpepe gefällt das.
  19. #19 Donpepe, 17.07.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    war nicht so ernst gemeint. Aber ein interessanter Aspekt zur Disziplinierung der Nutzer der Dusche...

    Beim Auto hat es ja eher was mit der Effizienz über den Lastbereich zu tun... die ist beim DLE eben immer gleich schlecht...

    Grüße
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 Fred Astair, 17.07.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.095
    Zustimmungen:
    2.061
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Du meinst vermutlich gleich gut.

    Es gibt keine effizientere Methode Wasser zu erwärmen, als mit einer direkt vom Wasser umströmten elektr. Heizwendel.
    Der Pferdefuß liegt leider in der grottenschlechten Umweltbilanz der Elektroenergieerzeugung und den fehlenden Energiespeichern.
     
    simon84 gefällt das.
Thema: Wieviel kostet eine Badewanne voll heisses Wasser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kostet eine badewanne voll wasser

Die Seite wird geladen...

Wieviel kostet eine Badewanne voll heisses Wasser? - Ähnliche Themen

  1. Wieviel dB dämmt eine abgehängte Decke, darunter Holzdecke?

    Wieviel dB dämmt eine abgehängte Decke, darunter Holzdecke?: Hallo, ich habe seit geraumer Zeit Probleme mit meinem Nachbarn obendrüber. Vermutlich hat er seine PC-Lautsprecher auf dem Fußboden stehen und...
  2. Wieviel dämmung der bodenplatte

    Wieviel dämmung der bodenplatte: Hallo, Wir bauen heuer eine Dhhälfte mit bodenplatte mit 12 cm Dämmung. Was wären die Einsparungen gegenüber 18 oder 20cm ? Und was würden die...
  3. Wieviel kostet in der Regel die Architektenleistung für ein EFH?

    Wieviel kostet in der Regel die Architektenleistung für ein EFH?: Hallo, nur eine kurze Frage (und auch nicht auf den Euro genau): Wieviel darf (sollte) die Architektenleistung kosten? Unser BVH: EFH ca. 180m²...
  4. Wieviel kostet denn nun ein Architekt?

    Wieviel kostet denn nun ein Architekt?: Hallo zusammen, wir tragen uns derzeit mit dem Gedanken, ein Haus zu bauen, stehen noch ganz am Anfang und haben derzeit von nix 'ne Ahnung....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden